Vorberichte für den 02.11.2018

Herren NRW-Liga: LTV Lippstadt – 1. TTC Münster (Sa, 18:30)

Der noch sieglose LTV trifft als Tabellenschlusslicht auf die ebenfalls noch sieglose Mannschaft vom 1. TTC Münster. Es ist also klarer Abstiegskampf angesagt in der Dusternweghalle und nur der Sieger der Begegnung darf sich noch realistische Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Beim LTV ist Christian Gleitsmann weiterhin durch eine Verletzung gehandicapt und Justus Reihs fällt ab diesem Spieltag studienbedingt aus und wird den Verein zur Rückserie auch verlassen. Für ihn kommt Eugen Pipus aus der dritten Mannschaft zum Einsatz. Ob der LTV in dieser Konstellation am Ende eine Chance auf den Sieg haben wird, darüber ist man sich im LTV-Lager nicht gewiss.

Herren NRW-Liga: TTC GW Bad Hamm II – LTV Lippstadt (So, 10:00)

Einen Tag später trifft der LTV auf die starke Mannschaft aus Hamm, die mit Zeptner und van Spanje das stärkste obere Paarkreuz der Liga besitzt und dahinter mit erfahrenen Spielern ebenfalls gut besetzt ist. Hier kann es für den LTV nur um Schadensbegrenzung gehen. Ein Sieg in der momentanen Situation, ist im Prinzip auszuschließen. Trotzdem sollte gerade die Mitte mit Marcel Brannekemper und Marc Rocholl einige interessante Begegnungen bieten und für den LTV eventuell auch punkten können.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TTSG Rietberg-Neuenkirchen (Sa, 18:30)

Im Duell zweiter Tabellennachbarn möchte der LTV punkten und sich mit einem dann positiven Punktekonto in die oberen Tabellenregionen vorkämpfen. Der LTV tritt in Bestbesetzung an und sollte mit dem Heimvorteil im Rücken gute Chancen auf einen doppelten Punktgewinn haben. Der Gast spielt seine Heimspiele noch mit Zelluloidbällen, so dass hier durchaus Umstellungsschwierigkeiten erwartet werden können, die den Ausschlag zu Gunsten des LTV geben könnten. Jedoch sind die Spieler aus Rietberg sehr erfahren und werden sicher um jeden Punkt kämpfen.

Herren Landesliga: TV Fredeburg – LTV Lippstadt III (Sa, 18:30)

Am kommenden Samstag trifft der LTV 3 auf den Gastgeber in Fredeburg. Fredeburg ist aktuell Tabellenführer in der Landesliga 2 mit nur einem Punktverlust. Da der LTV auf seine beiden Stammspieler Pipus und Rodefeld verzichten muss, wäre ein Punktgewinn hier deutlich mehr als nur eine Überraschung. Der Gegner trumpft mit einer enorm starken Nummer 1, Axel Schneider auf, der bis jetzt von seinen zwölf Spielen lediglich einmal dem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Der Rest der Mannschaft stellt eine ausgeglichene Bilanz dar, wobei die Nummer 3 mit 7:2 Spielen auch noch herraussticht. Die 3. Mannschaft des LTV geht trotz der Vorzeichen hochmotiviert in die Partie, und hofft auf das Glück des Außenseiters.

Herren Bezirksliga: PTSV Dortmund – LTV Lippstadt IV (Sa, 18:30)

Nach der kurzen Pause durch die Herbstferien geht es für die 4. Mannschaft nach Dortmund. Mit einem Sieg im Rücken gegen den Mitabstiegskandidaten Bockum-Hövel geht die 4. Herren voll motiviert in die schwierige Auswärtspartie. Der Gastgeber rangiert aktuell leicht vor dem LTV in der Tabelle, ist aber besonders im oberen Paarkreuz durch seine jungen Talente favorisiert. Zudem muss der LTV auf Paul Kramer verzichten, für den Lars Schulze-Frielinghaus einspringt, was die Aufgabe sicher nicht leichter macht. Es bleibt abzuwarten ob vorallem Christian Schreiner und Louis Grabenschröer, die in den letzten Spielen sehr starke Leistungen abrufen konnten, die Mannschaft nach vorne bringen können um dem LTV so etwas zählbares zu ermöglichen.

Jungen NRW-Liga: Spvg. Steinhagen – LTV Lippstadt (So, 11:00)

Der LTV steht in der NRW-Liga vor einem schweren Auswärtsspiel am Sonntagmorgen in Steinhagen. Der Gastgeber hat bisher erst eine Begegnung in der Saison verloren und ist, gerade wenn Spitzenspieler Erik Stoppenbrink als einer der besten Spieler der Liga an Bord ist, wohl kaum zu schlagen. Sollte er fehlen, darf sich der LTV Hoffnungen auf den Sieg machen, da die Spiele dann sehr ausgeglichen sein sollten. Auf LTV-Seite hat Rico Hermann bei den Bezirksmeisterschaften am letzten Wochenende eine klare Leistungssteigerung erkennen lassen, die er jetzt gerne auch in den Meisterschaftsspielen unter Beweis stellen möchte.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – Post SV Gütersloh (Sa. 15:00)

Mit dem Post SV Gütersloh stellt sich eine Mannschaft in Lippstadt vor, die ebenfalls erst eine Niederlage hinnehmen musste. Somit steht man Punktgleich im Mittelfeld der Liga und kämpft am kommenden Spieltag darum, den Anschluss nach oben zu erhalten. Nominell ist Gütersloh etwas stärker einzuschätzen. Der LTV stellt allerings eine sehr ausgeglichene Mannschaft, durchaus Chancen auf einen Sieg hat. Nicht zuletzt auch dank dem noch ungeschlagenen Spitzenspieler Goebel. Auf der gegnerischen Seite hat man mit Reckmeyer ebenfalls einen Spitzenspieler der Liga, weswegen der Ausgang des Spiels vollkomen offen ist.

Jungen Bezirksliga: SV Westfalia Rhynern II – LTV Lippstadt III (Fr, 19:00)

Der LTV ist in den bisherigen zwei Partien noch ohne Sieg und möchte diesen Umstand am Doppelspieltag gerne ändern, da ansonsten der Abstand zu den anderen Mannschaften schon früh in der Saison anwachsen würde. Zuerst trifft man am Freitagabend auf die zweite Mannschaft des SV Westfalia Rhynern. Besonders interessant werden hier die Duelle gegen den Ex-LTV Spieler Jonas Fuchs, der sich stark verbessert hat und wo Khoualdia und Hardeel schon an ihrem Leistungszenit spielen müssen für einen Erfolg. An den weiteren Positionen sind die Spiele offen, so dass auch der Spielausgang schwer vorherzusehen ist.

Jungen Bezirksliga: TuS Holzen-Sommerberg II – LTV Lippstadt III (So, 10:00)

Im zweiten Spiel wird es schwer für den LTV, bei dem Bastian Wenzel für Lowik Hardeel zum Einsatz kommt. Die Spieler des Gastgebers hinterließen auf den Bezirksmeisterschaften einen sehr starken Eindruck und schlugen vom LTV einige Spieler aus den NRW-Liga Mannschaften. Daher wäre ein Sieg für den LTV durchaus als Überraschung zu werten.

Jungen Bezirksklasse: TuS Wadersloh II – LTV Lippstadt IV (Sa, 13:30)

Wadersloh gehört zu den stärkeren Mannschaften der Liga und konnte die fünfte Mannschaft des LTV ebenfalls schon bezwingen. Danach schwächelte das Team allerdings etwas, so dass der LTV in der Tabelle aktuell vor dem Gastgeber rangiert. Entscheidend wird sein, ob Wilden und Wegner im oberen Paarkreuz punkten können. Hier liegen die Stärken des TuS.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TV Einigkeit Barop (Fr, 19:00)

Der LTV möchte seine erfolgreiche Saison – aktuell steht das Team auf Platz 3 – weiter ausbauen mit einem Sieg gegen den Tabellenachten aus Barop. Barop hat allerdings schon viele Spiele sehr knapp verloren und hat mit Qi und Mutmann zwei Spieler, die hochpositive Bilanzen aufweisen. Das Doppel Fachner/Mutmann ist sogar noch ungeschlagen. Es gilt also sehr wachsam zu sein und den Gegner bloß nicht zu unterschätzen.

Vorheriger Beitrag
Ergebnisse Lippstädter Herbstcup 2018
Nächster Beitrag
Ole Brock zweifacher Bezirksmeister

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE