Herren NRW-Liga: SC Union Lüdinghausen – LTV Lippstadt 4:9

Mit einer sehr starken Mannschaftsleistung erreichte der LTV Lippstadt im letzten Auswärtsspiel der Saison einen deutlichen 9:4 Sieg. Der Klassenerhalt in der NRW-Liga ist dem Team jetzt nicht mehr zu nehmen, da der Abstand vor dem letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende auf den Verfolger des TTC Hagen auf vier Punkte angestiegen ist. Der Gastgeber aus Lüdinghausen war in Bestbesetzung angetreten und betonte bei der Begrüßung nochmals, dass man voll auf Sieg spielt und dem LTV im Abstiegskampf keine Geschenke machen wird.
Zu Beginn konnte durch Siege von Gleitsmann/Reihs und Rocholl/Osburg die wichtige 2:1 Führung nach den Doppeln herausgespielt werden. Einzelsiege von Christian Gleitsmann, Marcel Brannekemper, Marc Rocholl und Justus Reihs in der ersten Einzelrunde brachten den LTV mit 6:3 in Führung. Jan Litschke und Amadeus Osburg unterlagen ihren Gegnern deutlich mit 0:3 Sätzen. Mit seinem zweiten Einzelsieg gegen den unorthodox spielenden Armin Wlosik, der mit vielen Satzausgängen in der Verlängerung hart umkämpft war, stellte Gleitsmann die Weichen endgültig auf Sieg. Zwar unterlag Marcel Brannekemper nach 2:0 Satzführung noch unglücklich, doch Litschke und Rocholl machten mit ihren Siegen den Mannschaftserfolg perfekt.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – SV Neubeckum 2:9

Mit vier Ersatzspielern war gegen die starke Mannschaft aus Neubeckum nur wenig zu holen. Für die verhinderten Stammspieler halfen Lars Averkamp, Paul Kramer, Dustin Gesinghaus und Tobias Holthaus aus. Gesinghaus konnte dann auch einen der zwei Punkte holen, den weiteren Zähler holte Tim Helmig. Vielleicht hätte das Spiel einen anderen Verlauf genommen, wenn man zu Beginn nicht zwei Doppel im Entscheidungssatz verloren hätte. So spielte der Gast dann auch in knappen Spielsituationen mit dem nötigen Selbstvertrauen, was dem LTV dann fehlte. So verloren Pipus, Averkamp und Holthaus ihre Einzel nur knapp. Für den LTV ist die Niederlage, die in der Aufstellung zu erwarten war, zu verschmerzen, da der Klassenerhalt schon seit einigen Spieltagen gesichert ist.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – TTV Neheim-Hüsten 9:3

Man konnte die Spielstärke der Gäste erahnen, da die Stammspieler des TTV Neheim-Hüsten den LTV’ern das Leben mehr als schwer machten. Doch die drei Ersatzspieler vielen Leistungsmäßig dann doch ab, so dass der LTV am Ende doch zu einem ungefährdeten Sieg kam. Wichtig waren die drei Doppelerfolge zu Beginn. Da konnten auch die beiden Niederlagen von Birkner und Rodefeld im Anschluss verkraftet werden. Da auch Averkamp verlor, glich der Gast sogar zum 3:3 aus. Link, Rödermund und Kramer ließen gegen den Ersatz dann aber keine Zweifel aufkommen und erhöhten auf 6:3. Da in der zweiten Einzelrunde die Lippstädter auch die Stammspieler der Gäste durchgängig bezwingen konnten, kamen keine Zweifel mehr am Sieg des LTV auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE