Nachberichte zu den Spielen vom 7.11.2015

Herren Landesliga: DJK Paderborn II – LTV Lippstadt II 9:7

Erneut waren es am Ende die Doppel, die bei einem Sieg und drei Niederlagen den Unterschied ausmachten. In den Einzel präsentierte sich der LTV auf Augenhöhe und stark verbessert zu den Leistungen vor ein paar Wochen. Doch ohne erfolgreiche Doppel ist es schwer die Rückstände in der Landesliga noch in einen Sieg zu verwandeln. So lief es gegen Paderborn auch eher schlecht zu Beginn, da nur Birkner/Rodefeld punkten konnten. In den Einzeln spielte Wilfried Birkner, erstmals am oberen Paarkreuz im Einsatz, bärenstark und punktete gleich doppelt. Auch Fabian Schreiner hat seine Formkrise überwunden und war in der Mitte Garant für zwei Siege. Da Dirk Rodefeld und Lars Averkamp in je einem Einzel siegreich waren, rettete man sich ins Abschlussdoppel, welches Hanno Link / Lars Averkamp aber abgeben mussten mit 1:3 Sätzen. Da mit dem SV Neubeckum ein Konkurrent um den Abstieg überraschend punktete, findet der LTV sich aktuell auf einem direkten Abstiegsrang wieder.

Herren Bezirksklasse: TTV Dedinghausen – LTV Lippstadt III 9:4

Es war für die jungen Lippstädter das erwartet schwere Spiel gegen komplett angetretene Gastgeber. Diese waren durch Stefan Richter und Harald Betkerowitz vor allem im oberen Paarkreuz klar überlegen, so dass alle vier Spiele an Dedinghausen gingen. Auch im Doppel waren beide nicht zu bezwingen. Auf LTV Seite punktete das Doppel Max Fortmann / Jan Helmig, sowie im Einzel Jan Helmig, Max Fortmann und Tobias Holthaus. Knapp im fünften Satz verloren das Doppel Kramer/Grabenschröer, sowie beide Spieler auch je ein Einzel. Mit etwas mehr Glück in den knappen Spielen, wären die LTV-Spieler also durchaus nah an einem Punktgewinn gewesen.

Jungen NRW-Liga: SV Arminia Appelhülsen – LTV Lippstadt 1:8

Wie erwartet konnte sich die 1. Jungenmannschaft, bei der Louis Grabenschröer für Tobias Samol spielte, gegen Appelhülsen klar durchsetzen. Lediglich Assenkamp, die Nummer 1 des Gastgebers, konnte in einem äußerst knappen Viersatzspiel Jan Helmig schlagen. Jan Litschke dagegen dominierte das Spitzenspiel gegen Assenkamp in drei klaren Sätzen. Ansonsten musste nur Max Fortmann in seinem Einzel noch einige enge Situationen überstehen. Die weiteren Spiele gingen deutlich an den LTV, der damit weiterhin die Tabellenführung in der NRW-Liga inne hat. Es punkteten: Litschke/Grabenschröer (1), Helmig/Fortmann (1), Litschke (2), Helmig (1), Fortmann (2), Grabenschröer (1).

Jungen Bezirksliga: DJK Roland Rauxel – LTV Lippstadt II 8:5

Dieses Spiel zeigte deutlich auf, wie wichtig die Eingangsdoppel sind für den weiteren Spielverlauf. Beide Doppel gingen knapp im Entscheidungssatz verloren. Diesen Rückstand konnten die Lippstädter in den Einzeln nicht mehr aufholen. Dabei zeigten vor allem Simon Wegner und Marius Goebel im unteren Paarkreuz starke Leistungen. Beide blieben in den paarkreuzinternen Spielen ungeschlagen und steuerten je zwei Siege bei. Den fünften Punkt holte Louis Grabenschröer gegen Joshua Busemann. Leider verpasste die Mannschaft den Anschluss an die vorderen Plätze und muss die restlichen Spieler der Hinserie erfolgreich gestalten, wenn man in der Rückserie noch am oberen Tabellendrittel anklopfen möchte.

Jungen Bezirksliga: DJK Roland Rauxel – LTV Lippstadt III 6:8

Gleich zwei Matchwinner gab es in diesem wichtigen Spiel um die Tabellenführung der Bezirksliga auf Seiten des LTV. Zum einen Jakob Kramer, der mit drei Einzel- und einem Doppelsieg einen hervorragenden Tag erwischte und auch den starken Aaron Busemann bezwingen konnte. Zum anderen Niklas Hess, der es zum zweiten Mal in Folge schaffte als Nummer 4 im entscheidenden letzten Spiel die Nummer 2 der gegnerischen Mannschaft zu schlagen. Ebenfalls konnten sich Amadeus Osburg mit zwei Einzelsiegen und Nils Becker mit einem Erfolg in die Siegerliste eintragen. Als Lohn dieser starken Leistung hat die Mannschaft, die mit diesem Sieg die Hinserie ungeschlagen beenden konnte, schon drei Punkte auf den ärgsten Verfolger Vorsprung, so dass bei einer ähnlich starken Rückserie gute Chancen auf die Meisterschaft und den NRW-Liga Aufstieg bestehen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TTC GW Bad Hamm 8:2

Sehr stark präsentierte sich die 4. Jungen des LTV bei ihrem deutlichen 8:2 Heimerfolg gegen die Gäste aus Hamm. Lediglich das Doppel Sebastian Groß / Jonas Kramer mussten sich dem gegnerischen Spitzendoppel erwartungsgemäß geschlagen geben, sowie Chris Padubrin der Nummer 1 des Gastes aus Hamm nach fünf knappen Sätzen. Besonders erfreulich sind die Ergebnisse im unteren Paarkreuz, in dem Sebastian Groß und Jonas Kramer alle ihre Spiele in drei Sätzen für sich entscheiden konnten. Beide Spieler konnten sich mittlerweile an das Niveau der Bezirksliga in ihrem ersten Jahr in dieser Liga gewöhnen. Diese Leistungen lassen in den zukünftigen Spielen auf weitere gute Leistungen der beiden Akteure hoffen, wodurch sich die Mannschaft in der oberen Tabellenregion doch noch festsetzen könnte mit einer guten Rückserie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü