Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TTC Mennighüffen (Fr, 19:30, Dusternweghalle)

Im Nachholspiel des ersten Spieltages trifft der LTV Lippstadt in der Verbandsliga auf den Gast aus Mennighüffen. Für beide Teams ist es das erste Spiel der Saison, dementsprechend ungewiss sind die Spieler in Bezug auf das Einschätzen ihrer eigenen Form nach der Saisonvorbereitung. Vom Papier her unterscheiden sich die Teams in der Spielstärke kaum voneinander. In allen Paarkreuzen ist von spannenden und ausgeglichenen Spielen auszugehen mit dementsprechend offenem Spielausgang der Begegnung. Der LTV geht die Saison in der Aufstellung Christian Gleitsmann, Jan Litschke, Marcel Brannekemper, Marc Rocholl, Tobias Samol und Justus Reihs an. Der LTV stellt mit einem Durschnittsalter von 22 Jahren die jüngste Mannschaft der Liga, gefolgt vom TTC Mennighüffen mit einem Durchschnittsalter von 26 Jahren. Ein Sieg in dieser Begegnung wäre für den LTV eine wichtige Standortbestimmung in der Liga und auch eine Bestätigung für eine gute Form zu Saisonbeginn.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt II – TuS Westfalia Sölde (Do, 20:00, Dusternweghalle)

Nach dem deutlichen 9:0 Auftaktsieg gegen Neheim-Hüsten, möchte die 2. Herren des LTV auch im zweiten Saisonspiel dort anknüpfen, wo sie vor zwei Wochen aufgehört hat. Die Aufgabe wird allerdings deutlich schwieriger gegen den Gast aus Sölde. In kompletter Aufstellung verfügt der Gast über eine starke Nummer 1 und eine sehr ausgeglichene Mannschaft an den weiteren Positionen. Ohne Frage gehört die Mannschaft damit zu den besseren Teams der Liga. Am ersten Spieltag fehlte allerdings die Nummer 1, so dass es eine hohe Niederlage zu verkraften gab. Der LTV geht nahezu in bester Aufstellung in das Spiel und ist je nach Gästeaufstellung leichter bis klarer Favorit in der Begegnung.

Herren Bezirksliga: TTV Neheim-Hüsten II – LTV Lippstadt III (Sa, 16:00)

Zwar konnte die 2. Herrenmannschaft die Neheimer überaus deutlich besiegen zum Saisonauftakt, zu viele Rückschlüsse sollte die 3. Mannschaft aus diesem Ergebnis aber nicht ziehen, da Neheim-Hüsten mit zwei Ersatzspielern antrat. In kompletter Aufstellung ist sicher mit einem knappen Spielausgang zu rechnen. Leichte Vorteile dürfte der Gastgeber im oberen Paarkreuz besitzen, wo Osburg und Helmig stark gefordert sein werden. Sollte dem LTV der nächste Sieg gelingen, wäre dies für die junge Mannschaft ein gutes Zeichen, dass das Team sich nicht mit dem Abstiegskampf beschäftigen muss und schon jetzt die Spielstärke für einen guten Mittelfeldplatz mitbringt.

Herren Bezirksklasse: TTC Niederbergheim – LTV Lippstadt IV (So, 10:00)

Der TTC Niederbergheim ist aus der Kreisliga aufgestiegen und gleich mit einem Sieg in die Saison gestartet. Auch der LTV konnte sein erstes Spiel siegreich gestalten, ist aber gut damit beraten kein Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit Soukri und Aust ist der Gastgeber im oberen Paarkreuz gut besetzt. Hier wird es für Kramer und Felsch nicht leicht werden ein Übergewicht zu erspielen. In der Mitte ist der LTV gegen die unangenehm spielenden Gerenkamp und Bohr zwar leicht favorisiert, doch sichere Punktgewinne sind auch hier nicht absehbar. Und im unteren Paarkreuz verfügt Niederbergheim mit Licht über einen talentierten Nachwuchsspieler, der gute Fortschritte gemacht hat und sicher auch nicht leicht zu bezwingen sein wird.

Jungen NRW-Liga: FC Bühne – LTV Lippstadt III (So, 11:00)

Der Gastgeber aus Bühne ist mit einem deutlichen Sieg in die Saison gestartet, der LTV musste sich dagegen in den beiden vereinsinternen Duellen geschlagen geben. Ob es gerade an diesem Spieltag das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison geben wird, ist fraglich. Bühne stellt eine sehr ausgeglichene Mannschaft mit einem der besten unteren Paarkreuze der Liga. Punkte für Joel Blanke und Jonas Kramer wären an diesen Positionen eine große Überraschung. Im oberen Paarkreuz sollten Jakob Kramer und Chris Padubrin auf Augenhöhe agieren können. Um als Mannschaft aber Punkte mitzunehmen, müsste es absolut perfekt laufen und sowohl Kramer als auch Padubrin ungeschlagen bleiben. Davon kann im Vorfeld aber nicht ausgegangen werden, zumal auch die Doppel gegen so eine ausgeglichene Mannschaft nur schwer zu gewinnen sein werden.

Jungen Bezirksklasse: DJK Germania Kamen – LTV Lippstadt V (Sa, 13:00)

Gegen die DJK Germania Kamen geht die fünfte Jungenmannschaft des LTV als klarer Außenseiter in die Begegnung. Kamen startete mit einem deutlichen 8:0 Sieg in die Saison, der LTV war mit seinem Unentschieden gegen Eintracht Dortmund mehr als zufrieden. Die Hürde gegen Kamen wird nochmals deutlich höher, da die Gastgeber an den Positionen 1-3 sehr stark besetzt und in allen Spielen favorisiert sind. Die Nummer 4 fällt dagegen etwas ab. Hier können die Lippstädter eventuell verhindern, dass das Ergebnis zu deutlich ausfällt. Vielleicht schafft es das Team aber erneut zu überraschen und erreicht doch mehr als den ein oder anderen Ehrenpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü