Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TuS Bexterhagen 9:0

Auch rechnerisch konnte der LTV mit dem höchsten Saisonsieg nun den Aufstieg in die NRW-Liga verwirklichen. Der LTV schaffte es gegen die abstiegsbedrohten Gäste nochmals eine konzentrierte Leistung abzurufen und war selten in Gefahr einen Punkt abzugeben. Einzig Marc Rocholl musste in seinem Einzel in den Entscheidungssatz. Alle anderen Stammspieler der Mannschaft gewannen ihre Doppel und Einzel jeweils mit 3:0. Positiv überraschen konnte Ersatzspieler Simon Wegner aus der 4. Mannschaft. Er gewann an der Seite von Jan Litschke gegen das gegnerische Spitzendoppel und nach 0:2 Satzrückstand mit einer deutlichen Leistungssteigerung auch sein Einzel noch mit 3:2 Sätzen. Es punkteten: Gleitsmann/Brannekemper (1), Litschke/Wegner (1), Rocholl/Reihs (1), Gleitsmann (1), Brannekemper (1), Rocholl (1), Samol (1), Reihs (1), Wegner (1).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt – TTG Menden II 9:3

Die zweite Mannschaft konnte sich im knappen Aufstiegsrennen der Bezirksliga gegen den Gast aus Menden, der stark ersatzgeschwächt antrat, schadlos halten. Nach einer 2:1 Doppelführung erhöhte der LTV mit fünf Einzelsiegen schnell auf 7:1 und war damit schon uneinholbar davon gezogen. Auch von zwei Einzelsiegen der Mendener ließ man sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und Siege der beiden Abwehrspieler Birkner und Link beendeten die Partie zu Gunsten des LTV, der jetzt dem wohl alles entscheidenden Spiel gegen die DJK Cappel am kommenden Spieltag entgegen fiebert. Es punkteten: Birkner/Link (1), Rodefeld/Rödermund (1), Rodefeld (1), Birkner (2), Link (2), Averkamp (1), Schreiner (1).

Herren Bezirksliga: PTSV Dortmund – LTV Lippstadt III 5:9

Eine konzentrierte und starke Leistung brachte dem LTV auch ohne Spitzenspieler Helmig gegen PTSV Dortmund, die nahezu in Bestbesetzung antraten, einen nicht selbstverständlichen Auswärtssieg. Damit verteidigt das junge LTV-Team erfolgreich den vierten Tabellenplatz. Ein Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus Sölde verheißt allerdings noch spannende zwei Spieltage. Gegen Dortmund lag man, wie schon so häufig, mit 1:2 nach den Doppeln zurück. Osburg/J. Kramer gewannen ihr Doppel, wohingegen Nolte/Gesinghaus und Grabenschröer/Goebel unterlagen. In den Einzeln konnten Gesinghaus und Grabenschröer jeweils doppelt punkten und ungeschlagen bleiben. Im oberen Paarkreuz war Spitzenspieler Henne erwartungsgemäß etwas zu stark für Nolte und Osburg. Beide gewannen ihre zweiten Einzel aber souverän. Ebenfalls einen Sieg konnten Kramer und Ersatzspieler Goebel beisteuern.

Herren Bezirksklasse: SV RW Westönnen – LTV Lippstadt IV 8:8

Gegen die gegen den Abstieg kämpfenden Gastgeber, bei denen Spitzenspieler Keggenhoff seine beiden Einzel verletzungsbedingt kampflos abgab, konnte der LTV diesen Vorteil nicht in einen doppelten Punktgewinn umsetzen. Zwar startete man positiv mit 2:1 aus den Doppeln, doch in den Einzeln war nach guter erster Einzelrunde, die mit dem zweiten kampflosen Punkt zusammen eine 7:3 Führung brachte, kein LTV-Spieler mehr in der Lage sein Einzel zu gewinnen. So lag man vor dem Abschlussdoppel plötzlich mit 7:8 hinten, doch Felsch/Holthaus setzten sich hier nach 1:2 Satzrückstand noch denkbar knapp im Entscheidungssatz durch und sicherten so wenigstens noch das Unentschieden. Es punkteten: Felsch/Holthaus (2), Sperber/Wolf (1), Felsch (1), P. Kramer (1), J. Helmig (1), Holthaus (1), Sperber (1).

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – TTC Rödinghausen 7:7

Zum Saisonabschluss konnte sich der LTV in einem spannenden Spiel nochmals einen Punkt sichern gegen den Tabellenvierten. Dabei überzeugten Amadeus Osburg und Simon Wegner auf ganzer Linie. So steuerten beide LTV-Spieler je drei Einzelsiege und zusammen einen Punkt im Doppel zum Unentschieden bei. Sebastian Groß und Niklas Hess mussten dagegen ebenso oft gratulieren, so dass das Unentschieden im Endeffekt in Ordnung ging. Der LTV konnte sich damit auf den sechsten Tabellenrang vorschieben und den FC Bühne in der Tabelle noch überholen.

Jungen Bezirksliga: DJK Ewaldi Aplerbeck – LTV Lippstadt IV 8:0

Lediglich drei Satzgewinne durch Tschense/Mähling im Doppel und Finn Tschense im Einzel waren dem LTV beim Tabellenzweiten vergönnt. Die weiteren Partien gingen deutlich an Aplerbeck, die den LTV-Spielern ihre Grenzen aufzeigten. Trotz der hohen Niederlage zum Saisonabschluss bleibt ein positives Gesamteindruck des Teams hängen, dass mit 17:15 Punkten einen guten fünften Tabellenplatz erspielen konnte.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – TTF Bönen 0:8

Auch die fünfte Jungen des LTV musste im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Bönen die Höchststrafe verkraften. Hier war Norwin Wilden knapp an einem Sieg dran, verlor das Spiel aber dann doch noch im Entscheidungssatz. Weitere Satzgewinne holten Niclas Leinen und Bastian Wenzel.

Jungen Bezirksklasse: TTG Menden – LTV Lippstadt V 6:8

Im letzten Saisonspiel konnte der LTV nochmals einen Sieg feiern beim Tabellenletzten aus Menden, musste aber lange zittern in einer ausgeglichenen Begegnung. Großen Anteil am Sieg hatte Norwin Wilden mit drei Einzelerfolgen. Ebenso erfolgreich war Bastian Wenzel, so dass die beiden Spieler allein sechs Punkte zum Sieg beisteuern konnten. Ein Sieg von Niclas Leinen und das Doppel Leinen/Wenzel brachten die weiteren Punkte. Der sechste Tabellenplatz ist für die junge Lippstädter Mannschaft ein gutes Abschneiden in der neuen Liga, womit sowohl die Spieler als auch die Trainer und Betreuer zufrieden sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü