Vorberichte zu den Spielen vom 14.11.2015

Herren Verbandsliga: DJK BW Annen – LTV Lippstadt (Fr, 19:30)

Vor einer schweren Auswärtsbegegnung steht der LTV am Freitag Abend bei der DJK BW Annen. Der Gastgeber rangiert mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld der Tabelle und musste bis jetzt nur Niederlagen gegen die beiden bestplatzierten Mannschaften der Liga einstecken. Es wird für den LTV also alles andere als leicht zwei Punkte zu entführen. Gute Chancen bestehen direkt zu Beginn der Begegnung. Mit 6:15 weist der Gastgeber eine schlechte Doppelbilanz auf, die der LTV zur Führung nutzen will. In den Einzeln hat Annen in jedem Paarkreuz einen Spieler mit deutlich positiver Bilanz aufzuweisen. Hier sind spannende Spiele vorprogrammiert. Besonders gespannt sein darf man auf die Spiele von Gleitsmann und Samol gegen den Spitzenspieler Hellmann, einem sehr starken Abwehrspieler, der jahrelang in der Oberliga im vorderen Paarkreuz aktiv war.

Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TTC Herne-Vöde (Sa, 18:30, Dusternwegturnhalle)

Ähnlich wie am Vortag, stellt sich die Situation gegen den TTC Herne-Vöde dar. Beim Gast handelt es sich ebenfalls um eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld und auch hier ist bei einer 7:17 Bilanz eine Doppelschwäche auszumachen. In den Einzeln stellt Herne eine sehr ausgeglichene Mannschaft, aus der der Jugendspieler Tobias Maciejok im oberen Paarkreuz etwas herausragt mit einer 8:4 Bilanz. Auch das untere Paarkreuz konnte bis jetzt viele Punkte holen, so dass Michael Ritter und Marc Rocholl vor schweren Aufgaben stehen.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – SC Wiedenbrück 2000 (Sa, 18:30, Dusternwegturnhalle)

Mit dem SC Wiedenbrück empfängt der LTV den Tabellenletzten, der in dieser Saison noch keinen Punktgewinn feiern konnte. Die LTV’er stehen allerdings auch nur einen Rang und zwei magere Punkte vor dem Gast, so dass sich Überheblichkeit schon allein durch den Blick auf die Tabelle verbietet. Zwar konnte der LTV in den letzten Spielen ansteigende Form nachweisen, die Drucksituation gegen Wiedenbrück ist allerdings deutlich höher. Denn zwei Punkte sind im Abstiegskampf schon fast Pflicht, wenn man den Abstand verkürzen will auf die Konkurrenz. Erfreulich wäre ein positiver Start in den Doppeln, die bis jetzt beim LTV nicht funktioniert haben. Hier könnte viel Selbstvertrauen getankt werden für die folgenden Einzelbegegnungen

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt III – DJK Erwitte (Fr, 19:30, Dusternwegturnhalle)

Nach der Niederlage gegen Dedinghausen, wo sich die Mannschaft aber gut verkaufte, steht das nächste Derby gegen die DJK Erwitte an. Erwitte hat sich mit 10:4 Punkten mittlerweile in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt. Der LTV rangiert mit 8:6 Punkten nur knapp dahinter, musste in Dedinghausen aber erkennen, dass gegen die Spitzenmannschaften noch ein gutes Stück fehlt. Auch gegen den Gast aus Erwitte wird es die Mannschaft um Tobias Holthaus sehr schwer haben. Vor allem Jesse und Schlange im mittleren Paarkreuz weisen hochpositive Bilanzen auf, wo es die Lippstädter schwer haben werden zu punkten. Auch die Doppel sind mit 15:7 ein Prunkstück der Erwitter.

Jungen NRW-Liga: SC Westfalia Kinderhaus – LTV Lippstadt (Sa, 14:00)

Die 1. Jungen des LTV wird als momentan ungeschlagener Tabellenführer vom bis jetzt punktlosen Tabellenschlusslicht aus Kinderhaus empfangen. Demnach geht der LTV als klarer Favorit in die Begegnung und möchte auch an den Tischen dieser Favoritenstellung gerecht werden mit einer konzentrierten Leistung. Auch wenn der Spitzenspieler des Gastgebers sicher auch zu den besseren Spielern der Liga gehört, sind Samol und Litschke auf LTV-Seite favorisiert. Vor allem Jan Litschke möchte seine bis jetzt makellose Bilanz weiter ausbauen. Auch an den Positionen 3 und 4 sind Jan Helmig und Max Fortmann in ihren Spielen favorisiert.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – SV Westfalia Rhynern (Fr, 19:00, Dusternwegturnhalle)

Erneut geht es für eine Lippstädter Mannschaft gegen die Spieler aus Rhynern. Nachdem die 3. Jungen nach einer guten Leistung 7:7 spielen konnte und die 4. Jungen sich geschlagen geben musste, wird sich nun die 2. Jungen der schweren Aufgabe stellen. Auch für Louis Grabenschröer und Hendrik Sperber wird es sehr schwer im oberen Paarkreuz zu punkten. Theo Velmerig ist für die Liga viel zu stark, was seine 15:0 Bilanz untermauert. Er ist im Normalfall nicht zu schlagen. Und auch die Nummer 2, Kilian Keilinghaus, geht als Favorit in die Begegnungen gegen die Lippstädter. Wenn der LTV punkten will, so geht das hauptsächlich im unteren Paarkreuz und in den Doppeln.

Jungen Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm – LTV Lippstadt II (Sa, 14:00)

In ihrem zweiten Spiel an diesem Wochenende wird die Zweitvertretung des LTV vom Schlusslicht der Liga, dem TTC GW Bad Hamm, empfangen. Die Spieler sind aus diversen Vergleichen der letzten Jahre bekannt und sind besser als es der momentane Tabellenstand erwarten lässt. Vor allem trifft dies auf das obere Paarkreuz zu, so dass Grabenschröer und Sperber hier aufpassen müssen. Wegner und Goebel sollten dagegen im unteren Paarkreuz ihre Spiele gewinnen können und damit für die Entscheidung zu Gunsten des LTV sorgen können.

Jungen Bezirksliga: TT-Team Bochum – LTV Lippstadt IV (Sa, 14:00)

Die 4. Jungen wird von der Mittelfeldmannschaft aus Bochum empfangen. Auch der LTV befindet sich im Tabellenmittelfeld und könnte sich mit einem Sieg wichtige Plätze nach oben befördern. Im oberen Paarkreuz sind Helmig und Padubrin favorisiert, wobei Tim Helmig an einer Handgelenksverletzung laboriert und unter der Woche mit dem Training aussetzen musste. Im unteren Paarkreuz sind mit Sebastian Groß und Jonas Kramer beim LTV zwei Spieler aktiv, die zuletzt in der Liga überzeugten, gegen Bochum aber auf gleichwertige Gegner treffen werden, so dass der Ausgang der Spiele offen ist. Mindestens ein Doppel sollte zu Beginn gewonnen werden, um das Spiel offen zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü