Start des DTTB Talent Cups verläuft erfolgreich

Ole Brock, dieses Wochenende beim Talent Cup in Düsseldorf aktiv für den Westdeutschen TT-Verband, startete erfolgreich in das Turnier.

Ein deutlicher 3:0 Sieg im ersten Spiel gegen Luke Jalaß aus Schleswig-Holstein mit 33:20 Punkten lässt auf weitere gute Ergebnisse hoffen.

Das zweite Spiel gegen den Vertreter des starken hessischen Verbandes verlief äußerst spannend. Ole kämpfte sich nach 0:1 Satzrückstand zurück ins Spiel mit dem gewonnenen 2. Satz. Der dritte Satz ging aber erneut knapp an seinen Gegner aus Hessen. Erneut schaffte Ole den Satzausgleich, so dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Hier unterlag Ole leider knapp und steht jetzt 1:1 in Spielen, womit nach oben und unten weiterhin alles möglich ist.

Von der Niederlage gut erholt zeigte sich Ole im dritten Spiel des Tages wieder von seiner besten Seite. Konzentriert und ohne große Probleme besiegte er Niklas Richard aus der Pfalz mit 3:0.

Ein weiterer Krimi stand gegen den Vertreter aus Niedersachsen an. Einen 0:1 Satzrückstand konnte Ole in eine 2:1 Führung ausbauen, aber nicht verhindern, dass das Spiel doch wieder in den Entscheidungssatz ging. Hier wäre ein knapper Sieg gut für das Selbstvertrauen und den weiteren Turnierverlauf gewesen. Und in der Tat schaffte Ole den wichtigen 3:2 Sieg, was bei ihm und seinem familiären Fanclub, doch deutliche Erleichterung auslöste.

Nun steht das Spiel gegen den an eins in seiner Gruppe gesetzten Spieler, Johah Ziegelmeier (Baden-Württemberg) an. Der erste Satz ging direkt in die Verlängerung mit dem besseren Ausgang für den jungen LTV’er. 16:14 setzte er sich durch. Ein ähnlich knapper Satz brachte mit 13:11 die 2:0 Satzführung. Diese ließ Ole sich nicht mehr nehmen und setzte sich im dritten Satz deutlicher mit 11:7 durch. Ein Ausrufezeichen und damit auch den zweiten Platz in der Gruppe gesichert.

Nach einer einstündigen Mittagspause stehen für den Nachwuchsspieler des LTV drei weitere Spiele am heutigen Nachmittag auf dem Terminplan in den Zwischenrundenspielen.

Diese beginnt mit dem Spiel gegen Kazuto Itagaki, der für den bayrischen TT-Verband startet. Ole führt schnell mit 11:8 und 11:4. Und auch der dritte Satz wird mit 11:4 klar gewonnen. Ein guter Start in die Zwischenrunde.

Jetzt folgte – nach mittlerweile sieben Stunden Turnierdauer – ein Spiel gegen einen der Topfavoriten auf den Gesamtsieg. Florian Hans aus Hessen ist aktuell die Nummer 2 in Deutschland nach TTR Punkten und in der Bezirksoberliga der Jungen (U18) aktiv. Ole spielte direkt gut mit, verlor den ersten Satz aber knapp mit 11:13, kann aber postwendend ausgleichen zum 1:1 Zwischenstand. Nach zwei weiteren knappen Sätzen, die abwechselnd gewonnen wurden, ging auch dieses Spiel in den entscheidenden fünften Satz. Dieser entwickelte sich zu einem Kopf an Kopf Rennen. Der Spieler mit den besseren Nerven behielt am Ende die Oberhand und setzte sich mit 11:9 knapp durch. Ein weiterer Sieg für Ole gegen einen sehr stark einzuschätzenden Gegner.

Im letzten Spiel des Tages lief erst nicht viel zusammen. 0:2 Rückstand gegen Jonathan Gaiser aus Baden-Württemberg. Doch Ole kämpfte sich zum 2:2 Satzausgleich zurück ins Spiel. Leider ging der Entscheidungssatz mit 10:12 verloren.

Da aber sein direkter Konkurrenz um den Sieg in der Zwischenrundengruppe sein letztes Spiel überraschend ebenfalls verlor, durfte sich Ole über den Gruppensieg freuen. Damit spielt er am morgigen Finaltag um die Plätze 1-4 und egal wie es morgen läuft. Das Turnier ist schon jetzt ein großer Erfolg für das junge LTV Talent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE