Am vergangenen Wochenende fanden in Kreuztal die Bezirksranglisten im Nachwuchsbereich des Bezirks Arnsberg statt. Vom LTV hatten sich über die Kreisranglisten insgesamt fast zwei Dutzend Spieler und Spielerinnen qualifiziert.

Bezirksendrangliste C-Schülerinnen

Mit Jule Wilden ging eine Nachwuchsspielerin des LTV an den Start bei den Jüngsten. Da insgesamt nur zehn Spielerinnen erschienen, entschied sich der Bezirk dazu die Rangliste direkt als Endrangliste auszutragen. In insgesamt sieben Spielen blieb Jule Wilden ungeschlagen, gab in allen Spielen nur zwei Sätze ab und errang nach guter und konzentrierter Leistung den Ranglistensieg des Bezirks.

Bezirksvor- und Zwischenrangliste B-Schülerinnen

In zwei Achtergruppen gingen mit Linda und Kristin Wolf, sowie Carina Wegner drei LTV-Spielerinnen an den Start. Linda und Kristin schlossen ihre Gruppen jeweils auf dem vierten Platz ab und qualifizierten sich damit noch auf den letzten Drücker für die Endrangliste der B-Schülerinnen. Für Carina Wegner endete die Rangliste im Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz für die Endrangliste. Leider unterlag sie in diesem Spiel, so dass es knapp nicht zur Qualifikation reichte in diesem Jahr.

Bezirksvor- und Zwischenrangliste C-Schüler

Bei den C-Schülern hatten sich Davide Spina und Jonas Fuchs für diese Rangliste qualifiziert. Davide konnte sich mit einem Sieg allerdings nicht für die Zwischenrangliste qualifizieren. Dagegen spielte Jonas Fuchs als Siebenjähriger stark und schaffte die Endranglistenqualifikation ohne größere Probleme bei nur einer Niederlage.

Bezirksvor- und Zwischenrangliste B-Schüler

Finn Tschense und Niclas Leinen konnten ihre Vorrundengruppen jeweils ungeschlagen gewinnen. Erst in der Zwischenrunde setzte es für beide eine Niederlage, die aber nichts an der souveränen Qualifikation für die Endrangliste änderte. Bastian Wenzel scheiterte als Gruppenvierter in der Zwischenrunde denkbar knapp und ist erster Nachrücker für die Endrangliste. Jonas Fuchs hatte gegen die größtenteils vier Jahre älteren Gegner in den meisten Spielen wenig Chancen und schied in der Vorrunde aus. In der Endrangliste stoßen Jonas Kramer und Marius Goebel zu den zwei Qualifizierten hinzu.

Bezirksvor- und Zwischenrangliste A-Schüler

Bei den A-Schülern konnten sich mit Max Fortmann, Chris Padubrin und Marius Goebel drei LTV’er für die Endrangliste qualifizieren. Chris Padubrin blieb in seinen acht Spielen ungeschlagen. Vor allem Marius überraschte mit seinem Sieg gegen Aaron Busemann positiv. In der Zwischenrunde scheiterten Simon Wegner und Joel Blanke. Für Finn Tschense und Niclas Leinen war in der Vorrunde Endstation.

Bezirksvor- und Zwischenrangliste Jungen

Erwartungsgemäß konnten die beiden Verbandsligaspieler Tobias Samol und Justus Reihs für die Endrangliste qualifizieren. Tobias blieb dabei ungeschlagen, Justus musste ein Mal gratulieren. Bei beiden war die Qualifikation aber nie in Gefahr. Starke Leistungen konnten auch die restlichen LTV-Spieler abrufen. Dabei sind besonders die Ergebnisse von Jakob Kramer und Chris Padubrin zu erwähnen, die sich durch tolle Spiele ebenfalls überraschend für die Endrangliste qualifizierten. Erfreulich, dass von den sieben gestarteten LTV-Spielern sich alle für die Zwischenrangliste qualifizieren konnten. Hier war für Amadeus Osburg, der sieben von acht Spielen im Entscheidungssatz beendete, Max Fortmann und Tim Helmig allerdings Endstation.

Insgesamt nehmen dreizehn Spieler/innen des LTV an den Bezirksendranglisten teil. Ein gutes Ergebnis, dass auf eine Vielzahl an Qualifikationen für die Westdeutsche Ebene hoffen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü