Herren Verbandsliga: TTC Mennighüffen – LTV Lippstadt 4:9

Wie schon in der Hinserie konnten die LTV’er in den Doppeln mit glatten Siegen im Doppel 1 und 3 überzeugen. Sowohl Gleitsmann/Litschke als auch Rocholl/Reihs gewannen ihre Spiele mit 3:0. Da Brannekemper/Samol aber unterlagen, hielt der Gastgeber den Anschluss. Auch in den ersten Einzeln schafften es die Lippstädter zuerst nicht sich entscheidend abzusetzen. Gleitsmann setzte sich knapp im fünften Satz gegen die Nummer 2 von Mennighüffen durch. Am Nebentisch unterlag Litschke aber Spitzenspieler Baumeister. Auch in der Mitte blieb es spannend. Brannekemper setzte sich mit 3:1 durch, Rocholl unterlag dagegen. Erst im unteren Paarkreuz konnten Samol und Reihs mit klaren Siegen für die Vorentscheidung sorgen. Gleitsmann siegte anschließend auch gegen Baumeister, bevor Litschke auch Siekmann knapp unterlag. Zwei Siege im mittleren Paarkreuz durch Brannekemper und Rocholl machten den Sieg im ersten Rückrundenspiel perfekt.

Herren Bezirksliga: TTV Neheim-Hüsten – LTV Lippstadt II 3:9

Erwartungsgemäß konnte der LTV sich beim abstiegsbedrohten Gastgeber klar durchsetzen. Den Grundstein legte die Mannschaft schon in den Doppeln, wo Pipus/Schreiner, Birkner/Link und Averkamp/Rödermund bei lediglich einem Satzverlust in allen drei Doppeln gleich für klare Verhältnisse sorgte. Drei weitere Siege brachten die Vorentscheidung zum 6:0 Zwischenstand. Erst jetzt entwickelten sich spannende und ausgeglichene Spiele, doch den Vorsprung konnte der TTV Neheim-Hüsten nicht mehr aufholen, so dass der LTV sich am Ende verdient mit 9:3 durchsetzen konnte. Es punkteten in den Einzeln: Pipus (2), Birkner (1), Link (1), Averkamp (1), Schreiner (1).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – TTC Holzwickede 9:4

Gegen den Tabellennachbarn aus Holzwickede brachten schon die Doppel eine komfortable 3:0 Führung. J. Kramer/Osburg gewannen im fünften Satz, Helmig/Grabenschröer und Nolte/Gesinghaus setzten sich deutlicher durch. In den Einzeln machte sich die Ausgeglichenheit in der LTV-Mannschaft bezahlt. Zwar war Holzwickede im oberen Paarkreuz den Lippstädtern überlegen, doch ab Position 4 konnten die Gäste nicht mehr punkten. Hier holten die LTV’er alle möglichen Punkte. Doppelt konnte für den LTV Jakob Kramer punkten. Weitere Punkte wurden durch Tim Helmig, Amadeus Osburg, Dustin Gesinghaus und Louis Grabenschröer beigesteuert. Mit diesem Sieg konnte der vierte Tabellenplatz verteidigt werden und der Vorsprung auf Holzwickede auf zwei Punkte vergrößert werden.

Herren Bezirksklasse: TV Fredeburg II – LTV Lippstadt IV 9:1

Es wurde am Ende eine deutliche Niederlage des LTV beim Tabellendritten. Lediglich Manuel Felsch konnte sein erstes Einzel für sich entscheiden, hatte damit aber seine Kräfte verbraucht und musste sein zweites Einzel krankheitsbedingt kampflos abgeben. Schon in den Doppeln war der Gastgeber klar überlegen, so dass dem LTV nur ein Satzgewinn in drei Spielen blieb. In den weiteren Einzeln hatte nur Christian Schimon noch echte Siegchancen, doch auch er unterlag im Entscheidungssatz. Jetzt gilt es im nächsten Spiel gegen den abstiegsbedrohten TTC Niederbergheim zu punkten, um nicht eine Negativserie zu starten.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – LTV Lippstadt III 8:0

Es wurde die erwartet klare Angelegenheit für die 1. Jungenmannschaft des LTV im vereinsinternen NRW-Ligaduell. Für den verletzten Chris Padubrin kam Lars Schulze Frielinghaus zu seinem Debüt in der NRW-Liga, der höchsten Nachwuchsliga. Insgesamt blieben der Dritten nur zwei Satzgewinne, was aber nicht weiter dramatisch ist, da die Punkte gegen andere Teams geholt werden müssen um den Klassenerhalt zu realisieren. Es punkteten: Samol/Wegner, Reihs/Goebel; Samol (2), Reihs (2), Goebel (1), Wegner (1).

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TTC Rödinghausen 8:1

Da der Gast aus Rödinghausen ohne ihren Spitzenspieler antrat, entwickelte sich eine einseitige Partie zu Gunsten des LTV. Den Ehrenpunkt musste überraschend Tobias Samol zulassen, der im Entscheidungssatz unterlag. Im Doppel konnte er an der Seite von Marius Goebel einen knappen Sieg feiern. Die weiteren Spiele waren eine deutliche Sache für den LTV, der damit die Tabellenführung verteidigen konnte. Es punkteten: Samol/Goebel (1), Helmig/Reihs (1); Samol (1), Reihs (2), Helmig (2), Goebel (1).

Jungen Bezirksliga: TuS Wadersloh II – LTV Lippstadt IV 0:8

Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Wadersloh wurde zu einer klaren Sache für den LTV, der sich nochmals deutlich souveräner als im Hinspiel durchsetzen konnte. Insgesamt wurde in den acht Begegnungen nur ein Satz abgegeben. Es punkteten: Tschense/Mähling (1), Schulze Frielinghaus/Hardeel (1), Tschense (2), Mähling (2), Schulze Frielinghaus (1), Hardeel (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü