Nachberichte zu den Spielen am 30.01.2016

Herren Landesliga: DJK SR Cappel – LTV Lippstadt II 9:7

Zum wiederholten Male stand die LTV-Reserve in dieser Saison am Ende der Partie mit leeren Händen da, obwohl man erneut knapp vor einem Erfolg stand. Statt dessen kassierte man die vierte 9:7 Niederlage und die fünfte Niederlage im Abschlussdoppel der Saison bei keinem einzigen Sieg. Umso ärgerlicher, dass sich diese Serie im Abstiegsgipfel gegen den Nachbarn fortsetzte. Zwar konnten die Einzel ausgeglichen gestaltet werden, wobei sich Hanno Link mit zwei Einzelsiegen hervorheben konnte. Doch drei Niederlagen in den Doppeln waren eben erneut nicht aufzuholen für den LTV, der damit in arge Abstiegsbedrängnis gerät bei nun drei Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Es punkteten: Pipus/Schreiner (1), Link (2), Averkamp (1), Schreiner (1), Rödermund (1), Nolte (1).

Herren Bezirksklasse: SV BW Eickelborn – LTV Lippstadt III 6:9

Einen noch schlechteren Start in den Doppeln als die 2. Mannschaft erwischte die 3. Herren beim Gastspiel in Eickelborn. 0:3 stand es nach den Anfangsdoppeln, doch im ersten Einzeldurchgang zeigten die LTV-Akteure, dass sie sich dadurch keineswegs entmutigen ließen. Außer Tim Helmig, der in seinem Einzel große Probleme mit den Aufschlägen des Gegners hatte und zwei Matchbälle ausließ, gewannen der Reihe nach Alexander Nolte, Paul Kramer, Max Fortmann, Jan Helmig und Tobias Holthaus, so dass es nach der ersten Einzelrunde plötzlich 5:4 für den LTV stand. Zwar gestaltete sich der zweite Einzeldurchgang deutlich ausgeglichener und es konnten nur noch Paul Kramer, Tim Helmig und Jan Helmig punkten, doch es reichte zur 8:6 Führung. Dann schlug die Stunde von Tobias Holthaus, der sein Einzel unbedingt gewinnen musste, da das Abschlussdoppel schon verloren hatte. In den letzten beiden Spielen gegen Werl-Büderich und Turflon Werl stand er in der gleichen Situation und hatte seine Nerven nicht im Griff und verlor seine Einzel trotz 2:0 Satzführung noch, so dass die Mannschaft zwei Mal in ein Unentschieden einwilligen musste. Gegen Eickelborn vergab er im vierten Satz einen Matchball und beim Zwischenstand von 1:7 im Entscheidungssatz sah es so aus als wenn sich das Geschehene wiederholen sollte. Doch er steckte nicht auf und bezwang seinen Gegner tatsächlich noch mit 11:8 und löste damit im LTV-Lager großen Jubel über den 9:6 Sieg aus, womit der Klassenerhalt bei nun sechs Punkten Vorsprung endgültig gesichert sein sollte.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TTF Bönen 8:2

Mit einem starken 8:2 konnte sich die 1. Jungen des LTV gegen Bönen durchsetzen. Hierbei konnten bereits beide Doppel deutlich gewonnen werden, was einen perfekten Start darstellte. Durch Siege von Litschke, Samol und Reihs ging der LTV mit 5:0 in Führung, ehe Fortmann sich Brackelmann, geschlagen geben musste. Erneute Siege von den stark aufspielenden Litschke und Samol sorgten bereits für die Vorentscheidung, bevor Reihs ebenfalls Brackelmann, der somit für beide Punkte der Gäste sorgte, gratulieren musste. Fortmann konnte im Anschluss den Sieg für den LTV sicherstellen. Durch den Sieg gegen den direkten Verfolger konnte der LTV die Führung auf den zweiten Tabellenplatz nun auf 5 Zähler ausbauen, was einen komfortablen Vorsprung darstellt.
Es punkteten: Reihs/Fortmann(1), Litschke/Samol(1), Litschke(2), Samol(2), Reihs(1), Fortmann(1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – LTV Lippstadt IV 7:7

Ein sehr spannendes Spiel lieferten sich die 3. und 4. Jungen des LTV an diesem Wochenende. Bereits in den Doppeln wurden die Punkte geteilt, was auf einen engen Spielverlauf hindeutete. Die ersten 3 Einzel wurden allesamt im Entscheidungssatz entschieden, wobei lediglich Tim Helmig für die 4. Jungen punkten konnte. Siege von Sebastian Groß und Tim Helmig, welcher einen sehr guten Tag erwischte, brachten die 4. Jungen dann erstmals in Führung. Für die 3. Jungen konnten dann Jakob Kramer und Nils Becker, welcher ebenfalls einen guten Tag erwischte, punkten und somit die 3. Jungen in Führung bringen. Wichtig für die 4. Jungen war der Sieg von Jonas Kramer zum Augleich, da in den Überkreuzspielen keine Überraschungen mehr passierten und das Unentschieden somit gesichert war.
Es punkteten für LTV III: Osburg/Kramer, Jakob(1), Osburg(2), Kramer, Jakob(2), Becker(2)
für LTV IV: Padubrin/Groß(1), Helmig(3), Padubrin(1), Groß(1), Kramer, Jonas(1)

Jungen Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm – LTV Lippstadt III 1:8

Im Samstagsspiel konnte sich die 3. Jungen deutlich gegen den TTC GW Bad Hamm durchsetzen. Bereits beide Doppel konnte die Mannschaft deutlich mit 3:0 für sich entscheiden, so wie die ersten 3 Einzel. Nils Becker bewahrte in seinem Spiel die Nerven und konnte sich knapp durchsetzen, ehe Amadeus Osburg den Ehrenpunkt für den Gastgeber zulassen musste. Durch diesen Sieg konnte die 3. Jungen die Tabellenführung behaupten, ist jedoch nur noch knapp vor den 3 Verfolgern, wodurch eine spannende Rückserie zu erwarten ist.
Es punkteten: Osburg/Becker(1), Kramer/Hess(1), Osburg(1), Kramer(2), Becker(2), Hess(1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – DJK Roland Rauxel 8:2

Die 2. Jungen konnte ihr Spiel überraschend deutlich mit 8:2 für sich entscheiden. Die Punkte aus den Doppeln wurden noch geteilt, ehe der LTV mit 4 Einzelsiegen in Folge dem Gast aus Roland Rauxel davonziehen konnte. Besonders wichtig war der Sieg von Grabenschröer gegen Aaron Busemann, mit dem im Vorfeld nicht gerechnet werden konnte. Jan Helmig musste sich Busemann dann jedoch geschlagen geben, doch Grabenschröer, Sperber und Goebel konnten jeweils erneut punkten und den Sieg somit sichern. Durch den Sieg konnte man sich auf den 2. Tabellenplatz vorschieben und hält das Rennen um die Meisterschaft weiter spannend.
Es punkteten: Grabenschröer/Sperber(1), Helmig(1), Grabenschröer(2), Sperber(2), Goebel(2).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TTC Westfalia Herne 6:8

In ihrem 2. Spiel musste sich die 4. Jungen knapp mit 8:6 dem Gast aus Herne geschlagen geben. Besonders ärgerlich ist, dass bereits beide Doppel verloren gingen und dieser 0:2 Rückstand im folgenden nicht mehr aufgeholt werden konnte. Tim Helmig spielte erneut stark auf und konnte alle seine 3 Einzel gewinnen. Im oberen Paarkreuz standen durch einen Sieg von Padubrin somit 3 Siege gegen 1 Niederlage, wobei Herne im unterem Paarkreuz die Nase mit 3:1 vorne hatte, da lediglich Sebastian Groß punkten konnte. Da in den Überkreuzspielen die Überraschung ausblieb, war die Schwäche in den Anfangsdoppeln letztendlich ausschlaggebend für die knappe Niederlage der 4. Jungen.
Es punkteten: Helmig(3), Padubrin(2), Groß(1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü