Herren NRW-Liga: DJK Paderborn – LTV Lippstadt 3:9

Das erste wirklich wichtige Spiel im Abstiegskampf der NRW-Liga konnte der LTV überraschend deutlich für sich entscheiden. Im Vorfeld war von einer knappen Begegnung auszugehen, die sich in den Doppeln auch anbahnte. Gleitsmann/Litschke gewannen im Entscheidungssatz, Brannekemper/Samol unterlagen deutlich und Rocholl/Reihs gewannen ihr Doppel mit 3:1 Sätzen, wobei sie es nach hohen Führungen teils unnötig spannend machten. In den Einzeln fand der LTV dann immer besser in die Partie. Vor allem die Mitte mit Marcel Brannekemper und Marc Rocholl zeigte sich gegenüber den vorherigen Spielen deutlich verbessert. Mitentscheidend war die Tatsache, dass der LTV die beiden einzigen wirklich knappen Einzelbegegnungen von Gleitsmann gegen Bormann und Samol gegen Korff im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Es punkteten: Gleitsmann/Litschke (1), Rocholl/Reihs (1), Gleitsmann (2), Brannekemper (2), Rocholl (1), Samol (1), Reihs (1).

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TTSG Rietberg-Neuenkirchen 9:6

Die junge LTV-Mannschaft weiß in der Landesliga als Aufsteiger von Spieltag zu Spieltag mehr zu überzeugen. Die Gäste waren bis zu diesem Spieltag ungeschlagen in der Liga und sicher für junge und unerfahrene Mannschaften ein unangenehm zu spielender Gegner mit vier Materialspielern. Doch davon ließen sich die LTV’er nicht beeindrucken und konnten gleich die ersten beiden Doppel durch Helmig/Pipus und Osburg/Gesinghaus gewinnen. In der Folge konnte Rietberg-Neuenkirchen nochmals ausgleichen durch einen Sieg im dritten Doppel und durch die Niederlage von Amadeus Osburg, doch der stark aufspielende Tim Helmig brachte den LTV mit einem Sieg über Ulrich Schäfer, einen der stärksten Spieler der Liga, erneut in Führung. Diese konnten Dustin Gesinghaus und Ersatzspieler Lars Averkamp im unteren Paarkreuz zur 6:3 Führung ausbauen. Die zweite Einzelrunde verlief zwar ausgeglichener, ein Sieg war für die Gäste aber außer Reichweite. Es punkteten: Helmig/Pipus (1), Osburg/Gesinghaus (1), Helmig (2), Pipus (1), Kramer (1), Gesinghaus (1), Averkamp (2).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DJK Erwitte 9:5

Der LTV musste auf Rodefeld, Link und Kramer verzichten. Bei den Gästen fehlten Schlange und Hiebert. Zu Beginn konnten sich Erwitte absetzen und es sah lange Zeit nicht nach einem Heimsieg des LTV aus. Doch die entscheidenden Punkte konnten die Ersatzspieler des LTV, Jan Helmig und Hendrik Sperber, im unteren Paarkreuz holen, wo sie sich klar überlegen zeigten und drei Einzelpunkte beisteuerten. Erneut stark präsentierte sich Wilfried Birkner mit zwei Einzelsiegen, der mittlerweile seine Bilanz auf 8:0 Siege ausbauen konnte bei nur vier Satzverlusten. Auch Klaus Rödermund bleibt mit 5:0 Spielen weiter ungschlagen und steuerte gegen Erwitte zwei Punkte bei. Weitere Punkte für den LTV holten Averkamp und das Doppel Birkner/Rödermund. Auf Seite der Erwitter Gäste punkteten Berkenbusch/Busemann und Jesse/Paulus im Doppel, sowie Sierpinski, Busemann und Berkenbusch im Einzel. Der LTV konnte seine Tabellenführung mit dem Sieg verteidigen, wohingegen die Gäste sich wieder in Richtung Tabellenmittelfeld bewegen.

Herren Bezirksklasse: TV Brilon – LTV Lippstadt 0:9

Der Gastgeber konnte wegen diversen Verletzungen keine Mannschaft stellen, sodass der LTV diese Begegnung kampflos gewann.

Jungen NRW-Liga: TTC Rödinghausen – LTV Lippstadt 1:8

Mit dem vierten deutlichen Sieg im vierten Spiel verteidigte der LTV die Tabellenführung vor dem Verfolger aus Gievenbeck. In Rödinghausen, die nicht in Bestbesetzung antraten, war der LTV durchweg überlegen. Zu seinem zweiten NRW-Liga Einsatz kam Jakob Naouri Khoualdia, der für Justus Reihs spielte. An der Seite von Tim Helmig gewann er das Doppel und zeigte auch im Einzel eine starke Leistung, das sein Gegenüber nur hauchdünn in vier Sätzen gewinnen konnte. In den anderen Begegnungen gaben die Lippstädter nur noch einen Satz ab. Es punkteten: Osburg/Kramer (1), Helmig/Khoualdia (1), Osburg (2), Helmig (2), Kramer (2).

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – TSV Eintracht Belle 5:8

In diesem wichtigen Spiel in der NRW-Liga, setzte es am Ende eine sehr bittere Niederlage für den LTV. Die Führung wechselte lange Zeit hin und her zwischen beiden Mannschaften. Zu Beginn ging der Gast mit 3:1 in Führung. Der LTV konnte aber seinerseits zum 4:3 zurückschlagen. Da auch Simon Wegner mit 2:1 in Führung lag, sah es gut aus für ein Unentschieden oder einen Sieg. Doch das Spiel von Wegner ging noch verloren und auch danach lief für den LTV nur noch sehr wenig zusammen. Vor allem die Niederlagen von Goebel und Wegner in den Überkreuzspielen gegen das untere Paarkreuz des Gastes waren überraschend und am Ende der ausschlaggebende Punkt für die Niederlage. Da nutzte auch die gute Leistung von Jonas Kramer wenig, der in seinen beiden Einzeln ungeschlagen blieb. Es punkteten: Goebel/Wegner (1), Goebel (1), Tschense (1), Kramer (2).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DSC Wanne-Eickel II 8:2

Da die Gäste nur zu dritt anreisten, entwickelte sich ein einseitiges Spiel zu Gunsten des LTV, der Sebastian Groß krankheitsbedingt ersetzen musste. Für ihn sprang Lars Wegner ein. Punkten konnten die Gäste zweimal durch ihren Spitzenspieler Hartung, der gegen Schulze Frielinghaus und Blanke gewinnen konnte. In den weiteren Partien gewann Wanne-Eickel aber keinen Satz, so dass der Sieg auch in der Höhe vollkommen verdient war. Der LTV konnte die Tabellenführung erobern. Allerdings stehen sie schweren Partien gegen Wadersloh, Bönen und Kamen noch aus, so dass die Mannschaft weiß, dass es nochmals einer Leistungssteigerung bedarf, wenn man den Platz an der Sonne für längere Zeit genießen möchte und um den Aufstieg in die NRW-Liga mitspielen möchte. Es punkteten: Kampflos (3), Schulze Frielinghaus/Blanke (1), Schulze Frielinghaus (1), Blanke (1), Wilden (1), Wegner (1).

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TuS Sundern III 8:1

Da der Gast bei Weitem nicht in Bestbesetzung antrat, hatte die Mannschaft um ihre Nummer 1 Bastian Wenzel wenig Probleme mit ihren Gegnern und konnte den wichtigen ersten Saisonsieg einfahren. Die Doppel gestalteten sich noch größtenteils ausgeglichen. Wenzel/Hardeel siegten mit 3:1, Fuchs/Stratmann mit 3:2 Sätzen. In den Einzeln holte der LTV allerdings fünf glatte 3:0 Siege. Einzig Jonas Fuchs musste über die volle Distanz gehen, gewann aber den letzten Satz dann doch konzentriert und souverän mit 11:3. Den Ehrenpunkt musste Marcel Stratmann gegen Bauermeister hinnehmen. Es punkteten: Wenzel/Hardeel (1), Fuchs/Stratmann (1), Wenzel (2), Hardeel (2), Fuchs (2).

Mädchen Bezirksliga: TTV Kneblinghausen – LTV Lippstadt 3:7

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel festigten die LTV Mädchen die Tabellenführung in der Bezirksliga vor dem Verfolger aus Erwitte. Gegen Kneblinghausen begann die Begegnung mit einer Niederlage. Wegner/Wolf unterlagen knapp in fünf Sätzen im Doppel. Doch drei Siege brachten den LTV schnell in Führung, die sich die Lippstädterinnen bis zum Ende auch nicht mehr nehmen ließen. Es punkteten: K. Wolf (3), Wegner (3), Wilden (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü