scoreworx Cup Lippstadt 21. – 23. April

TT-Spieler fiebern scoreworx Cup entgegen

Durch den Einstieg des Unternehmens scoreworx Software als Namenssponsor des TT-Turniers des LTV, läuft das Turnier in diesem Jahr nicht mehr unter den altbekannten Lippstädter Stadtmeisterschaften, sondern unter neuem Namen, dem scoreworx Cup Lippstadt – Fritz Kirsch Gedächtnisturnier.

Doch der Inhalt ist größtenteils unverändert. Vor allem für die Erwachsenen bietet sich bei einem Mix aus Zweierteamklassen – mittlerweile in fünf Leistungsklassen von 2800 bis 3700 TTR-Punkten abgestuft – und Einzel- sowie Doppelkonkurrenzen, die ebenfalls in fünf Leistungsklassen angeboten werden, ein altbekanntes Bild. Organisator Christian Gleitsmann sieht hier keinen Änderungsbedarf: “Die Teamklassen wurden in den letzten Jahren immer sehr gut angeboten, so dass wir hier das Programm um eine fünfte Klasse erweitert haben. Die Einzel- und Doppelklassen dagegen haben wir unberührt gelassen. Da ist sicher für jeden was dabei.”

Anders stellt sich das Bild im Nachwuchsbereich dar. Hier gibt es in diesem Jahr größtenteils nur noch Unterteilungen nach Spielstärke und weniger nach dem Alter der Spieler. Das Ziel des Ausrichters ist es homogenere Klassen anbieten zu können, wo ein Großteil der Spieler Chancen auf den Sieg hat und es im Vorfeld keine klaren Favoriten mehr gibt. “Beim Herbst Cup 2016 hat dieses Konzept schon sehr gut funktioniert und viele knappe Spielausgänge zur Folge gehabt. Daher haben wir diese Art der Nachwuchsklassen auch für den scoreworx Cup ins Leben gerufen” erläutert Christian Gleitsmann zu den Gründen der Umstellung. Vor allem die Nachwuchs III und IV Klassen bis 1050 und 850 TTR-Punkten lassen auch Spieler Siege einfahren, die noch nicht so lange beim Tischtennis dabei sind und auf anderen Turnieren häufig schon in den Gruppenspielen ausscheiden. Fragen zu den einzelnen Klassen beantwortet der Ausrichter gerne unter 017623578708 oder tt-lippstadt@web.de. Hier ist es auch möglich zu klären, in welcher Klasse die Nachwuchsakteure mit ihren individuellen TTR-Punkten starten dürfen.

Auf Grund der Änderungen ist es schwer vorherzusehen, ob denn vom LTV auch wieder Spieler und Spielerinnen den Sieg beim Heimturnier davontragen können. Dagegen möchten die Spieler der ersten Herren, die gerade erst den NRW-Ligaaufstieg realisiert haben, in den Teamkonkurrenzen ein Wörtchen um die Titel mitreden. Vor allem in der Team I Konkurrenz gehen mit Christian Gleitsmann, Marcel Brannekemper, Marc Rocholl und Tobias Samol gleich eine ganze Reihe an Spielern der 1. Herren des LTV an den Start.

Aktuell sind die Anmeldezahlen noch nicht im Bereich der Vorjahre, so dass der LTV noch auf viele Kurzentschlossene hofft, die ein paar Stunden beim scoreworx Cup in Lippstadt verbringen möchten. Es sind in allen Konkurrenzen noch Startplätze frei. Anmeldungen sind noch bis eine halbe Stunde vor Konkurrenzbeginn möglich, dann auch direkt in der Halle ohne Voranmeldung. Weitere Informationen zum Turnier sind im Internet unter https://www.ltv-lippstadt-tt.de/turniere/scoreworx_cup/ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü