Dustin Gesinghaus neuer Vereinsmeister

B-Klasse der Vereinsmeisterschaften gewinnt Marius Thaldorf

23 Spieler, aufgeteilt auf zwei Leistungsklassen, spielten um den Vereinsmeistertitel der LTV TT-Spieler. Gespielt wurde mit einem Vorsprungsystem, welches die Spielstärkeunterschiede annähernd ausgleichen sollte. Pro 60 TTR-Punkten Differenz zwischen den Spielern gab es in jedem Satz einen Punkt Vorsprung für den schwächeren Spieler. In der A-Klasse wurde in einer Siebener- und Achtergruppe gespielt, wovon sich die Erst- und Zweitplatzierten für das Halbfinale qualifizierten. Mit jeweils einer Niederlage schafften dies in der einen Gruppe Amadeus Osburg und Wilfried Birkner, in der zweiten Gruppe Hanno Link und Dustin Gesinghaus. Im Halbfinale setzte sich Gesinghaus gegen Osburg durch und Link gegen Birkner. Das Finale konnte mit Dustin Gesinghaus der Spieler der dritten Herrenmannschaft mit 3:0 gegen Hanno Link gewinnen, da er sein gutes Spiel gegen Defensivspieler erneut unter Beweis stellen konnte.

Die B-Klasse wurde in einer Achtergruppe ausgetragen. Hier konnte sich Marius Thaldorf den Vereinsmeistertitel sichern. Zwar blieb er nicht ungeschlagen, doch da auch seine Konkurrenten alle Niederlagen einstecken mussten, setzte er sich am Ende doch durch vor Björn Goebel und Christian Schimon.

In der Doppelkonkurrenz, in der die Partner zugelost wurden, setzten sich Lars Averkamp und Marius Goebel durch. Sie gewannen das Finale gegen die Paarung Tobias Samol und Tobias Holthaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü