Herren Verbandsliga: TuS Bexterhagen – LTV Lippstadt 3:9

Erneut hatte der LTV in den Anfangsdoppeln knappe Situationen zu überstehen. Doch Gleitsmann/Litschke gewannen nach 0:2 Rückstand noch mit 12:10 im Entscheidungssatz. Da auch Rocholl/Reihs siegreich waren, ging der LTV im zehnten Saisonspiel zum zehnten Mal mit einer Führung aus den Doppeln. Beide Doppel sind mit 9:0, bzw. 7:0 in der gesamten Hinserie noch ungeschlagen. In den Einzeln konnte sich der LTV immer weiter absetzen, so dass der Sieg gegen Bexterhagen am Ende ungefährdet war. Zwar verliefen einige Spiele knapp, doch vor allem im unteren Paarkreuz waren Samol und Reihs ihren Gegnern klar überlegen. Es punkteten: Gleitsmann/Litschke (1), Rocholl/Reihs (1), Gleitsmann (2), Litschke (1), Brannekemper (1), Rocholl (1), Samol (1), Reihs (1).

Herren Bezirksliga: TTG Menden II – LTV Lippstadt II 2:9

Es war die richtige und für die Tabelle auch überaus wichtige Reaktion, die die LTV’er auf den eher durchwachsenen letzten Spieltag gaben. Gegen Menden war man direkt voll bei der Sache und gewann alle drei Doppel durch Rodefeld/Pipus, Birkner/Link und Averkamp/Schreiner. Dirk Rodefeld und Eugen Pipus konnten im oberen Paarkreuz mit zwei Siegen auf 5:0 erhöhen. Doch Menden kämpfte sich mit zwei Siegen nochmals heran. Fabian Schreiner und Lars Averkamp ließen aber mit deutlichen Siegen keine Zweifel aufkommen und hoben den Vorsprung auf 7:2 an. Erneute Siege von Rodefeld und Pipus sicherten den wichtigen Mannschaftserfolg. Der LTV rangiert daher weiter auf dem zweiten Tabellenplatz und kann am nächsten Samstag im Derby gegen die DJK Cappel einen weiteren Schritt in Richtung Landesligaaufstieg gehen.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – PTSV Dortmund 9:3

Mit einem deutlichen Sieg konnte sich der LTV in der Bezirksliga bis auf Tabellenplatz vier vorschieben. Nach langer Zeit wurden zwei Doppel zu Beginn gewonnen, die das nötige Selbstvertrauen für die restlichen Spiele gaben. Osburg/Kramer und Nolte/Helmig waren erfolgreich, wohingegen Gesinghaus/Holthaus gratulieren mussten. Großen Anteil am Teamerfolg hatten Tim Helmig und Jakob Kramer, die neben ihren Doppelerfolgen auch ihre vier Einzel siegreich gestalteten. Weitere Punktgewinne feierten Amadeus Osburg, Alexander Nolte und Dustin Gesinghaus.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – SV RW Westönnen 8:8

Da der LTV auf seine Stammkräfte Paul Kramer, Jan Helmig und Tobias Holthaus verzichten musste, ist die Punkteteilung gegen den Gast aus Westönnen als Erfolg zu werten. Vor allem, da die neuformierten Doppel mit einer 1:3 Bilanz wenig zum Erfolg beitragen konnten. Lediglich Heckmann/Wolf gewannen ihr Doppel knapp. Im Einzel dagegen konnten gleich eine ganze Reihe an LTV-Spielern überzeugen. Im oberen Paarkreuz konnten Felsch und Sperber ein Mal punkten. Gerade Hendrik Sperber, für den die Saison bisher noch nicht nach Wunsch lief, zeigte eine klare Leistungssteigerung. In der Mitte konnte Simon Wegner bei seinem Debüt in einer Herrenmannschaft mit zwei Siegen direkt überzeugen. Auch Marius Goebel war mit einem Sieg am Mannschaftserfolg beteiligt. Im unteren Paarkreuz konnte Ralf Heckmann zwei Erfolge feiern. Frank Wolf musste dagegen zwei Mal im Entscheidungssatz gratulieren.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – Spvg. Steinhagen 8:4

Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung konnte die 1. Jungen des LTV die bisher ungeschlagenen Gäste aus Steinhagen besiegen. Alle vier Spieler waren sich der Wichtigkeit des Spiels bewusst und gingen konzentriert an die schwierige Aufgabe heran. Die Doppel verliefen ausgeglichen mit einem Sieg durch Reihs/Wegner, die mit 6:0 Spielen immer noch ungeschlagen sind im Doppel. Die ersten Einzel waren größtenteils sehr eng. Einzig Tobias Samol konnte sich deutlich durchsetzen. Justus Reihs gab einen 2:0 und 8:4 Vorsprung noch ab, so dass Steinhagen ausgleichen konnte. Auch im unteren Paarkreuz entwickelten sich die Spiele ausgeglichen. Goebel setzte sich hauchdünn im Entscheidungssatz durch, Wegner unterlag ebenso knapp. Doch durch starke Leistungen konnten Samol und Reihs die weichen für den LTV auf Sieg stellen mit zwei Siegen. Da auch Goebel und Wegner gewannen, war beim 7:3 die Vorentscheidung gefallen. Zwar musste Goebel noch dem gegnerischen Spitzenspieler gratulieren, doch Samol machte mit seinem dritten Einzelerfolg den Sieg für den LTV perfekt.

Jungen NRW-Liga: TTC Rödinghausen – LTV Lippstadt II 6:8

Der Gastgeber spielte in bester Aufstellung und gerade Spitzenspieler Börner war für die LTV’er eine Nummer zu groß. Er gewann sein Doppel und alle drei Einzel ungefährdet. Doch die größere mannschaftliche Ausgeglichenheit brachte der LTV mit, wo vor allem Sebastian Groß und Ersatzspieler Jonas Kramer im unteren Paarkreuz stark herausgespielte Siege feiern konnten. Vor allem Sebastian Groß konnte hier mit zwei Siegen einen enormen Beitrag zum Sieg der Mannschaft beisteuern. Mit diesem wichtigen Sieg konnte der LTV den Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle herstellen und sich von den Abstiegsplätzen entfernen. Für den LTV punkteten Helmig/Osburg (1), Osburg (2), Helmig (2), Groß (2), Kramer (1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – DJK Ewaldi Aplerbeck 0:8

Gegen den Tabellenzweiten und klaren Favoriten waren die LTV Akteure chancenlos. Lowik Hardeel schaffte es in den Entscheidungssatz, verlor die nächsten Sätze aber noch deutlich. In den weiteren Begegnungen sprangen lediglich noch zwei weitere Satzgewinne heraus, so dass das Ergebnis auch in der Höhe verdient war. Für den LTV stehen in den verbleibenden drei Partien der Hinserie mit Wadersloh, Dortmund und Bochum drei machbare Gegner bevor. Eine Verbesserung in der Tabelle bis hin zu einem gesicherten Mittelfeldplatz ist also durchaus noch möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü