Vorberichte für den 21.09.2019

Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TuS Bardüttingdorf (Sa, 18:30)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt der LTV Lippstadt den
Meisterschaftsfavoriten aus Bardüttingdorf. Dieser hat seine
ausgeglichen besetzte Mannschaft noch mit einem Topneuzugang verstärken
können. Ara Karakulak ist in der TT-Szene durchaus ein Begriff und
langjähriger Spieler der 2. Bundesliga gewesen. Mit einem TTR-Wert von
ca. 2150 ist er der mit Abstand beste Spieler der Liga und für das obere
Paarkreuz der Lippstädter wohl nur sehr schwer zu besiegen. Der LTV hat
seinerseits im letzten Spiel gegen Neubeckum ansteigende Form bewiesen
und kann frei aufspielen. Es müsste schon sehr viel zusammenkommen, wenn
man dem Favoriten die Punkte abjagen kann. Dafür wird man in der
Aufstellung Christian Gleitsmann, Ron Drescher, Marius Goebel, Eugen
Pipus, Jakob Kramer und Christian Schreiner aber alles dransetzen.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – FC Bühne (Sa, 18:30)

Auch die zweite Herren trägt an diesem Spieltag ihr erstes Heimspiel in
der Landesliga aus. Zwei Niederlagen mit reichlich Personalsorgen haben
den Saisonstart verhagelt. Ob es im dritten Saisonspiel den ersten Sieg
gibt? Immerhin werden die Personalsorgen weniger und man wird mit einer
konkurrenzfähigen Mannschaft an den Start gehen. Bühne gehört allerdings
zu den stärksten Mannschaften der Liga und wird vor allem im oberern
Paarkreuz für die Lippstädter kaum zu besiegen sein, da hier Spieler mit
Oberliga und NRW-Liga Erfahrung auflaufen. Sollte man es doch schaffen
hier zu punkten, ist vielleicht eine Überraschung möglich, da man
spätestens im unteren Paarkreuz auf Augenhöhe zum Gast agieren können
sollte.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – SSV Meschede (Sa, 18:30 Uhr)

Nach den vergangenen beiden Auftaktniederlagen benötigt die dritte
Mannschaft dringend einen Punktgewinn, wenn man im Abstiegskampf
bestehen will. Gegen den kommenden Gegner aus Meschede um Spitzenspieler
Samol wird dies allerdings kein leichtes Unterfangen. Der Gegner ist
sicherlich etwas stärker als der LTV einzuschätzen, aber im Vorfeld der
Partie kann man von einem spannenden Spiel ausgehen. Die Lippstädter
werden jedenfalls alles in die Waagschale werfen um die Punkte hier zu
behalten.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – LTV Lippstadt II (Fr, 18:00)

Das letzte der vereinsinternen Duelle in der NRW-Liga steht für den LTV
schon am Freitag Abend an. Erneut ist die 1. Jungen klarer Favorit. Zwar
ist der Reserve durchaus der ein oder andere Punktgewinn zuzutrauen, an
einen Mannschaftssieg ist aber bei normalem Spielverlauf kaum zu denken.
Dafür kennen sich die Spieler aus gemeinsamen Trainingseinheiten zu gut
und wissen ihre Chancen durchaus realistisch einzuschätzen. Gerade
Spitzenspieler Marius Goebel sollte für drei Einzelpunkte gut sein und
den Grundstein für den Erfolg seiner Mannschaft legen können.

Jungen NRW-Liga: SV Teutonia Ossendorf – LTV Lippstadt (So, 11:00)

Der Gast hat über Umwege noch die Liga halten können in der letzten
Saison und wird in gleicher Aufstellung wieder probieren das Unternehmen
Klassenerhalt erfolgreich zu gestalten. Ossendorf verfügt über eine
ausgeglichene Mannschaft, die der LTV – gerade in einem Auswärtsspiel am
Sonntag Morgen – nicht unterschätzen darf. Hier wird ein doppelter
Punktgewinn sicher nur über eine mannschaftlich geschlossene und
kämpferische Leistung möglich sein. Gerade im unteren Paarkreuz müssen
sich Rico Hermann und Jonas Cordes auf viel Gegenwehr einstellen, denn
ihre Gegner sind im Vorfeld als ebenbürtig einzuschätzen. Marius Goebel
und Torsten Licht sollten sich im oberen Paarkreuz dagegen ein
Übergewicht erspielen können.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – DJK TTR Rheine (Sa, 15:00)

Für die zweite Jungen steht nach dem vereinsinternen Saisonauftakt
direkt ein spannendes Spiel bevor. Der Gast aus Rheine ist als
mindestens gleichstark anzusehen, wenn die Gäste nicht sogar leicht
favorisiert sind. Mit einem Sieg könnte der LTV jedenfalls früh in der
Saison ein Ausrufezeichen setzen und zeigen, dass man nicht gewillt ist
sich in die Abstiegsregionen der Liga ziehen zu lassen. Dafür wird es
aber von Finn Tschense, Simon Wegner, Norwin Wilden und Jakob Naouri
Khoualdia eine sehr starke Leistung benötigen.

Jungen NRW-Liga: TTV Lage – LTV Lippstadt III (So, 11:00)

Die dritte Mannschaft des LTV hat nach zwei vereinsinternen Niederlagen
aktuell die rote Laterne der Liga inne, was aber zu diesem Zeitpunkt der
Saison wenig überraschend ist, noch besonders aussagekräftig. Trotzdem
weiß das Team um Jonas Kramer natürlich, dass es eine schwere Saison
werden wird und man jede Chance auf einen Punktgewinn nutzen muss. Diese
Chance bietet sich in Lage, auch wenn der Gastgeber die Favoritenrolle
einnimmt. Wenn aber alle vier Lippstädter Spieler motiviert an die
Tische gehen und an ihrem Maximum agieren, ist eine Überraschung
möglich. Gerade Bastian Wenzel hat in den Vorwochen in sehr guter Form
gespielt.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – TuS Holzen-Sommerberg II (Sa, 15:00)

Der LTV V ist mit einem Sieg stark in die Saison gestartet und möchte
jetzt gegen den TuS Holzen-Sommerberg II gerne nachlegen. Da man aber
kurz vor Saisonstart noch eine Abmeldung eines Spielers hinnehmen
musste, muss man regelmäßig mit Ersatz antreten. In diesem Spiel wird
die vierte Position A-Schüler Davide Spina einnehmen. Der Gast verfügt
über eine sehr starke Nummer 1, die nur schwer zu besiegen sein wird.
Danach sollte der LTV an allen Positionen Chancen auf Siege haben, so
dass eine Prognose im Vorfeld schwer fällt und alles möglich erscheint.

Mädchen Bezirksliga: LTV Lippstadt – SV Holzen (Sa, 15:30)

Die Spielerinnen beider Mannschaften kennen sich aus diversen
Begegnungen der letzten Jahre sehr gut und es kann von einer knappen
Begegnung ausgegangen werden mit leichten Vorteilen zu Gunsten des LTV.
Der LTV, der mit Jule Wilden, Julia Rademacher und Greta Brock antreten
wird, freut sich jedenfalls auf den Saisonstart und möchte diesen
möglichst genauso erfolgreich gestalten wie die letzte Saison, wo das
Team bei den A-Schülerinnen in der Kreisliga am Ende der Saison die
Meisterschaft geholt hat.

Vorheriger Beitrag
Jugend startet erfolgreich in die neue Saison
Nächster Beitrag
Herren ohne Punkt, Jugend auf Erfolgskurs

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü