Herren Landesliga: DJK SR Cappel – LTV Lippstadt II 2:9

Einen perfekten Saisonstart erwischte die junge zweite Herrenmannschaft des LTV Lippstadt in der Landesliga im Ortsderby bei der DJK Cappel. Der Gastgeber musste auf Noel Pisarski verzichten und Mirco Janneschütz ging verletzt in die Partie und musste sein zweites Einzel kampflos abgeben. Der LTV hingegen trat in Bestbesetzung an und hatte sich über die letzten Wochen dem Hörensagen nach auch einen Trainingsvorsprung erarbeitet. Die Doppel verliefen ausgeglichen und nachdem sich in den ersten beiden Partien jeweils das favorisierte Doppel durchsetzen konnte, gab im dritten Doppel nur die Kleinigkeit von zwei Punkten den Unterschied zu Gunsten des LTV, der damit erstmals in Führung ging. Die erste Überraschung erspielte im Anschluss Tim Helmig mit einer starken Vorstellung gegen den favorisierten Alfred Strunz und gab dem LTV mit diesem Sieg weiteren Auftrieb. Siege von Amadeus Osburg, Eugen Pipus, Jakob Kramer, Alexander Nolte und Dustin Gesinghaus brachten den LTV dann auch schnell auf die Siegesstraße. Erst beim Zwischenstand von 8:1 konnte Strunz für Cappel den einzigen Punkt in den Einzeln holen, bevor das kampflos abgegebene Spiel von Janneschütz die Partie beendete. Es punkteten: Helmig/Pipus (1), Nolte/Kramer (1); Osburg (1), Helmig (2), Pipus (1), Kramer (1), Nolte (1), Gesinghaus (1).

Herren Bezirksliga: TuS Westfalia Sölde – LTV Lippstadt III 9:7

Die dritte Herren hat dagegen in der Bezirksliga einen Fehlstart hingelegt mit der knappen 9:7 Niederlage in Sölde. Der Aufstiegsfavorit musste auf Rodefeld und Rödermund verzichten. Zwar zeigten Wilfried Birkner und Lars Averkamp mit je zwei Einzelsiegen eine gute Form, zum Gesamtsieg reichte das aber nicht. Weitere Punkte für den LTV holten das Doppel Birkner/Link und im Einzel Paul Kramer und Ersatzspieler Jan Helmig. Gute Siegchancen hatten Averkamp/Wegner und Simon Wegner in seinem zweiten Einzel. Beide Partien wurden aber knapp im Entscheidungssatz abgegeben. Jetzt gilt es direkt die Aufmerksamkeit auf das Spiel gegen PTSV Dortmund am nächsten Spieltag zu lenken, damit dort nicht die nächste Niederlage verkraftet werden muss.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – DJK SR Cappel II 9:5

Da die Gäste aus Cappel ohne ihre Nummer 1 und 3 Marticke und Schmidt antraten, der LTV dagegen so ziemlich aus dem vollen Schöpfen konnte, war die vorher angenommene Favoritenstellung der Gäste hinfällig. Aus den Doppeln konnte Cappel mit einer 2:1 Führung hervorgehen. Bolduan/Eisenbrecher und Korff/Kopp punkteten. Für den LTV hielten Goebel/Grabenschröer dagegen. Beide spielten auch im oberen Paarkreuz stark auf und holten dort alle vier möglichen Einzelpunkte. Ebenso erfolgreich agierte Tobias Holthaus in der Mitte und Frank Wolf am unteren Paarkreuz. Für Cappel punkteten Eisenbrecher, Korff und Kopp je einmal im Einzel. In ihrem ersten Einsatz bei den Herren konnte Bianca Samol ihre Gegner durchaus vor Probleme stellen und gewann sowohl im Doppel als auch in ihren beiden Einzeln je einen Satz. Zu einem Sieg reichte es aber noch nicht, der sich aber nach der gezeigten Leistung in den nächsten Spielen sicher einstellen wird.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – LTV Lippstadt II 8:1

Erwartungsgemäß konnte die erste Mannschaft des LTV sich im Vereinsduell klar durchsetzen. Den Ehrenpunkt für die Zweite holte Chris Padubrin, der seine ansteigende Form aus den vergangenen Wochen nach langen Verletzungspausen auch im Spiel unter Beweis stellen konnte, gegen Amadeus Osburg. Die weiteren Spiele waren zum Großteil eine klare Angelegenheit für die Erste. Einzig Marius Goebel schnupperte noch an einem Erfolg, musste sich aber dann doch im Entscheidungssatz geschlagen geben. LTV I: Osburg/Jakob Kramer (1), Reihs/Jonas Kramer (1); Reihs (2), Osburg (1), Jakob Kramer (1), Jonas Kramer (1).

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – LTV Lippstadt V 2:8

Das Ergebnis lässt eine eindeutige Partie vermuten, doch viele knappe Spiele gingen an die fünfte Jungenmannschaft des LTV, die sich damit etwas zu hoch durchsetzen konnte. Knackpunkt für die Vierte waren nach dem 1:1 in den Doppel drei Fünfsatzniederlagen in Folge. Von diesem Rückstand konnte sich die Mannschaft nicht mehr erholen und die Fünfte zog immer weiter davon. LTV IV: Fuchs/Stratmann (1), Wenzel (1). LTV V: Mähling/Wegner (1), Mähling (1), Wegner (2), Leinen (2), Khoualdia (2).

Mädchen Bezirksliga: LTV Lippstadt – SV Spexard 8:2

In ihrem ersten Bezirksligaspiel konnten sich die LTV-Mädchen am Ende ungefährdet mit 8:2 durchsetzen. Dabei hatten sie aber durchaus einige brenzlige Situationen zu überstehen. Diese meisterten sie aber mit Erfolg, so dass alle knappen Spiele zu Gunsten des LTV ausgingen. Erfreulich ist die Tatsache, dass alle vier Mädchen punkten konnten und sich in der Liga schnell zurechtgefunden haben. LTV: Wolf/Wolf (1), Wegner (2), K. Wolf (2), L. Wolf (2), Wilden (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü