Herren Landesliga: TTF Bönen II – LTV Lippstadt II 5:9

Mit einem weiteren wichtigen Sieg konnte der LTV den Abstand auf die unteren Ränge erneut vergrößern. Bei 9:3 Punkten mag der Blick nach unten zunächst merkwürdig anmuten, doch da der LTV in den restlichen fünf Spielen fast ausschließlich auf Aufstiegskandidaten trifft und zwei Abstiegskandidaten zur Rückserie aufrüsten, kann der Abstiegskampf in dieser ausgeglichenen Liga am Ende noch sehr spannend und jeder Punktgewinn noch wertvoll werden. Gegen die TTF Bönen ging der LTV aus einem knappen und umkämpften Spiel als der glückliche Sieger hervor. Entscheidend war die Nervenstärke im fünften Satz. Alles vier Entscheidungssätze konnten gewonnen werden. Doppelt in die Siegerliste konnten sich Tim Helmig und Dustin Gesinghaus eintragen. Einmal siegreich waren die Doppel Helmig/Averkamp und Nolte/Kramer und im Einzel Amadeus Osburg, sowie Ersatzspieler Lars Averkamp.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – SV RW Westönnen 9:5

Mit 10:2 Punkten bleibt der LTV in der Verfolgerrolle des TuS Bruchhausen, der weiter unangefochten seine Kreise in der Bezirksklasse zieht. Wenn man sich das Restprogramm der Hinserie anschaut, ist der Mannschaft diese Rolle auch noch einige weitere Spieltage zuzutrauen, was vor Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hätte. Doch das Team funktioniert in nahezu beliebiger Aufstellung. So konnten auch gegen Westönnen zwei Doppel gewonnen werden. Holthaus/Helmig gewannen deutlich, Wolf/Heckmann deutlich knapper mit 12:10 Punkten im Entscheidungsdurchgang. So eng ging es in den Einzeln weiter. Tobias Holthaus verpasste die Überraschung gegen Keggenhoff, den besten Spieler der Liga, mit 11:13 im fünften Satz denkbar knapp. Mit fast identischem Ergebnis brachten Louis Grabenschröer und Jan Helmig den LTV aber wieder in die Spur. Und auch die weiteren Einzel waren eng, was durch den Umstand verdeutlicht wird, dass nur eins von elf Einzeln mit 3:0 entschieden wurde. Doch am Ende setzte sich der LTV nicht unverdient durch. Es punkteten: Holthaus/Helmig (1), Wolf/Heckmann (1), Grabenschröer (1), Holthaus (1), Helmig (2), Wolf (1), Sperber (1), Heckmann (1).

Jungen NRW-Liga: Spvg. Steinhagen – LTV Lippstadt II 8:3

Auch in diesem Spiel konnte der LTV nicht die schon lange ersehnten ersten Punkte der Saison einfahren. Auch ohne Spitzenspieler Stoppenbrink war der Gastgeber eine Nummer zu groß. Einzig Marius Goebel konnte im Einzel mit starken Leistungen weiter auf sich aufmerksam machen. Er gewann gegen die Nummer 1 und 2 von Steinhagen, musste sich aber am Ende im Entscheidungssatz der Nummer 3 beugen. Den weiteren Punkt holten Padubrin/Wegner im Doppel. Im Einzel war Chris Padubrin nah dran an Siegen, verlor aber beide Spiele im fünften Satz. Im unteren Paarkreuz waren Simon Wegner und Jonas Kramer chancenlos. Zu allem Überfluss verdrehte sich Kramer im ersten Einzel das Knie und spielte unter Schmerzen zu Ende.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – TTF Bönen II 8:4

Die dritte Jungen des LTV schaffte es auf den Punkt topfit zu sein für das Spitzenspiel gegen Bönen. Alle vier Spieler lieferten gute bis sehr gute Leistungen ab, so dass der Sieg am Ende absolut verdient war. Gerade zu Beginn ließ man den Gästen wenig Zeit zum Luftholen. Beide Doppel wurden gewonnen und von den nächsten fünf Einzeln konnte der LTV vier gewinnen und schon uneinholbar auf 6:1 davonziehen. Bis dahin musste nur Norwin Wilden in den Entscheidungssatz, den er aber deutlich mit 11:2 gewann. Erst danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, doch Siege von Schulze Frielinghaus und Groß beendeten die Partie. Der LTV konnte damit einen der Verfolger auf Abstand halten und die Tabellenführung verteidigen. Es punkteten: Groß/Wilden (1), Blanke/Schulze Frielinghaus (1), Groß (3), Schulze Frielinghaus (2), Wilden (1).

Jungen Bezirksklasse: SSV Mühlhausen-Uelzen – LTV Lippstadt IV 8:4

Die Niederlage zeigt die Ausgeglichenheit der Liga, bei der außer den beiden Mannschaften aus Dortmund und Wadersloh jeder jeden schlagen kann. Eigentlich wollte der LTV sich mit einem Sieg in die obere Hälfte der Tabelle absetzen, doch war der Gastgeber an diesem Tag zu stark für den LTV. Bastian Wenzel konnte als einziger LTV’er doppelt punkten. Marcel Stratmann war einmal erfolgreich. Ebenfalls konnte das Doppel Stratmann/Fuchs punkten. Doch reichen sollte das an diesem Tag nicht, da mit Hardeel und Fuchs zwei LTV’er leer ausgingen.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – PTSV Dortmund 1:8

Erwartungsgemäß waren die Gäste eine Nummer zu groß für die Lippstädter. Den Ehrenpunkt holte Jakob Naouri Khoualdia für den LTV. Jannes Mähling kam im Spiel der Spitzenspieler gegen Purevsuren in den Entscheidungssatz, unterlag dem Favoriten dann aber. Doch schon im nächsten Spiel gegen Mühlhausen-Uelzen bietet sich eine Chance wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, auch wenn man durch das Spiel der eigenen 4. Jungen gewarnt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü