Herren Verbandsliga: TuRa Elsen – LTV Lippstadt 6:9

Der Gastgeber trat in bester Aufstellung an und so war es für den LTV ein hartes Stück Arbeit um am Ende den Sieg einzufahren. Dabei konnte man sich, wie schon im bisherigen Saisonverlauf, wieder auf die Doppel und das starke untere Paarkreuz verlassen. Tobias Samol und Justus Reihs blieben ungeschlagen und holten zusammen vier Punkte. Die Doppel Gleitsmann/Litschke und Rocholl/Reihs steuerten je einen Punkt zum Sieg bei. Die weiteren Punkte für den LTV holten Gleitsmann, Litschke und Brannekemper. Bis zum Zwischenstand von 7:4 sah es sogar nach einer deutlichen Angelegenheit aus für den LTV, doch mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz über Brannekemper und Rocholl kämpfte sich Elsen nochmals auf 7:6 heran. Da aktuell aber an Samol und Reihs im unteren Paarkreuz kein Weg vorbei führt – beide sind noch ungeschlagen in der Saison – machten sie auch dieses Mal den Sieg für den LTV perfekt. Mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel setzte sich der LTV an die Spitze der Verbandsliga vor den ärgsten Verfolgern aus Bergheim und Avenwedde.

Herren Bezirksliga: PTSV Dortmund – LTV Lippstadt II 1:9

Gegen den Tabellenneunten aus Dortmund gab es für die zweite Mannschaft des LTV nur wenige brenzlige Situationen zu überstehen. Das Doppel Rodefeld/Pipus setzte sich knapp im Entscheidungssatz durch. Alle weiteren Begegnungen wurden sowohl im Doppel als auch im Einzel maximal mit einem Satzverlust gewonnen. Den Ehrenpunkt musste Lars Averkamp zulassen, der seinem Gegenspieler Dominik Henne unterlegen war. Es punkteten: Rodefeld/Pipus (1), Birkner/Rödermund (1), Schreiner/Averkamp (1); Rodefeld (2), Pipus (1), Birkner (1), Schreiner (1), Rödermund (1)

Herren Bezirksliga: TuWa Bockum-Hövel – LTV Lippstadt II 6:9

Im zweiten Spiel des Wochenendes traf der LTV auf eine in Bestbesetzung angetretene Mannschaft aus Bockum-Hövel, die von den Positionen 1-4 die LTV’er vor mehr Probleme stellte als ihnen lieb war. Vor allem im oberen Paarkreuz konnten die Gegner drei von möglichen vier Punkten holen. In seinem zweiten Einzel konnte Dirk Rodefeld im Duell der Einser aber einen wichtigen Punkt beisteuern. Sehr stark agierte Wilfried Birkner, der gegen starke Gegner im mittleren Paarkreuz keinen Satz abgab und sich zwei Mal deutlich mit 3:0 durchsetzte. Ausschlaggebend für den Mannschaftserfolg war die größere Ausgeglichenheit des LTV, die durch Averkamp und Schreiner im unteren Paarkreuz drei Punkte holen konnten. Ebenso war die Führung nach den Doppeln wichtig, die die drei Fünfsatzniederlagen im Anschluss etwas abfedern konnte, so dass bei einem 2:4 Rückstand noch nichts verloren war. Der LTV bleibt durch die beiden Siege an diesem Spieltag Tabellenführer der Bezirksliga. Es punkteten: Birkner/Link (1), Schreiner/Averkamp (1); Rodefeld (1), Birkner (2), Link (1), Schreiner (1), Averkamp (2).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DJK Cappel 1:9

Die DJK musste auf Spitzenspieler Strunz verzichten im Derby und auch Wegmann stand nicht zur Verfügung. Für sie kamen Pisarski und Mast zum Einsatz. Wer in Folge dessen mit einem knappen Spielausgang gerechnet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Außer einem Sieg durch Alexander Nolte gegen Lucian Schwade blieb dem LTV nur die Statistenrolle und die Erkenntnis, dass die jungen Spieler noch lange nicht so stabil sind in ihren Leistungen wie erhofft. Zwar gab es insgesamt durch ein Doppel, Kramer, Gesinghaus und Padubrin vier knappe Fünfsatzniederlagen, die aber das Ergebnis lediglich etwas verbessert hätten. Der Sieg der Gäste war nie in Gefahr.

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TV Brilon 9:4

Keinen guten Start erwischte die 4. Herren des LTV gegen den Gast aus Brilon. 1:2 stand es nach den Doppeln. Nur Felsch/Helmig punkteten gewohnt sicher für den LTV. Holthaus/Wolf mussten sich knapp im fünften Satz geschlagen geben, wohingegen Kramer/Schimon chancenlos waren gegen das Spitzendoppel der Gäste. Nachdem Paul Kramer sich im ersten Einzel geschlagen geben musste, sah es nicht gut aus. Doch die an diesem Tag sehr gut aufgelegten Manuel Felsch, Jan Helmig und Tobias Holthaus sorgten mit ihren ersten Siegen für die erste 4:3 Führung. Alle drei Spieler gewannen auch souverän ihre zweiten Begegnungen und hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg. Ebenfalls ungeschlagen blieb Frank Wolf, dessen zweiter Sieg aber nicht mehr in die Wertung einging. Einen Erfolg holte Christian Schimon. Der LTV bleibt damit weiter ungeschlagen und dem Tabellenführer BW Eickelborn dicht auf den Fersen.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TTC Niederbergheim 4:8

Das Spiel gegen den Gast aus Niederbergheim lief wie erwartet. Im oberen Paarkreuz waren die Gäste für Finn Tschense und Jannes Mähling noch etwas zu stark. Vier Niederlagen waren die logische Folge, auch wenn die Niederlagen durchaus knapp ausfielen und beide Lippstädter gute Momente hatten. Im unteren Paarkreuz war dagegen vor allem Niclas Leinen an den Punktgewinnen des LTV beteiligt. Er blieb in seinen beiden Begegnungen ungeschlagen. Lowik Hardeel steuerte einen Sieg bei. Den vierten Punkt holte das Doppel Tschense/Mähling nach guter Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü