Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TuS Bardüttingdorf 9:3

Für beide Mannschaften ging es im letzten Saisonspiel um nichts mehr, so dass auf LTV-Seite auf Marc Rocholl verzichtet wurde, der leicht angeschlagen war, in einem wichtigen Spiel aber auf die Zähne gebissen hätte. Für ihn kam Amadeus Osburg aus der dritten Mannschaft zum Einsatz, der seine Sache gut machte und gegen seinen Gegner knapp im fünften Satz gewinnen konnte. Zu diesem Zeitpunkt lag der LTV schon deutlich in Führung. Einzig die Doppel schwächelten etwas, so dass nur Litschke/Samol punkten konnten. In den Einzeln war es dann eine gute Leistung der Mannschaft gegen den Tabellensiebten, so dass am Ende keine Zweifel am Sieg aufkamen. Es punkteten: Litschke/Samol (1), Gleitsmann (2), Litschke (2), Brannekemper (2), Reihs (1), Osburg (1).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt II – TTC turflon Werl II 9:5

Auch für die zweite Mannschaft ging es gegen den TTC turflon Werl um nichs mehr, da der Aufstieg schon in der Vorwoche perfekt gemacht wurde. Bei Werl konnten vor allem die Abwehrspieler im oberen Paarkreuz dem LTV das Leben schwer machen. Insgesamt holten sie drei der vier Punkte für den Gast im Einzel. Auf LTV Seite konnten Lars Averkamp und Hanno Link je zwei Einzelsiege beisteuern und blieben ungeschlagen. Je ein Mal punkteten Eugen Pipus, Wilfried Birkner und Fabian Schreiner. Da auch die Doppel erneut gut funktionierten, reichte es am Ende auch zum Mannschaftserfolg.

Herren Bezirksliga: TuWa Bockum-Hövel – LTV Lippstadt III 9:7

Zwar schaffte es die Mannschaft am letzten Spieltag nicht den Gastgeber zu bezwingen, doch kann das die gute Saisonleistung der Mannschaft, die am Ende den vierten Tabellenplatz belegt, nicht schmälern. Erneut funktionierten die Doppel nicht wie gewünscht, so dass die zwei Niederlagen zu Beginn und der Verlust des Abschlussdoppels die Entscheidung brachten. In den Einzeln war man gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber ebenbürtig. Louis Grabenschröer blieb dabei als einziger LTV’er ungeschlagen. Er konnte die letzten acht Spiele der Saison für sich entscheiden. Einen Punkt steuerten Amadeus Osburg, Alexander Nolte, Dustin Gesinghaus und Marius Goebel bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü