Vorberichte für den 3.3.2018

Herren NRW-Liga: SC Arminia Ochtrup – LTV Lippstadt (So, 11:00)

Der LTV reist in der NRW-Liga am Sonntagmorgen zum Tabellendritten nach Ochtrup und findet sich daher in der Außenseiterrolle wieder. An das Hinspiel haben die Lippstädter allerdings gute Erinnerungen, wo man sich mit 9:6 an heimischen Tischen durchsetzen konnte. Ochtrup trat dort allerdings auch ersatzgeschwächt an. Sollte der Gastgeber im oberen Paarkreuz mit ihren beiden Spitzenspielern Brinkhaus und Nagm auflaufen, wird es extrem schwer werden für Gleitsmann und Litschke hier überhaupt zu punkten. Ob das der Rest des Teams auffangen kann, ist fraglich, zumal auch die Doppel sich noch nicht gefunden haben in der Rückserie.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TTF Bönen II (Sa, 18:30)

Beide Teams stehen in der Tabelle punktgleich auf den Plätzen sieben und acht und konnten sich mit Siegen in den letzten Wochen etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Endgültig gesichert ist aber noch keins der beiden Teams, so dass beide Mannschaften nochmal Vollgas geben werden um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Bei Bönen hängt sehr viel an der Aufstellung ab. Spielt Spitzenspieler Rosenhövel mit, der vor zwei Jahren noch in der Regionalliga hochpositive Bilanzen erspielte und in der Landesliga 14:0 steht, ist der LTV in der Außenseiterrolle. Im Hinspiel wirkte Rosenhövel nicht mit und der LTV setzte sich knapp mit 9:5 durch.

Herren Bezirksklasse: SV RW Westönnen – LTV Lippstadt IV (Sa, 16:00)

Zu einem Duell zweier Mittelfeldmannschaften kommt es in der Bezirksklasse zwischen dem LTV und Westönnen. Für beide Teams geht es weder um den Auf- oder Abstieg, so dass locker aufgespielt werden kann. Einen Favoriten auszumachen fällt schwer, zumal der LTV noch Aufstellungssorgen hat und sich erst kurzfristig entscheiden wird, wer an die Tische gehen kann. Hier muss das obere Paarkreuz mit Jan Helmig und Tobias Holthaus Verantwortung übernehmen und die Mannschaft anführen, wenn es zu einem Sieg reichen soll.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – 1. FC Gievenbeck 2 (Fr, 19:00)

Der LTV geht gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Gievenbeck favorisiert in die Begegnung, auch wenn man ohne die Nummer 2 Amadeus Osburg antreten muss. Vorsicht ist allerdings geboten, da die Gäste zwar im Normalfall an allen Positionen etwas schwächer besetzt sind, aber eben nur etwas. Bei mangelnder Konzentration kann so ein Spiel dann auch schnell mal gegen den Favoriten laufen und das kann sich der LTV mit Hinblick auf das Verteidigen des zweiten Tabellenplatzes nicht erlauben.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – Spvg. Steinhagen (Sa, 15:00)

Für die 2. Jungen bietet sich nach der sehr guten Leistung am letzten Spieltag erneut die Chance für eine Überraschung zu sorgen. Steinhagen rangiert in der Tabelle deutlich über dem LTV, ist aber sehr abhängig von ihrem Spitzenspieler Stoppenbrink. So oder so brauchen die Lippstädter im Abstiegskampf der höchsten Nachwuchsliga NRW’s aber jeden Punkt. Mit der entsprechenden Einstellung und Lockerheit, die man als Außenseiter mitbringen kann, muss das Team sich auch gegen Steinhagen nicht verstecken.

Jungen Bezirksliga: TTF Bönen II – LTV Lippstadt III (Sa, 14:00)

Topspiel zwischen den beiden punktgleichen Teams aus Lippstadt und Bönen, die beide um den zweiten Tabellenplatz kämpfen. Der LTV braucht einen Sieg, wenn man Bönen am Ende hinter sich lassen will. Wie das möglich ist, hat man im Hinspiel gezeigt. Da darf auch der Umstand keine Rolle spielen, dass die Leistungen der letzten Wochen eher durchwachsen waren. Gegen Bönen ist es wieder ein neues Spiel, wo alles möglich ist. Alle Spieler haben unter der Woche gut trainiert, so dass mit der richtigen kämpferischen Einstellung erneut ein Sieg in Reichweite ist.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – SSV Mühlhausen-Uelzen (Sa, 15:00)

Eine Liga tiefer kämpft die 4. Jungen des LTV ebenfalls noch um den zweiten Tabellenplatz. Die Chancen stehen gut, doch darf man sich keinen Ausrutscher gegen tiefer stehende Teams erlauben. Zu diesen gehören die Gäste aus Mühlhausen-Uelzen. Mit 7:15 Punkten gehören sie zu den schwächeren Teams der Liga, verfügen aber über ein starkes oberes Paarkreuz. Hier müssen Wenzel und Hardeel punkten, wenn man früh den Wiederstand der Gäste brechen will.

Jungen Bezirksklasse: PTSV Dortmund – LTV Lippstadt V (Sa, 15:00)

Gegen den schon feststehenden Meister aus Dortmund ist der LTV nur Außenseiter und kann höchstens auf den allseits bekannten Schlendrian hoffen. Sollte Dortmund aber konzentriert und in Bestbesetzung auflaufen, wäre es ein kleines Wunder, wenn der LTV dem Gastgeber die erste Saisonniederlage zufügen könnte.

Mädchen Bezirksliga: SV Spexard – LTV Lippstadt (Sa, 14:30)

Auf ihrem Weg zur Meisterschaft, die sich wohl am letzten Spieltag gegen Erwitte entscheiden wird, möchten die LTV-Mädchen ihre Siegesserie auch in Spexard fortsetzen. Das Hinspiel konnte deutlich mit 8:2 gewonnen werden und ein ähnliches Ergebnis erscheint auch für die Rückserie realistisch.

Menü