Vorberichte für den 28.09.2019

Herren Verbandsliga: SV Menne – LTV Lippstadt (So, 14:00)

Zur ungewohnten Anschlagszeit am Sonntag Nachmittag reist der LTV zur
starken Mannschaft nach Menne, die nach drei Spieltagen weiter
ungeschlagen ist und vor allem zu Hause nur schwer zu schlagen ist. Mit
dem ungewohnten Hanno Plastikball und einer guten Zuschaueranzahl wird
der LTV gegen eine ohnehin etwas stärker einzuschätzende Mannschaft es
sehr schwer haben. Grundstein muss mindestens ein Doppelsieg sein, sowie
ein oberes Paarkreuz in Bestform, damit man hier durch Gleitsmann und
Drescher ein Übergewicht erspielen kann. An den anderen Positionen ist
es für den LTV schwer. Hier ist dem in der Vorwoche stark spielenden
Marius Goebel jedoch durchaus wieder etwas zuzutrauen.

Herren Landesliga: TTC turflon Werl – LTV Lippstadt II (Fr, 19:30)

Schon früh in der Saison zeichnet sich für beide Mannschaften ab, dass
es in diesem Jahr einzig und allein um den Klassenerhalt geht. Beide
Teams stehen mit drei Niederlagen nach drei Spielen am Tabellenende. Ein
Sieg ist daher für beide Mannschaften enorm wichtig, damit der Anschluss
an den Rest der Liga nicht früh verloren geht. Der LTV wird in ähnlicher
Aufstellung wie am vorherigen Spieltag antreten, wo die Leistung gegen
Bühne trotz der Niederlage durchaus ansprechend war. Dies gilt es jetzt
auch in die ersten Punkte der Saison umzusetzen.

Herren Bezirksliga: TuS Holzen-Sommerberg – LTV Lippstadt III (Sa, 18:30)

Am kommenden Samstag trifft die dritte Mannschaft des LTV auf den
Tabellen ersten Holzen-Sommerberg. Somit sind die Vorzeichen schon klar
zu erkennen, schließlich ist der LTV aktuell punktlos auf dem letzten
Tabellenplatz.
Der Gastgeber stellt eine durchweg gut ausgeglichene Mannschaft,
weswegen es sehr schwer wird etwas Zählbares nach Lippstadt
mitzubringen. Nichts desto trotz wird man natürlich alles versuchen das
Spiel lange offen und spannend zu gestalten. Deswegen gilt es gleich zu
Beginn, anders als in den vergangenen Partien, positiv aus den
Doppelbegegnungen zu starten. Sollte dies gelingen könnte dem LTV
vielleicht doch eine Überraschung gelingen.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – Warendorfer SU (Sa, 15:00)

Gegen den Tabellenletzten sind für den LTV ein klarer Sieg und die
Verteidigung der Tabellenspitze eingeplant. Zwar muss man auf Marius
Goebel verzichten, was sicher schwer wiegt, doch der Gastgeber ist auch
in Bestbesetzung nur an Position 1 mit Marco Rolf stark besetzt und
fällt danach für NRW-Ligaverhältnisse deutlich ab. Hier sollte der LTV
auch ohne Goebel genügend Punkte für einen sicheren Sieg einfahren.

Jungen NRW-Liga: TuRa Elsen – LTV Lippstadt II (So, 11:00)

Ohne die zwei Stammspieler Tschense und Khoualdia muss die Mannschaft
zum schweren Auswärtsspiel gegen eine der stärksten Mannschaften der
Liga anreisen. Gut, dass das Team auf zwei starke Spieler der 3.
Mannschaft zurückgreifen kann und sich so die Schwächung in Grenzen
hält. Ein Punktgewinn erscheint im Vorfeld der Begegnung trotzdem in
weiter Ferne.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt III – DJK TTR Rheine (Sa, 15:00)

Eine schwere, aber  nicht unlösbare, Aufgabe präsentiert sicher der 3.
Jungen in Form der Gästemannschaft auf Rheine. Nach dem stark
herausgespielten Punktgewinn am vergangenen Wochenende, ist der
Mannschaft um Jonas Kramer auch in diesem Spiel etwas zuzutrauen. Die
Favoritenrolle bleibt allerdings bei den Gästen, die eine gute
Mannschaft stellen und an allen Positionen leicht favorisiert sind.

Jungen Bezirksliga: DJK Viktoria Bochum – LTV Lippstadt IV (Sa, 14:00)

Mit etwas Verspätung startet auch die 4. Jungen des LTV Lippstadt in die
Saison. In der Aufstellung Ole Brock, Konstantin Lödige, Niclas Leinen
und Marcel Stratmann möchte man sich frühzeitig ins Tabellenmittelfeld
spielen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Im ersten Spiel der
Saison ist die Hürde in Bochum gleich richtungsweisend. Das Team hat in
den bisherigen zwei Saisonspielen auf ihre Nummer 1 verzichtet und ist
dann durchaus auf Augenhöhe anzusehen. Beim LTV sind fast alle Spieler
neu in dieser Liga und man darf gespannt sein, wie lange es dauert bis
sich die junge Mannschaft an die Luft derLiga gewöhnt hat. In diesem
Spiel muss Niclas Leinen ersetzt werden.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – PTSV Dortmund (Sa, 15:00)

Der LTV ist mit zwei Siegen hervorragend in die Saison gestartet. Der
Gast dagegen mit einer Niederlage bei der man nur mit drei Spielern
angetreten ist. Es ist also abzuwarten, wie die Dortmunder in Lippstadt
auflaufen. In Bestbesetzung haben Linda und Kristin Wolf im oberen
Paarkreuz nur Außenseiterchancen. Dagegen kann man im unteren Paarkreuz
sicher gut mithalten. Ob dies auch für den dritten Erfolg in Serie
reichen wird, ist im Vorfeld kaum zu beantworten.

Mädchen Bezirksliga: TTK Anröchte II – LTV Lippstadt (So, 10:00)

Ein ausgeglichenes Spiel erwartet die LTV-Mädchen bei ihrem Gastspiel
gegen die zweite Mannschaft des TTK Anröchte, wobei sicher viel von der
Aufstellung der Gastgeberinnen abhängt. Der LTV kann seinerseits nur
Vollgas geben und auf sich schauen. Sollte die Mannschaft eine gute
Leistung abrufen, ist ein Punktgewinn sicher im Bereich des Möglichen.

Vorheriger Beitrag
Herren ohne Punkt, Jugend auf Erfolgskurs

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü