Nachberichte zu den Spielen vom 21.11.2015

Herren Verbandsliga: TTSG Lüdenscheid – LTV Lippstadt 6:9

Der LTV konnte das schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn nach hartem Kampf knapp für sich entscheiden. Dabei hatten alle LTV’er mit der sehr großen Halle und dem damit zusammenhängenden Gefühl, dass Tische und Bälle langsamer als gewohnt waren, zu kämpfen, so dass das Gefühl entstand, dass man sein wahres Leistungspotenzial nicht ganz abrufen konnte. Doch mit zunehmender Spieldauer gewöhnte sich das Team an die Bedingungen und zeigte auch spielerisch gute Partien. Großen Anteil am Erfolg hatten Christian Gleitsmann und Marcel Brannekemper, die im Einzel ungeschlagen blieben. Mit 11:2 Spielen konnte sich Brannekemper damit auf die Spitzenposition aller Mannschaften im mittleren Paarkreuz der Verbandsliga vorspielen. Weitere Punkte im Einzel holten Michael Ritter, Jan Litschke und Marc Rocholl, sowie die Doppel Gleitsmann/Ritter und Litschke/Rocholl. Durch diesen Erfolg steht der LTV erstmals in der Saison auf dem zweiten Tabellenplatz, ein für einen Aufsteiger herausragendes Ergebnis einer bis jetzt äußerst positiv verlaufenden Hinserie.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TuS Lohauserholz-Daberg 9:6

Einen nicht erwarteten Sieg holte die Zweitvertretung des LTV gegen den Gast aus dem Hammer Vorort. Damit ist nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen auch endgültig bewiesen, dass der LTV das Zeug besitzt um den Klassenerhalt zu sichern. Doch trotz der aktuellen Erfolgsserie bleiben die Lippstädter mit 6:12 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz, haben jedoch mittlerweile den Kontakt zu den vor ihnen platzierten Mannschaften herstellen können. Gegen Lohauserholz gab die Führung nach den Doppeln durch Rodefeld/Birkner und Averkamp/Rödermund den erhofften Schub für die Einzel. In diesen konnten sich vor allem Eugen Pipus, der sich immer besser an das Niveau des oberen Paarkreuzes der Landesliga gewöhnt und gegen Lohauserholz seine beste Saisonleistung abrufen konnte, und Lars Averkamp mit zwei Einzelsiegen auszeichnen. Weitere Punkte für den LTV holten Wilfried Birkner, Fabian Schreiner und Klaus Rödermund. In den abschließenden Spielen gegen Harsewinkel und Neheim-Hüsten werden die Trauben nochmals ein gutes Stück höher hängen. Umso wichtiger, dass mit dem Sieg gegen Lohauserholz nochmals wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt werden konnten.

Herren Bezirksklasse: SV RW Westönnen – LTV Lippstadt III 8:8

Der Gastgeber war komplett mit den Positionen 1-6 angetreten und so stand der LTV vor einer sehr schweren Begegnung in der Bezirksklasse. Das am Ende eine Punkteteilung heraussprang, lag vor allem am unteren Paarkreuz der Lippstädter. Tobias Holthaus und Max Fortmann waren ihren Gegnern überlegen und gewannen ihre vier Begegnungen deutlich. Da auch die Doppel erneut gut funktionierten und mit Kramer/Grabenschröer und Helmig/Fortmann zwei Punkte eingefahren werden konnten, fehlte nicht mehr viel um etwas Zählbares mitzunehmen. Doch Westönnen war an den anderen Positionen klar überlegen, so dass jeder weitere Sieg schwer wurde. Alexander Nolte spielte im Duell der Spitzenspieler gegen einen der besten Spieler der Liga dann groß auf und gewann gegen Keggenhoff knapp im Entscheidungssatz. Auch Jan Helmig konnte eines seiner Spiele gewinnen, so dass die erforderlichen acht Punkte erreicht waren. In Anbetracht der Aufstellung des Gastgebers aus Westönnen ein sehr gutes Mannschaftsergebnis. Wenn am nächsten Wochenende gegen den Tabellenletzten aus Freienohl nachgelegt werden kann, haben sich die Abstiegssorgen wohl endgültig verabschiedet.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TTV Salzkotten 8:1

Das Spitzenspiel wurde zu einer einseitigen Angelegenheit, da der Gast aus Salzkotten ohne Reihs und Claassen in Lippstadt antrat, so dass der LTV klar favorisiert war. Daher war auch der 8:1 Sieg in der Höhe nicht unerwartet gekommen. Nur Jan Litschke hatte beim LTV Probleme mit seinen Gegnern. Gegen Spitzenspieler Schadomsky verlor er in fünf knappen Sätzen. Gegen die Nummer 2, Fabio Deckert, konnte er einen Satzrückstand noch in einen Fünf-Satz-Sieg umbiegen. Die anderen LTV konnten sich schadlos halten und im Anschluss die Herbstmeisterschaft in der NRW-Liga feiern als ungeschlagener Tabellenführer. Es punkteten: Samol/Litschke (1), Helmig/Fortmann (1), Samol (2), Litschke (1), Helmig (2), Fortmann (1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – TT-Team Bochum 8:2

Mit einem 8:2 Sieg gelang der der 2. Jungen zum Abschluss der Hinserie sich auf den 3. Tabellenplatz vorzuarbeiten. Die Mannschaft startete durch beide gewonnenen Doppel und Siege von Grabenschröer und Sperber bereits sehr gut in das Spiel und sorgte so für eine komfortable Führung. Simon Wegner musste sich dann in vier Sätzen geschlagen geben, jedoch konnten Marius Goebel und erneut Louis Grabenschröer punkten und auf 6:1 erhöhen. Zwar musste sich Hendrik Sperber im Anschluss knapp geschlagen geben, doch Wegner und Goebel sicherten mit weiteren Siegen den 8:2 Endstand und das positive Ende der Hinserie.

Vorheriger Beitrag
Vorberichte zu den Spielen vom 21.11.2015
Nächster Beitrag
1. A-Schüler Sieger im Spitzenspiel

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü