Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – Hammer SC (Fr, 20:00)

Nach dem Sieg im Saisonauftakt gegen Cappel, möchte der LTV II im ersten Heimspiel der Saison gerne nachlegen. Die Gäste stellen seit Jahren eine grundsolide Landesligamannschaft, die sich am Saisonende immer im gesicherten Mittelfeld befindet. Für den LTV also keine leichte, aber doch durchaus eine lösbare Aufgabe. Die Nummer 1 des Gastes hebt sich etwas vom Rest der Mannschaft ab. An den anderen Positionen unterscheiden sich beide Teams kaum voneinander, auch wenn die Hammer leichte Vorteile auf ihrer Seite haben, wenn man den TTR-Punkten glauben möchte. Für den LTV bietet sich in einer Saison mit dem Ziel des Klassenerhalts die Chance mit einem weiteren Sieg einen starken Saisonstart hinzulegen, der bei den folgenden schweren Spielen für das nötige Selbstvertrauen sorgen kann.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – PTSV Dortmund (Sa, 18:30)

Etwas anders stellt sich die Situation eine Liga tiefer bei der dritten Mannschaft des LTV dar. Nach dem verpatzten Saisonstart in Sölde, soll gegen die Gäste aus Dortmund der erste Saisonsieg her. Die ausgeglichen besetzte Gästemannschaft ist allerdings nicht zu unterschätzen. Einige Materialspieler schlagen in den Reihen der Dortmunder auf und die liegen dem LTV normalerweise nicht besonders. Auf LTV Seite kann man wieder auf Dirk Rodefeld und Klaus Rödermund zurückgreifen, die beim Saisonauftakt noch gefehlt hatten.

Herren Bezirksklasse: TuS Bruchhausen – LTV Lippstadt IV (Sa, 16:00)

Gegen einen der Meisterschaftsfavoriten muss der LTV IV am zweiten Spieltag der Bezirksklasse an die Tische. Bruchhausen konnte sich schon zur Rückserie der letzten Saison verstärken und zählte zu den besseren Teams der Liga. Ihre Stärke konnte die Mannschaft auch schon im ersten Saisonspiel unter Beweis stellen beim 9:0 Kantersieg in Brilon. Der LTV, der seinerseits ebenfalls gut mit einem Sieg gegen Cappel II in die Saison gestartet ist, geht jedenfalls als Außenseiter in die Begegnung.

Jungen NRW-Liga: 1. FC Gievenbeck II – LTV Lippstadt (So, 10:00)

Gegen die zweite Mannschaft aus Gievenbeck möchte der LTV, der in Bestbesetzung mit Reihs, Osburg, Helmig und Kramer antritt, den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel einfahren. Für eine zweite Mannschaft eines Vereins ist der Gastgeber ausgesprochen gut besetzt und fällt erst auf Position 4 etwas ab. Im Normalfall sollte der LTV aber auch an den anderen Positionen immer das kleine Stück besser besetzt sein, so dass ein klarer Sieg erwartet werden kann.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – 1. FC Gievenbeck (Fr, 18:00)

Zum genau umgekehrten Duell kommt es schon am Freitag, wo sich die zweite Mannschaft des LTV mit dem haushohen Meisterschaftsfavoriten messen darf. Dieser wurde im letzten Jahr Westdeutscher Mannschaftsmeister und stellt damit die stärkste Nachwuchsmannschaft NRW’s. Da kein Spieler aus Altersgründen ausgeschieden ist, wird auch in diesem Jahr kein Weg an den Gästen vorbeiführen. Für den LTV, der mit Goebel, Padubrin, Wegner und Wenzel antritt, kann es daher nur um Schadensbegrenzung gehen und wenn möglich in einem der Spiele den Ehrenpunkt zu ergattern. Die Punkte gegen den Abstieg müssen definitiv in anderen Begegnungen geholt werden.

Jungen Bezirksliga: TuS Querenburg – LTV Lippstadt III (Sa, 12:00)

Zum Saisonauftakt fährt die dritte Mannschaft des LTV in der Bezirksliga nach Bochum-Querenburg. Der LTV tritt mit der Stammbesetzung Sebastian Groß, Joel Blanke, Lars Schulze Frielinghaus und Norwin Wilden an. Die vier LTV’er treffen auf eine unausgeglichen besetzte Gastmannschaft. Gerade die weibliche Spitzenspielerin von Buttlar gehört zu den stärksten Gegnern auf die die LTV’er in der Liga treffen werden. Doch spätestens an Position 4 ist der LTV klar favorisiert, da der Gast hier stark abfällt. Im Normalfall sollte sich ein ausgeglichenes Spiel entwickeln, wo es im Vorfeld schwer fällt einen Favoriten auszumachen.

Jungen Bezirksklasse: TTC turflon Werl – LTV Lippstadt V (Sa, 13:30)

Nach dem überraschend deutlichen Sieg im Vereinsduell, möchte der LTV auch beim ersten “echten” Saisonspiel punkten. Der Gastgeber zählt als Aufsteiger aus der Kreisliga zu den Neulingen der Liga und wird wohl gegen den Abstieg spielen. Ab Position 2 sollte der LTV favorisiert in die Begegnungen gehen und einen Sieg einfahren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü