Vorberichte für den 09.11.2019

Herren Verbandsliga: SV Bergheim – LTV Lippstadt (Sa, 18:30)

Der LTV, der mittlerweile gut in der Liga Fuß gefasst hat und in den letzten Spielen auch gegen gute Mannschaften der Liga ausgeglichene Spiele gezeigt hat, möchte gegen die abstiegsbedrohten Gäste nach drei Unentschieden endlich wieder einen Sieg einfahren. Die Chancen stehen gut, denn Bergheim besitzt vor allem im oberen Paarkreuz gute Spieler, wo Gleitsmann und Drescher auf LTV Seite aber trotzdem ein Übergewicht oder wenigstens ausgeglichene Spiele zugetraut werden können. Danach fällt der Gastgeber ab und der LTV sollte in der Lage sein hier die nötigen Punkte zu erspielen. Entscheidend wird dabei sein, ob das untere Paarkreuz des LTV dieses Mal punkten kann und das Spiel schon vor dem Schlussdoppel entschieden wird.

Herren Landesliga: TuS Bad Sassendorf – LTV Lippstadt II (Sa, 16:30)

Ohne große Hoffnungen auf Siegchancen fährt die 2. Mannschaft nach Bad Sassendorf, die als Tabellendritter noch Kontakt zur Tabellenspitze aufweisen. Da beim LTV bisher wenig zusammenläuft und das Team am Tabellenende steht, müsste schon sehr viel zusammenkommen, wenn etwas Zählbares mitgenommen werden soll. Wahrscheinlicher ist ein klarer Sieg des Gastgebers, der eigentlich an allen Positionen stärker besetzt ist.

Herren Bezirksliga:TuS Bruchhausen – LTV Lippstadt III (Sa. 18:30 Uhr)

Die Dritte Mannschaft des LTV Lippstadts reist am kommenden Samstag zu einem sehr vertrauten Gegner aus Bruchhausen. Der TuS spielt diese Saison nicht ganz so gut, wie in den vergangenen Jahren, sodass den Lippstädter durchaus etwas zuzutrauen wäre. Allerdings muss man auf diverse Stammspieler verzichten, wodurch es eine sehr schwere Partie werden wird und der LTV, wie in den meisten Spielen in dieser Spielzeit, erneut als krasser Außenseiter gilt. Nichts desto trotz wird man natürlich alles in die Waagschale werfen um am Ende etwas zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – TuRa Elsen (Sa, 15:00)

Es wird eine schwere Aufgabe gegen die Mannschaft der TuRa Elsen zu gewinnen für die LTV’er, die ohne Marius Goebel – für ihn spielt Bastian Wenzel – auskommen müssen. Elsen steht auf Tabellenplatz zwei mit gleichvielen Minuspunkten wie der LTV, musste sich nur dem Favoriten aus Gievenbeck geschlagen geben. Die Mannschaft ist ausgeglichen besetzt und hat zusätzlich mit Timo Wagner eine starke Nummer 1 zu bieten. Der LTV muss daher schon an seinem Maximum agieren, wenn ein Sieg geholt werden soll.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – TTV Lage (Sa, 15:00)

Der LTV kann einen doppelten Punktgewinn gegen Lage gut gebrauchen. Mittlerweile ist das Team um Finn Tschense mit 3:7 Punkten eher im Tabellenkeller zu finden. Mit einem Sieg könnte man sich wieder etwas von den Abstiegsrängen entfernen. Lage steht einen Platz vor dem LTV und es ist von einem knappen Spiel auszugehen. Der LTV tritt in Bestbesetzung mit Tschense, Wegner, Wilden und Khoualdia an in diesem wichtigen Spiel.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt III – 1. FC Gievenbeck (Sa, 15:00)

Gegen die Topmannschaft der Liga ist der LTV krasser Außenseiter. Es kann gegen die Spieler des Gastes nur um das Sammeln von Erfahrung gehen. Schon der Ehrenpunkt wäre beinahe eine Überraschung. Zu überlegen präsentiert sich Gievenbeck seit Jahren in der Liga.

Jungen Bezirksliga: DSC Wanne-Eickel – LTV Lippstadt IV (Sa, 14:00)

Bevor es ins Spitzenspiel gegen Rhynern geht in der darauf folgenden Woche, gilt es für den LTV die Aufgabe gegen den Tabellenletzten aus Wanne-Eickel zu erledigen. Der Gast ist noch sieglos und der LTV sollte deutlich ausgeglichener besetzt sein, was am Ende für einen weiteren Sieg reichen sollte. Auf die leichte Schulter nehmen darf man Wanne-Eickel aber sicher nicht. Immerhin weisen die Spieler des oberen Paarkreuzes fast ausgeglichene Bilanzen auf.

Jungen Bezirksklasse: TV Einigkeit Barop – LTV Lippstadt V (Fr, 19:00)

Schon am Freitag hat der LTV sein erstes Spiel des Doppelspieltages. Gegen Barop, die aktuell auf Tabellenplatz 9 stehen, möchte man gernee doppelt punkten und sich damit weiter im oberen Drittel der Tabelle festsetzen. Allerdings steht Barop sicherlich aktuell tiefer als es ihr wahres Leistungsvermögen ermöglichen würde. Ein Spiel wurde wegen einer falschen Aufstellung verloren und bisher waren Barops Gegner auch hauptsächlich aus der oberen Tabellenhälfte. Der LTV ist also nicht unbedingt in der Favoritenrolle.
Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – TTV DJK Dedinghausen (Sa, 15:00)
Im Duell gegen den Gast aus Dedinghausen ist der LTV leicht favorisiert. Dabei muss man vor allem auf die Nummer 1 der Gäste, Felix Kleine, aufpassen, der mit 9:3 eine bisher sehr gute Bilanz aufweist. An den anderen Positionen hofft man im LTV Lager, dass man sich ein Übergewicht erspielen kann und zwei Punkte in heimischer Halle behält.

Vorheriger Beitrag
Nachberichte vom 02.11.2019
Nächster Beitrag
Nachberichte vom 09.11.2019

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü