Gleitsmann und Thaldorf neue Vereinsmeister

Christian Gleitsmann siegt in A-Klasse, Marius Thaldorf gewinnt die B-Klasse bei den Vereinsmeisterschaften

Bei den gut besuchten Vereinsmeisterschaften der TT-Abteilung des LTV Lippstadt wurde mit den zusammengelosten Doppeln begonnen. Es entwickelten sich spannende und ausgeglichene Spiele, die mit einem Sieg für Marcel Sisolefsky, Spieler der sechsten Mannschaft, und Christian Gleitsmann, in der 1. Herren aktiv, endeten. Sie setzten sich im Finale gegen Marcel Brannekemper und Hendrik Sperber durch.

In den anschließenden Einzelklassen wurde, wie seit Jahren beim LTV üblich, mit einer Vorsprungsregelung gespielt. Für 60 TTR Punkte Unterschied gab es für den schwächer eingestuften Spieler einen Punkt Vorsprung, bei einem Maximalvorsprung von sechs Punkten. So beginnt kaum ein Satz bei 0:0, sondern die stärkeren Spieler müssen sich gegen einen Rückstand wehren. Folge davon waren auch in diesem Jahr viele knappe Fünfsatzspiele mit sehr engen Satzergebnissen.

In der A-Klasse setzte sich trotz Rückstandes in allen Spielen der Spieler mit der höchsten TTR-Punktzahl durch. In der Gruppe 1 war Christian Gleitsmann allerdings noch seinem Mannschaftskollegen Marc Rocholl klar mit 0:3 unterlegen. Rocholl seinerseits unterlag aber in den Spielen gegen Lars Averkamp und Tobias Holthaus, so dass Gleitsmann Gruppenerster wurde vor Rocholl. In Gruppe 2 setzte sich Marcel Brannekemper mit vier Siegen, die von ihm alle im Entscheidungssatz geholt wurden, bei einer Niederlage gegen Dirk Rodefeld durch. Den zweiten Platz und damit seinen Platz im Halbfinale holte Jakob Kramer mit 3:2 Spielen, der ein leicht besseres Satzverhältnis als Rodefeld aufzuweisen hatte. Im Halbfinale setzte sich Gleitsmann mit 3:1 gegen Kramer durch und Rocholl mit 3:0 gegen Brannekemper. Im Finale der zwei NRW-Ligaspieler konnte Gleitsmann das Gruppenergebnis umdrehen und sich äußerst knapp nach Rückstand noch mit 11:9 im fünften Satz durchsetzen. Lohn war der neue Wanderpokal, den der LTV für die Vereinsmeisterschaften angeschafft hatte.

In der B-Klasse wurde ebenfalls in zwei Gruppen gespielt. Überraschend gewann die Gruppe 1 Roberto Fichera vor Simon Wegner. Gruppe 2 gewann Hendrik Sperber, der sich Jörg Sterr geschlagen geben musste. Den zweiten Platz, ebenfalls mit 4:1 Spielen, belegte der spätere Sieger Marius Thaldorf. Im Halbfinale bezwang Thaldorf Fichera mit 3:0 Sätzen deutlich. Ebenso wie Sperber mit 3:0 gegen Wegner gewann. Im Finale ging es dann ähnlich spannend wie in der A-Klasse zu. Im fünften und entscheidenden Durchgang hatte dann aber Marius Thaldorf die Oberhand und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü