Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt II – TTV Neheim-Hüsten II (Sa, 18:30)

Die 2. Herren erwartet nach ihrem Abstieg aus der Landesliga mit dem TTV Neheim-Hüsten II einen Aufsteiger aus der Bezirksklasse. Der LTV geht in nahezu unveränderter Aufstellung in die Saison mit den Spielern Dirk Rodefeld, Eugen Pipus, Wilfried Birkner, Hanno Link, Lars Averkamp, Fabian Schreiner und Klaus Rödermund. Der direkte Wiederaufstieg ist das erklärte Ziel des Teams, das dafür einen der ersten beiden Tabellenplätze am Saisonende belegen muss. Im ersten Spiel muss der LTV allerdings wegen Verletzungen und Urlaub auf die Spieler Rodefeld, Pipus und Rödermund verzichten. Dafür kommen aus der 3. Mannschaft die Spieler Tim Helmig und Jakob Kramer zum Einsatz. Gegen den Gast aus Neheim ist die Mannschaft trotz des Fehlens wichtiger Stützen favorisiert. Nachdem die Doppel in der Vorsaison mit für den Abstieg verantwortlich waren, sollen sich möglichst früh in dieser Saison erfolgreiche Doppelkonstellationen herauskristallisieren.

Herren Bezirksliga: TTC Holzwickede – LTV Lippstadt III (So, 11:00)

Auch die dritte Mannschaft startet an diesem Wochenende in die Bezirksligasaison mit den Spielern Amadeus Osburg, Tim Helmig, Jakob Kramer, Alexander Nolte, Dustin Gesinghaus, Chris Padubrin und Louis Grabenschröer. Das Team ist mit einem Durschnittsalter von gerade mal 17 Jahren sehr jung aufgestellt und besitzt daher noch reichlich Entwicklungspotenzial über die Saison. So dürften die ersten Spiele für ein “Ankommen” in der Liga genutzt werden um sich an die Spielstärke zu gewöhnen. Danach ist dem Team viel zuzutrauen und am Ende der Saison sollte ein guter Mittelfeldplatz erreicht werden können. Neuzugang vom PTSV Dortmund Dustin Gesinghaus übernimmt direkt in seiner ersten Saison für den LTV das Amt des Mannschaftskapitäns und hat die Aufgabe die junge Mannschaft durch die Bezirksligasaison zu führen. Gegen Holzwickede ist ein ausgeglichenes Match zu erwarten. Die Gäste verfügen über eine ganze Reihe an sehr erfahrenen Spielern, wovon der ein oder andere sicher schon mehr TT-Jahre hinter sich hat als die ganze LTV-Mannschaft zusammen. Von der aktuellen Spielstärke wäre der LTV sogar leichter Favorit, doch die Frage bleibt, ob die Spieler schon genug Erfahrung mitbringen für einen Sieg gegen einen Kontrahenten wie den TTC Holzwickede, von dem viele Spieler in früheren Jahren schon in deutlich höheren Ligen aktiv waren.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TV Fredeburg II (Sa, 18:30)

Die vierte Mannschaft des LTV startet gleich mit einem richtig starken Gegner in die Saison. Der TV Fredeburg II gehört in kompletter Aufstellung ohne Frage zu den Top 3 Mannschaften der Liga und wird direkt ein echter Prüfstein für den LTV, der seinerseits mit einem Mittelfeldplatz am Ende der Saison vollauf zufrieden wäre. Zum Team des LTV gehören Paul Kramer, Neuzugang vom SV Germania Wuppertal Manuel Felsch, Jan Helmig, Hendrik Sperber, Marius Goebel, Tobias Holthaus, Frank Wolf, Christian Schimon und Ralf Heckmann. Der Gast aus Fredeburg ist ohne Ausnahme für die jeweiligen Positionen stark besetzt und wird auch in den Doppeln dementsprechend ausgeglichen aufgestellt sein. Es wäre schon als Überraschung zu werten, wenn der LTV hier am ersten Spieltag punkten könnte.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt III – LTV Lippstadt II (Sa, 15:00)

In der NRW-Liga kommt es zum nächsten vereinsinternen Duell. Beide Teams mussten gegen die 1. Mannschaft des LTV am letzten Spieltag klare 0:8 Niederlagen einstecken. Diese Ergebnisse zeigen, dass die beiden Teams in etwa gleich einzuschätzen sind mit leichten Vorteilen für die 2. Mannschaft. Im Vorfeld der Begegnung ist mit vielen knappen Spielausgängen zu rechnen, doch am Ende sollte sich die 2. Mannschaft knapp durchsetzen können bei normalem Spielverlauf.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TuS Wadersloh II (Sa, 15:00)

Für die vierte Nachwuchsmannschaft des LTV startet an diesem Wochenende die Bezirksligasaison. Mit Finn Tschense, Jannes Mähling, Lowik Hardeel und Niclas Leinen gehen für den LTV vier Spieler an die Tische, die noch keine Erfahrung auf Bezirksebene aus ihren vergangenen Spielzeiten mitbringen. Dementsprechend warten in der Saison viele schwere Partien auf die junge Mannschaft. Mit dem TuS Wadersloh II wartet allerdings am ersten Spieltag eine Mannschaft, gegen die man sich trotz aller Unerfahrenheit durchsetzen muss. Denn auch die Wadersloher haben keine Erfahrung auf Bezirksebene und aus Spielen aus der Vergangenheit von Ranglisten und Meisterschaften kann man ableiten, dass die LTV-Spieler in ihren Partien durchweg favorisiert sind.

Jungen Bezirksklasse: TSC Eintracht Dortmund – LTV Lippstadt V (Sa, 14:30)

Erstmals geht auch eine fünfte Nachwuchsmannschaft des LTV auf Bezirksebene auf Punktejagd. In der Aufstellung Lars Schulze Frielinghaus, Bastian Wenzel, Norwin Wilden und Jakob Naouri Khoualdia geht der LTV das Abenteuer Bezirksklasse an. Es wird eine schwere Saison für die jungen Lippstädter werden, die in fast allen Begegnungen als Außenseiter an die Tische gehen. Gegen den TSC Eintracht Dortmund muss vor allem das obere Paarkreuz diese Außenseiterrolle annehmen. An den Positionen 3 und 4 sollte man dagegen auf Augenhöhe agieren können. Eventuell ist im oberen Paarkreuz Schulze Frielinghaus etwas zuzutrauen, da er sich in den letzten Monaten durch intensives Training ein gutes Stück verbessert hat. Ob es aber gegen die starken Gegner aus Dortmund schon reichen kann, muss abgewartet werden. Der Gegner stellt in jedem Fall einen guten Gradmesser dar für die LTV’er, denn die Dortmunder werden sich am Ende der Saison wohl im Mittelfeld der Tabelle wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü