Herren Verbandsliga: TSG Harsewinkel – LTV Lippstadt 3:9

Für Marcel Brannekemper kam an diesem Spieltag Lars Averkamp aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Trotz der Ersatzgestellung konnte der LTV gleich in den Doppeln eine Vorentscheidung erspielen, wobei vor allem der Sieg von Litschke/Averkamp gegen das Spitzendoppel des Gastgebers eine Überraschung war. Die 3:0 Führung konnte der LTV zwar zunächst nicht ausbauen, da Harsewinkel im ersten Einzeldurchgang die Partien ausgeglichen gestalten konnte, doch ernsthaft in Gefahr geriet der Sieg des Tabellenführers beim Schlusslicht nicht mehr. Zwar mussten sich Litschke, Samol und Averkamp jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben, doch ab dem Zwischenstand von 5:3 konnte der LTV endgültig davonziehen. Es punkteten: Gleitsmann/Samol (1), Litschke/Averkamp (1), Rocholl/Reihs (1), Gleitsmann (2), Litschke (1), Rocholl (2), Reihs (1).

Herren Bezirksliga: DJK SR Cappel – LTV Lippstadt II 3:9

Obwohl der LTV in diesem wichtigen Spiel um den Aufstieg am Ende einen klaren 9:3 Sieg feiern konnte, war der Spielverlauf bei weitem nicht so eindeutig, wie es das Ergebnis glauben lässt auf den ersten Blick. Die Begegnung startete aus LTV-Sicht genau wie erhofft. Die schon über Monate so erfolgreichen Doppel, brachten auch gegen die DJK Cappel ein Übergewicht. Birkner/Link, Rodefeld/Pipus und Averkamp/Kramer setzten ein Ausrufezeichen, welches aber durchaus auch hätte in die andere Richtung zeigen können, denn alle drei Partien gingen in den Entscheidungssatz und wurden erst hier nach umkämpften fünf Sätzen entschieden. Auch in den Einzeln gab es durchweg knappe Spielausgänge, wobei der LTV auch hier in den meisten Partien die Oberhand behalten konnte. Großen Anteil am Mannschaftserfolg hatten Dirk Rodefeld im oberen und Wilfried Birkner im mittleren Paarkreuz mit je zwei Einzelsiegen. Ebenfalls ungeschlagen, aber nur einmal im Einsatz, blieben Hanno Link und Jakob Kramer. Mit diesem Sieg ist der LTV einen Spieltag vor Saisonende uneinholbar auf Tabellenplatz zwei und kann den Aufstieg in die Landesliga feiern, nachdem das Team im Vorjahr noch aus dieser abstieg.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DJK SR Cappel II 9:4

Das “kleine” Derby am Vortag konnte ebenfalls der LTV für sich entscheiden, legte aber schon fast standardmäßig einen Fehlstart zu Beginn hin. Nur Grabenschröer/Goebel mit einem knappen Fünfsatzerfolg gegen Korff/Eisenbrecher hielten den LTV im Rennen. Osburg/Kramer gegen Peterburs/Marticke und Nolte/Gesinghaus gegen Schnieder/Ganser verloren dagegen und brachten die Gäste mit 2:1 in Führung. In den Einzeln konnte der LTV durch Siege von Osburg und Kramer zum 3:3 ausgleichen. Durch drei knappe Siege im Entscheidungssatz drehte sich die Begegnung zu Gunsten des LTV, der im Anschluss keinen Zweifel mehr aufkommen ließ, welches Team die Begegnung gewinnen wird. Einzig Alexander Nolte musste auf LTV-Seite Marticke und Peterburs im Einzel gratulieren. Dagegen konnten die seit Wochen in konstant guter Form agierenden Amadeus Osburg und Jakob Kramer mit ihren zweiten Siegen die Entscheidung erspielen. Es punkteten: Grabenschröer/Goebel (1), Osburg (2), Kramer (2), Gesinghaus (2), Grabenschröer (1), Goebel (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü