Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt II – DJK SR Cappel (Sa, 18:30, Dusternwegturnhalle)

Es wird sicher eines der interessantesten Spiele der diesjährigen Bezirksligasaison, wenn sich der LTV im Derby mit der DJK Cappel duelliert. Denn für beide Teams geht es nach dem gemeinsamen Abstieg in der vergangenen Saison um den Aufstieg in die Landesliga. Aktuell befindet sich der LTV auf dem zweiten Tabellenrang und damit auf dem letzten direkten Aufstiegsplatz. Die Gäste rangieren einen Rang dahinter, der die langwierige Aufstiegsrelegation nach sich ziehen würde. Beide Mannschaften werden daher sicher alles in die Waagschale werfen um den Sieg in diesem wichtigen Spiel davonzutragen. Einen eindeutigen Favoriten kann man im Vorfeld nicht ausmachen, auch wenn der LTV in dieser Saison bisher etwas erfolgreicher agiert und vor allem in den Doppeln bisher sehr gute Leistungen zeigte.

Herren Bezirksliga: DJK SR Cappel II – LTV Lippstadt III (So, 10:00)

Auch der dritten Mannschaft des LTV steht ein Derby bevor. Gegen die Zweitvertretung der DJK Cappel, kann man allerdings ohne Druck antreten, da man sich mit guten Leistungen längst ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle abgesetzt hat. Der Gastgeber braucht dagegen jeden Punkt im Abstiegskampf. Vor allem im oberen Paarkreuz ist die DJK sicher gut genug besetzt um den LTV vor Probleme zu stellen. Beim LTV setzt man darauf, dass man über die Ausgeglichenheit die nötigen Punkte für den Sieg einfahren kann.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TTC DJK Bad Westernkotten (Sa, 17:00)

Die Gäste aus Bad Westernkotten haben als Aufsteiger aus der Kreisliga bisher zwei Siege einfahren können im Verlauf der Hinserie bei sieben Niederlagen und befinden sich mitten im Abstiegskampf. Der LTV ist als Tabellenvierter Favorit in dieser Begegnung. Dennoch kann der Gast den Lippstädtern in kompletter Aufstellung sicher gefährlich werden, zumal sich die Spieler aus vergangenen Spielzeiten gut kennen.

Jungen NRW-Liga: Post SV Gütersloh – LTV Lippstadt (So, 11:00)

Die 1. Jungen des LTV geht gegen den abstiegsbedrohten Gastgeber klar favorisiert in die letzte Begegnung der Hinserie. Mit einem Sieg würde man sich in der Rückserie alle Optionen offen halten um einen der ersten beiden Tabellenplätze und die damit verbundene Qualifikation für die westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften zu erreichen. Wenn das Team um Tobias Samol die Aufgabe in Gütersloh genauso konzentriert angeht wie die letzten Partien, dürften die Gastgeber im Normalfall bezwungen werden.

Jungen NRW-Liga: Post SV Gütersloh – LTV Lippstadt II (Sa, 15:00)

Schon einen Tag vorher muss die zweite Jungen nach Gütersloh reisen und kann weitere wichtige Punkte sammeln um sich weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen. Die Chancen stehen mit einer ähnlichen Leistung wie am vergangenen Spieltag gegen den TTC Rödinghausen gut, wo die ganze Mannschaft überzeugen konnte. Auch gegen Gütersloh kann es ähnlich knapp werden, wobei der LTV leichte Vorteile auf seiner Seite haben sollte.

Jungen NRW-Liga: Post SV Gütersloh – LTV Lippstadt III (So, 15:00)

Zu guter Letzt muss auch die dritte Mannschaft im Kellerduell der Liga gegen Gütersloh an die Tische. Der LTV als Tabellenletzter muss hier unbedingt punkten, wenn man nicht vorzeitig schon den Anschluss an die vorderen Mannschaften verlieren möchte. Sollten beide Teams komplett antreten, ist von knappen Spielen auszugehen.

Jungen NRW-Liga: TTC Rödinghausen – LTV Lippstadt III (Sa, 15:00)

Gegen den TTC Rödinghausen ist der LTV nur Außenseiter. Der Spitzenspieler des Gastgebers ist im Normalfall für die Lippstädter nicht zu bezwingen und auch an den anderen Positionen ist der TTC favorisiert. Trotzdem möchte man sich mit einer guten Leistung in die Winterpause verabschieden um in der Rückserie noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TuS Wadersloh (Do, 18:00)

Nach zuletzt klaren Niederlagen bietet sich für den LTV im Kreisduell gegen den TuS Wadersloh eine Chance für einen Mannschaftserfolg. Beide Mannschaften stehen mit bisher einem Sieg in unteren Tabellenregionen und sind von der Spielstärke als nahezu gleich anzusehen. Ein knapper Spielausgang ist daher vorprogrammiert, wobei der Wadersloher Spitzenspieler Falkenstein mit einer nahezu ausgeglichen Bilanz am oberen Paarkreuz für Tschense und Mähling nur schwer zu bezwingen sein wird.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – SV Holzen (Sa, 15:00)

Zwar trennen beide Mannschaften aktuell nur ein Tabellenplatz, doch liegt der SV Holzen mit 7:7 Punkten dennoch deutlich vor dem LTV mit 3:9 Punkten. Es wird für die Mannschaft um Norwin Wilden also eine schwere Aufgabe, auch wenn man sicher nicht komplett chancenlos ist. Holzen stellt mit Max Schlinkmann eine gute Nummer 1 und ist auf den anderen Positionen ausgeglichen besetzt. Wichtig wäre mindestens ein Erfolg in den Doppeln, damit der Anschluss nicht schon zu Beginn abreißt und man einem Rückstand hinterherlaufen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü