Jonas Kramer mit starkem 10. Platz beim Talent Cup

Ein Mal im Jahr lädt der Deutsche Tischtennisbund die besten Jungen und Mädchen im C-Schüleralter aus den 20 Landesverbänden Deutschlands nach Düsseldorf ein zum DTTB Talent Cup. Von jedem Landesverband nimmt ein Spieler aus dem entsprechenden Jahrgang teil, von den größten Verbänden, darunter auch der WTTV, dürfen zwei Kinder pro Altersklasse teilnehmen.

Für den Jahrgang 2005 wurde zum zweiten Mal in Folge Jonas Kramer nominiert, der im vergangenen Jahr mit dem WTTV Endranglistensieg schon ein herausragendes Ergebnis erzielen konnte auf Landesebene. Auch auf Bundesebene konnte er gegen seine gleichaltrigen Kontrahenten größtenteils gut mithalten. Am ersten Tag musste Jonas gleich acht Spiele absolvieren. Im ersten Spiel traf er auf den Vertreter des Saarlands David Birkenmeier. Hier konnte er direkt einen guten Start ins Turnier erwischen und setzte sich ungefährdet mit 3:0 Sätzen durch. Auch gegen den Spieler aus Hamburg Julian Herzog war der LTV’er mit 3:1 siegreich. Gegen den Topfavoriten und späteren Sieger Tayler Fox (Bayern) war Jonas allerdings beim 0:3 chancenlos. Zu schnell und sicher kamen die Bälle des Kontrahenten, der auch eine Altersklasse höher schon zu den Besten gehört. Eine weitere 1:3 Niederlage gegen Etienne Gawlick (Rheinland) verschlechterte Jonas Ausgangsposition, doch mit einem deutlichen 3:0 Sieg gegen Arthur Ackermann (Thüringen) schaffte er noch den Sprung auf Platz drei seiner Gruppe.

Im Anschluss fanden noch die Überkreuzspiele mit den drei Erstzplatzierten einer weiteren Vorrundengruppe statt. Ein guter Start gelang dem Lippstädter Talent gegen seinen Verbandskollegen Simon Steinfort (Borussia Düsseldorf). Mit 3:1 konnte sich Jonas durchsetzen und wiederholte im direkten Duell damit seinen Sieg von der Westdeutschen Endrangliste. Gegen den späteren Drittplatzierten Sören Dreier (Niedersachsen) verpasste Jonas hauchdünn eine Überraschung und verlor im entscheidenden fünften Satz. Da auch im letzten Spiel des Tages gegen Martin Sejdijevic (Baden-Württemberg) eine 1:3 Niederlage hingenommen werden musste, ging es am folgenden Tag für Jonas um die Plätze 9 – 12.

Im ersten Platzierungsspiel setzte er sich deutlich mit 3:0 gegen Johann Schellenberg (Rheinhessischer TT-Verband) durch. In einem knappen und umkämpften Spiel verlor Jonas die letzte Partie des Turniers im Spiel um Platz 9 gegen Nadeem Alwan (Sachsen). Als Endergebnis stand also der 10. Platz zu Buche für den LTV’er, womit er sein Vorjahresergebnis um vier Plätze verbessern konnte und somit sehr zufrieden sein darf mit dem Abschneiden beim diesjährigen Talent Cup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü