Vorberichte für den 06.11.2018

Herren NRW-Liga: LTV Lippstadt – DJK Borussia Münster (Sa, 18:30)

Gegen den aktuellen Tabellenführer der NRW-Liga muss der LTV an diesem Spieltag antreten. Und die Unterschiede könnten größer kaum sein. Der Gast ist ungeschlagener Tabellenführer, der LTV als Tabellenschlusslicht wartet noch auf seinen ersten Punktgewinn. Dieser Umstand wird sich wohl auch an diesem Spieltag nicht ändern. Christian Gleitsmann fällt weiterhin verletzt aus und auch Tomek Sierpinski wird dem LTV in diesem Spiel nicht zur Verfügung stehen. Für ihn springt Lars Schulze Frielinghaus aus der 5. Mannschaft ein. Zu allem Überfluss wird es auch noch das vorerst letzte Spiel von Justus Reihs für den LTV sein, da er ab der kommenden Woche studienbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Die Personalsituation beim LTV ist also mehr als nur angespannt und lässt kaum Hoffnungen auf einen Mannschaftserfolg zu.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TuS Sundern (Sa, 18:30)

Als Tabellendritter wird die zweite Mannschaft des LTVs den TuS Sundern vor dem heimischen Publikum erwarten. Nach den letzten beiden Spielen, in denen immer ein Spieler des LTV fehlte, kann man jetzt wieder in Bestbesetzung antreten. Der TuS Sundern rangiert zurzeit auf der Position 8 in der Tabelle. Bei dieser guten Ausgangslage sollte ein Sieg für den LTV auf jeden Fall realistisch sein, sodass man den dritten Tabellenplatz festigen kann.

Herren Landesliga: SV Westfalia Rhynern – LTV Lippstadt III (Sa, 18:30)

Am kommenden Samstag den 06.10. tritt der LTV 3 zum Auswärtsspiel in Rhynern an. Rhynern stellt in Bestbesetzung eine der stärkeren Mannschaften in der Landesliga, unter anderem mit ihrer sehr starken Nummer Eins Theo Velmerig, der zu den besten Spielern der Liga zählt. Die Mannschaft hatte aber in den ersten Spielen mit starken Personalproblemen zu kämpfen. Der LTV tritt allerdings auch nicht in Bestbesetzung an und muss auf Birkner und Rödermund verzichten. Sollte der Gastgeber allerdings wiederholt mit Ersatzleuten antreten möchte die 3. Mannschaft die Gunst der Stunde nutzen und weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln. Bei den Doppeln besteht weiterhin Bedarf zur Optimierung, deshalb wird man in Rhynern vielleicht wieder neue Konstellationen ausprobieren.

Herren Bezirksliga: DJK SR Cappel – LTV Lippdtadt IV (Sa., 18:30)

Am kommenden Samstag steht das Derby zwischen Cappel und der 4. Mannschaft des LTV Lippstadts an. Cappel ist klarer Favorit und ist an jeder Podition besser besetzt. Zwar konnte man im Gegensatz zum Gastgeber am vergangenen Spieltag punkten, aber in der Tabelle sind die Cappler ebenfalls besser platziert. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die noch recht junge Mannschaft alled versuchen wird um im Derby eine gute Leistung zu zeigen um vielleicht sogar etwas zählbares mit nach Hause zunehmen.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – Spvg. Heepen (Sa, 15:00)

Die 2. Jungen empfängt mit Heepen im nächsten Spiel eine Mannschaft, die eher in der unteren Tabellenregion einzuordnen ist. Zwar ist der Gast sehr ausgeglichen besetzt, hat dadurch allerdings auch keinen herausragenden Spitzenspieler. Besonders im oberen Paarkreuz sollte der LTV sich hier um Spitzenspieler Marius Goebel einen Vorteil erspielen, der in ausgeglichenen Spielen vom unteren Paarkreuz in einen Heimsieg verwandelt werden sollte. Durch einen Sieg möchte man dadurch weiterhin den Anschluss an die vorderen Plätze behalten.

Jungen Bezirksklasse: TTG Menden II – LTV Lippstadt IV (So, 10:00)

Nach gutem Saisonstart und der damit verbundenen Übernahme der Tabellenführung, möchte der LTV seine Position gerne verteidigen. Das Team um Norwin Wilden wird aber auf großen Widerstand stoßen beim Gastspiel in Menden. Der Tabellenzweite ist noch ungeschlagen und vor allem im oberen Paarkreuz stark besetzt. Chancen auf einen Sieg wird man daher wohl nur haben, wenn das untere Paarkreuz mit Niclas Leinen und Konstantin Lödige punkten kann und im oberen Paarkreuz ein oder zwei Überraschungen gelingen.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – Hammer SportClub (Sa, 15:00)

Auch die fünfte Mannschaft trifft als Tabellenvierter auf den direkten Tabellennachbarn und kann sich auf ein ausgeglichenes und spannendes Spiel einstellen. Der Gast aus Hamm verfügt über eine starke Nummer 1, dem durchaus drei Punkte gegen den LTV zuzutrauen ist. Der LTV dagegen muss seine Hoffnungen auf die mannschaftliche Geschlossenheit setzen und so die nötigen Zähler für einen Sieg bekommen.

Vorheriger Beitrag
LTVer bei westdeutscher Endrangliste
Nächster Beitrag
Nachberichte vom 06.10.2018

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE