Vorberichte für den 01.09.2018

Herren NRW-Liga: LTV Lippstadt – SV Brackwede II (Sa, 18:30, Dusternweghalle)

Die erste Mannschaft startet mit einem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Brackwede in die Saison. Brackwede musste einige Spieler ersetzen zur aktuellen Spielzeit und ist daher eher als Abstiegskandidat zu betrachten. Mitentscheidend wird sein, wie die Lippstädter gegen die drei Materialspieler der Gäste klar kommen. Dies war in der Vergangenheit aber selten ein Hindernis, so dass der LTV in der Lage sein sollte zu punkten. Der LTV tritt mit seinem Neuzugang Tomek Sierpinski an, der aus der Bezirksliga von der DJK Erwitte zum LTV wechselte und der seine Chance in der NRW-Liga bekommt. Nach guter Saisonvorbereitung sollte er trotz des Überspringens zweier Liga im unteren Paarkreuz konkurrenzfähig sein. Der Rest der Mannschaft spielt mit Christian Gleitsmann, Jan Litschke, Marcel Brannekemper, Marc Rocholl und Justus Reihs unverändert zur Vorsaison.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II vs. TV Fredeburg (Sa. 18:30, Dusternweghalle)

Auch die Zweitvertretung des LTV Lippstadt bestreitet ihr Auftaktspiel am Samstagabend zuhause in der Dusternweghalle. Mit nur 19 Jahren ist Tobias Samol in dieser Saison der erfahrenste Spieler einer sehr jungen Mannschaft, die durch Tim Helmig, Amadeus Osburg, Marius Goebel, Jakob Kramer und Chris Padubrin komplettiert wird. In der letzten Saison konnte man einen guten Mittelfeldplatz erspielen und das Ziel der Mannschaft ist es, diese Platzierung mindestens zu bestätigen. Mit dem Team des TV Fredeburg empfängt man gleich am ersten Spieltag einen starken Gegner, der aus der Verbandsliga abgestiegen ist und sicherlich direkt als erster Prüfstein für die kommende Saison angesehen werden kann.

Herren Landesliga: Hammer SC – LTV Lippstadt III (Sa, 18:30)

Zum Saisonauftakt in der Landesliga trifft die 3. Herrenmannschaft des LTV im Auswärtsspiel auf den Hammer Sportclub. Da der LTV urlaubsbedingt im ersten Spiel der Saison nicht in bester Besetzung antreten kann, und muss somit auf Rodefeld, Rödermund und Schreiner verzichten, wäre ein Punktgewinn schon eine große Überraschung. Insbesondere, da der Gastgeber die vergangene Saison auf dem 4. Tabellenplatz in der Landesliga abgeschlossen hat und über eine ausgeglichene Mannschaft verfügt. Das Ziel für diese Saison kann für die 3. Mannschaft als Aufsteiger nur der Klassenerhalt sein, welcher durch eine vermehrte Abstiegsregelung erst auf dem 8. Tabellenplatz gesichert wäre. Der Großteil der Mannschaft hat aber bereits Erfahrung in der Landesliga und deshalb ist die Mannschaft positiv gestimmt und hochmotiviert dieses Ziel auch zu erreichen.

Herren Bezirksliga: TTV Werl-Büderich – LTV Lippstadt IV (Sa, 18:00)

Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison in die Bezirksliga Ost, ist in der aktuellen Saison nichts anderes als der Klassenerhalt das Ziel der 4. Mannschaft. Zwar hat man mit Christian Schreiner und Paul Kramer zwei neue Akteure für das obere Parkkreuz hinzugewinnen können, allerdings ist man rein nominell in jedem Spiel krasser Außenseiter. Dies darf die noch recht junge Mannschaft allerdings nicht entmutigen in jedem Spiel Gas zu geben um sich so ihre Punkte für das große Ziel zusammen zu sammeln.

Gleich am ersten Spieltag bekommt man es mit dem TTV Werl-Büderich, einem direkten Konkurrenten in Sachen Abstiegskampf, zu tun. Der Mitaufsteiger verfügt mit Markus Graff über einen starken Spitzenspieler der nur sehr schwer zu bezwingen sein wird. Im mittleren Parkkreuz sind Helmig und Grabenschröer ebenfalls die Underdogs, weswegen es vor allem auf das untere Parkkreuz um Hendrik Sperber ankommen wird.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – LTV Lippstadt (Sa, 15:00)

Direkt zu Beginn der Saison steht das vereinsinterne Duell der beiden LTV Mannschaften an. Für beide Mannschaften ist es direkt ein wichtiges Spiel um zu sehen, auf welchem Niveau man sich in etwa befindet, da die Liga in diesem Jahr sehr ausgeglichen ist. Der Sieger kann sich daher eine gute Ausgangslage für den Rest der Saison erarbeiten. Anders als zu erwarten bei einem Duell der Ersten gegen die zweite Mannschaft ist auch im Vorfeld kein klarer Favorit auszumachen. Es wird also spannend zu sehen, wer in diesem Spiel letztlich den kühleren Kopf bewahren kann.

Vorheriger Beitrag
Ole Brock erster LTV-Spieler, der bei international besetztem Turnier das Einzelfinale erreicht
Nächster Beitrag
Nachberichte vom 01.09.2018

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE