16 LTV Nachwuchsakteure spielen in Witten um die Qualifikation zu den Westdeutschen Ranglisten

Über die verschiedenen Ranglistenstufen auf Kreisebene und die Bezirksvor- und -zwischenrangliste haben sich gleich 16 Spieler und Spielerinnen des LTV Lippstadt für die Endranglisten des Bezirks Arnsberg qualifiziert. Hier spielen die Nachwuchsakteure des LTV um die Qualifikation zur Westdeutschen Ebene zum Top32 Turnier in den verschiedenen Altersklassen. Die Endranglisten finden am 4. und 5. Juni in Witten statt. Die Konkurrenz ist groß und so wird es für die Lippstädter alles andere als leicht sich für die nächste Ranglistenstufe zu qualifizieren.

Bei den Jungen gehen mit Tobias Samol, Justus Reihs, Jakob Kramer und Chris Padubrin gleich vier LTV-Spieler an den Start. Die beiden Erstgenannten aus dem Herrenverbandsligateam des LTV haben sicher Chancen sich für das WTTV Top32 zu qualifizieren, wobei das Feld sehr eng zusammenliegt und von Platz drei bis zehn sicher fast alles möglich ist. Jakob Kramer und Chris Padubrin konnten schon mit der Qualifikation überraschen bei der Zwischenrangliste. Jeder weitere Sieg bei der stark besetzten Endrangliste wäre ein weiterer Erfolg.

Die A-Schüler Max Fortmann und Chris Padubrin sind in einen sehr guten Teilnehmerfeld bei guter Tagesform in der Lage um die letzten Plätze, die für den Start beim WTTV Top32 berechtigen, mitzuspielen. Es wird für beide Spieler aber wirklich alles andere als leicht die Qualifikation zu schaffen. Marius Goebel als B-Schüler kann hier ohne Druck antreten und versuchen seine aktuell noch als Überraschungen zu wertenden Ergebnisse gegen den ein oder anderen Topspieler des Bezirks zu bestätigen.

Bei den B-Schülern geht er dagegen als klarer Favorit in die Rangliste. Mit Jonas Kramer, Finn Tschense, Niclas Leinen und Bastian Wenzel gehen gleich vier weitere LTV-Spieler an den Start im Zwölferfeld der Endrangliste. Hinter Marius ist das Feld sehr ausgeglichen, so dass allen LTV-Spielern auch Siege zuzutrauen sind und durchaus auch noch die ein oder andere Qualifikation zur Westdeutschen Rangliste.

Bei den C-Schülern vertritt der zur kommenden Saison zum LTV wechselnde Jonas Fuchs den Verein. Bei den Jüngsten fällt eine Prognose aber immer schwer, da durch die Tagesform und die Konzentration hier noch viele Schwankungen vorhanden sind. Ihm werden die vielen Spiele gegen gute Gegner aber sicher gut tun um sich weiterzuentwickeln.

Die B-Schülerinnen Carina Wegner, Linda und Kristin Wolf können ebenfalls bei der Bezirksendrangliste viele Erfahrungen sammeln. Jeder Sieg im gut besetzten Feld ist ein Erfolg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü