Vorberichte zu den Spielen am 30.01.2016

Herren Landesliga: DJK SR Cappel – LTV Lippstadt (Sa, 18:30)

Es ist ein Derby, wie man sich kaum ein besseres wünschen kann. Nicht nur, dass das Ortsderby schon von sich aus etwas Besonderes ist. In diesem Fall gleicht es auch einem vorentscheidenden Abstiegsgipfel in der Landesliga. Gerade für den LTV, der aktuell auf einem direkten Abstiegsplatz steht, hängt sehr viel vom Ausgang dieser Partie ab. Aber auch der Gastgeber kann sich mit einem Sieg erstmal ein beruhigendes Polster von drei Punkten erspielen. Es kann von einem ausgeglichenen Spiel ausgegangen werden, wobei der Cappeler Spitzenspieler Strunz nur schwer zu bezwingen sein wird für seine Lippstädter Kontrahenten. Dagegen sollte sich der LTV an den unteren Positionen leichte Vorteile herausspielen können. Gespannt sein darf man auf die Doppel. Hier haben die Cappeler eine deutlich bessere Bilanz vorzuweisen als die LTV’er. Doch bekanntlich hat das Derby seine eigenen Regeln und der LTV wird alles daran setzen möglichst schon früh in Führung zu gehen um mit dem nötigen Selbstvertrauen die Einzelspiele bestreiten zu können.

Herren Bezirksklasse: SV BW Eickelborn – LTV Lippstadt III (So, 11:00)

Zum Derby kommt es am Sonntagmorgen zwischen dem SV BW Eickelborn und der dritten Mannschaft des LTV. Die Mannschaften sind direkte Tabellennachbarn und könnten sich mit einem Sieg jeweils ein gutes Stück von den Abstiegsplätzen entfernen. Bei einem Sieg des LTV wären wohl sogar alle Abstiegsängste endgültig besiegt. Ein großer Anreiz für die junge Mannschaft schon so früh in der Rückserie das Saisonziel erreichen zu können. Beim Gastgeber hängt sehr viel von der Aufstellung ab. In kompletter Aufstellung sind sie sicher besser einzuschätzen als ihr aktueller Tabellenplatz, so dass ein Favorit für diese Begegnung nur schwer auszumachen ist. Der LTV muss daran arbeiten seine Chancen besser zu nutzen. In den letzten Spielen wurden teils beste Möglichkeiten auf Punktgewinne ausgelassen. Dies wird man sich gegen Eickelborn nicht erlauben können und muss daher von Anfang an hellwach agieren und möglichst schon eine Führung nach den Doppeln herausholen.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TTF Bönen (Sa, 15:00)

Für die 1. Jungen des LTV steht an diesem Wochenende das Spiel gegen den stärksten Verfolger der Jungen NRW-Liga, den TTF Bönen, an. Daher muss die Mannschaft um Jan Litschke sehr konzentriert an die Tische gehen, um den Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen und wichtige Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Zwar gehen Jan Litschke und Tobias Samol im oberen Paarkreuz leicht favorisiert an die Tische, jedoch ist gegen die Spieler aus Bönen alles möglich, sodass beide in bester Form auflaufen sollten um erfolgreich zu sein. Im unterem Paarkreuz wird es für den LTV besonders gegen die Nummer 3 schwer, da Bönen dort einen der besten Spieler des unteren Paarkreuzes aufgestellt hat. Für die Mannschaft heißt es daher in dieser Woche bereits mit voller Konzentration zu trainieren, um das bestmögliche Ergebnis am Samstag möglich zu machen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – LTV Lippstadt IV (Fr, 19:00)

Dieses Wochenende steht bereits das nächste vereinsinterne Duell in der Bezirksliga an. Die 3. Jungen empfängt die 4. Jungen, wobei die Favoritenrolle bei der 3. Jungen als Tabellenführer liegt. Trotzdem möchte die 4. Jungen um Tim Helmig versuchen, die Mannschaft um Amadeus Osburg zu ärgern und eventuell eine Überraschung zu erspielen. Das Hinspiel ging noch deutlich mit 8:2 an die 3. Jungen, daher kann man gespannt sein, ob es der 4. Jungen gelungen durch konzentriertes Training die Leistungsunterschiede der Mannschaften zu verkleinern.

Jungen Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm – LTV Lippstadt III (Sa, 13:00)

Am Samstag geht es für die 3. Jungen direkt gegen den TTC GW Bad Hamm weiter. Hier geht man als klarer Favorit in die Begegnung und möchte weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln. Hierbei sind besonders Amadeus Osburg und Jakob Kramer als Punktgaranten auszumachen, wobei auch Niklas Hess und Nils Becker offene Spiele im unterem Paarkreuz vor sich haben. Auch wenn man sich dieser Favoritenrolle bewusst ist, ist es für die Mannschaft wichtig konzentriert zu agieren, um nicht fahrlässig zu spielen und so doch den ein oder anderen Punkt zu verschenken.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – DJK Roland Rauxel (Sa, 14:00)

Für die 2. Jungen geht es an diesem Wochenende gegen den Tabellenzweiten aus Roland Rauxel. Da man im Rennen um die vorderen Tabellenplätze noch mitreden möchte wäre ein Sieg hier sehr wichtig. Jedoch ist sich die Mannschaft um Louis Grabenschröer der Stärke der Gäste, vorallem im oberen Paarkreuz, bewusst und wird daher auch versuchen, jede Chance, die sich ergibt, zu nutzen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TTC Westfalia Herne (Sa, 15:00)

Die 4. Jungen hat am Sonntag ihr 2. Spiel an diesem Wochenende vor sich. Mit dem TTC Westfalia Herne stellt sich eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion vor, die jedoch über ein gutes oberes Paarkreuz verfügt und auch im unterem Paarkreuz gegenüber der 4. Jungen favorisiert ist. Daher ist man auf Punkte von Tim Helmig und Chris Padubrin angewiesen und muss auf Aussenseiterpunkte von Sebastian groß und Jonas Kramer hoffen, um das Spiel erfolgreich gestalten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü