Vorberichte zu den Spielen vom 21.11.2015

Herren Verbandsliga: TTSG Lüdenscheid – LTV Lippstadt (Sa, 18:30)

Eine schwere Auswärtspartie steht dem LTV beim Gastspiel in Lüdenscheid bevor. Der Gastgeber ist direkter Tabellennachbar des LTV und wurde bis jetzt nur von den beiden Spitzenmannschaften aus Kamen und Bochum bezwungen. Zu Hause sind die Lüdenscheider sogar noch unbesiegt in dieser Saison. Vor allem das untere Paarkreuz wird für Michael Ritter und Marc Rocholl zu einer Herausforderung, können beide Kontrahenten deutlich positive Bilanzen aufweisen. Alle anderen Spieler weisen ausgeglichene Bilanzen vor und auch alle drei Doppel sind nicht zu unterschätzen. Der LTV konnte die letzten Spiele allerdings sehr gute Leistungen abrufen und möchte mit einer erneut starken Partie zwei weitere Punkte zu einer bis jetzt erfolgreichen Hinserie holen.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TuS Lohauserholz-Daberg (Sa, 18:30, Dusternweghalle)

Nach dem zweiten Saisonsieg möchte der LTV möglichst direkt einen weiteren Sieg einfahren um weiteren Boden auf die Nichtabstiegsränge gut zu machen. Die Aufgabe wird allerdings schwierig, stellt sich mit dem TuS Lohauserholz-Daberg eine Mannschaft in Lippstadt vor, die mit 8:8 Punkten im Tabellenmittelfeld steht und auf allen Positionen ausgeglichen besetzt ist. Darüber hinaus verfügen die Gäste mit Adam/Plümpe – Bilanz 7:1 – und Möller/Selberg – Bilanz 4:0 – über zwei sehr starke Doppel, so dass der LTV wahrscheinlich nicht wie zuletzt mit einer Führung aus den Doppeln gehen wird. Es braucht in den Reihen des LTV also nochmals eine Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft, wenn gegen Lohauserholz etwas Zählbares geholt werden soll.

Herren Bezirksklasse: SV RW Westönnen – LTV Lippstadt III (Sa, 18:00)

Eine Vorhersage gegen den Tabellennachbarn fällt schwer, da Westönnen in kompletter Aufstellung in den letzten Jahren immer in der Spitzengruppe der Bezirksklasse zu finden war. In diesem Jahr haben sie einige Spiele schon verloren wegen Ersatzgestellungen. Daher hängt viel von der Aufstellung ab, wenn die junge Lippstädter Mannschaft am Samstag nach Westönnen fährt. Mit einem Sieg könnte man sich ein positives Punktekonto erspielen und sich endgültig von der Abstiegszone entfernen. Eine Niederlage würde die Mannschaft nochmals weiter nach unten in der Tabelle führen und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze würde auf vier Punkte schmelzen.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TTV Salzkotten (Sa, 15:00, Dusternweghalle)

Der TTV Salzkotten steht in der Tabelle mit einer Niederlage hinter dem LTV in der Tabelle. Da der Gast in dieser Begegnung nicht in Bestbesetzung antreten wird, ist der LTV trotz der knappen Tabellensituation Favorit. Gespannt sein darf man auf die Spiele zwischen Samol und Litschke mit dem Spitzenspieler der Gäste, Niklas Schadomsky. Aber auch die weiteren Spieler des TTV stehen durchweg positiv und werden für die LTV-Spieler zu echten Gradmessern.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – TT-Team Bochum (Sa, 15:00, Dusternwegturnhalle)

Die 2. Jungen des LTV bestreitet ihr letztes Spiel der Hinrunde gegen den direkten Tabellennachbarn aus Bochum. Mit einem Sieg wäre es der Mannschaft um Louis Grabenschröer möglich Bochum auf Abstand zu halten und sich noch einige Tabellenplätze nach vorne zu arbeiten. Der Grundstein für einen Sieg sollte vor allem im oberen Paarkreuz gelegt werden, da Grabenschröer und Sperber favorisiert in ihre Begegnungen gehen.

Vorheriger Beitrag
Nachberichte zu den Spielen vom 14.11.2015
Nächster Beitrag
Nachberichte zu den Spielen vom 21.11.2015

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü