Herren Verbandsliga: TuS Bardüttingdorf – LTV Lippstadt (Sa, 18:30)

Zum Abschluss der bis jetzt perfekt verlaufenden Hinserie hat der LTV beim Gastspiel in Bardüttingdorf eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der Gastgeber steht auf dem dritten Tabellenplatz und ist seit sechs Spieltagen unbesiegt. Bis auf einen Spieler stehen alle Akteure hoch positiv an ihren Positionen, so dass es für die LTV-Spieler nicht leicht wird sich einen eindeutigen Vorteil zu erspielen. Ein Sieg wäre allerdings wichtig um die Verfolger nicht nochmals herankommen zu lassen und stattdessen mit einem komfortablen Vorsprung in die Winterpause gehen zu können.

Herren Bezirksliga: TTC turflon Werl II – LTV Lippstadt II (Sa, 17:00)

Beim Gastspiel in Werl möchte die Zweitvertretung des LTV die Hinserie unbedingt mit einem Sieg abschließen, nachdem die letzten Wochen nicht nach Wunsch verliefen. Aktuell steht man aber weiterhin auf einem Aufstiegsplatz und könnte diesen mit einem Sieg auch in die Winterpause retten. Werl steht aktuell auf Tabellenplatz sechs und ist gerade in Bestbesetzung eine gefährliche Mannschaft mit den beiden Abwehrspielern Kleineberg und Brunberg an den Positionen 1 und 2, wobei vor allem Erstgenannter zu den besten Spielern der Liga gehört. Auch an den Positionen dahinter ist der Gastgeber ausgeglichen besetzt. Da der LTV nicht komplett antreten kann, wird es eine schwere Aufgabe werden die Punkte mitzunehmen.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – TuWa Bockum-Hövel (Sa, 18:30)

Nach einer guten Halbserie in der neuen Umgebung, möchte die junge LTV-Mannschaft die Hinserie gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Bockum-Hövel gerne mit einem Erfolg abschließen um das gute Gefühl der letzten Spiele mitnehmen zu können in die Rückserie. Bockum-Hövel verfügt über drei sehr spielstarke Akteure, von denen aber in den seltensten Fällen alle drei mit an Bord sind. Sollte dies gegen den LTV aber der Fall sein, ist der LTV höchstens noch auf Augenhöhe, wenn nicht sogar leichter Außenseiter, denn auch die eigene zweite Mannschaft konnte sich nur sehr knapp gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste durchsetzen. Erfreulich wäre, wenn die im letzten Spiel gut funktionierenden Doppel erneut eine Führung erspielen könnten.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – SSV Meschede (Sa, 18:30)

Mit dem SSV Meschede stellt sich der Tabellenzweite in Lippstadt vor, der die LTV’er mehr als nur fordern wird. Der Gast verfügt über starke Doppel. Hier wäre es für den LTV wichtig nicht komplett unter die Räder zu kommen und den Rückstand nicht zu Beginn der Partie schon anwachsen zu lassen. In den Einzeln liegen die Stärken der Gäste an den Positionen 1 und 5, die jeweils hochpositive Bilanzen vorweisen können. An den weiteren Positionen sollte der LTV ebenbürtig sein und mit etwas Glück die Partie ausgeglichen gestalten können. Mit einem Sieg würde man sogar nochmals in die Spitzengruppe der Liga vorstoßen und die Serie punktgleich mit dem SSV Meschede beenden.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt III – 1. FC Gievenbeck (Sa, 15:00)

Sollte der Gast aus Gievenbeck komplett antreten, wäre selbst ein Ehrenpunkt schon als positive Überraschung zu werten. In jedem Fall ist der Gast als stärkste Mannschaft der Liga gegen die sich im Abstiegskampf befindenden LTV’er klarer Favorit und wird sich aller Voraussicht nach deutlich durchsetzen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – PTSV Dortmund (Mi, 18:30)

Im Duell mit dem Tabellennachbarn bietet sich dem LTV die Chance sich ins Mittelfeld der Tabelle abzusetzen. Der Gast konnte im bisherigen Saisonverlauf eine Partie gewinnen, der LTV derer zwei. Es ist daher von einem ausgeglichenen Spiel auszugehen, wo ein Favorit im Vorfeld kaum zu ermitteln ist. Dem LTV sollte die gute Leistung gegen Wadersloh Auftrieb geben, auf der man aufbauen kann.

Jungen Bezirksliga: SV Westfalia Somborn – LTV Lippstadt IV (Sa, 14:00)

Gegen die im Mittelfeld platzierte Mannschaft aus Somborn erwartet die LTV’er Tschense und Mähling im oberen Paarkreuz starke Kontrahenten. Beide weisen hochpositive Bilanzen auf und werden sicher nur schwer zu bezwingen sein. Dagegen sollten Hardeel und Leinen im unteren Paarkreuz Vorteile haben. Ob dies am Ende zu etwas Zählbarem reicht, muss man abwarten. Chancenlos sollten die Lippstädter beim Gastspiel in Somborn jedenfalls nicht sein.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – TTG Menden II (Fr, 18:30)

Zum Kellerduell der Liga empfängt der LTV, aktuell Drittletzter der Liga, das Schlusslicht der TTG Menden II. Diese konnten bisher noch nicht punkten in der Vorrunde und der LTV sollte bestrebt sein die wichtigen Punkte im Abstiegskampf in Lippstadt zu behalten. Im unteren Paarkreuz kann von ausgeglichenen Spielen ausgegangen werden, wohingegen Schulze Frielinghaus und Wenzel gegen ihre Gegner favorisiert sind, wenn man den bisher erspielten Bilanzen Glauben schenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü