Nachberichte zu den Spielen vom 14.11.2015

Herren Verbandsliga: DJK BW Annen – LTV Lippstadt 1:9

Wie schon im Vorfeld erwartet wurde, war der Gastgeber in den Doppeln anfällig und diese Schwäche nutzten die LTV’er sehr gut aus. Eine 3:0 Führung gab die nötige Sicherheit für die Einzel, so dass der Vorsprung schnell ausgebaut werden konnte. Einzig Tobias Samol musste gegen den Spitzenspieler Hellmann eine Niederlage einstecken. Pech hatte er, dass sein zweites Einzel, welches er schon gewonnen hatte, nicht mehr in die Wertung kam. Zwar hatten Gleitsmann, Brannekemper und Litschke einige knappe Situationen zu überstehen, doch diese meisterten sie alle souverän, so dass auch in ihren Einzeln der Sieger am Ende auf der LTV-Seite stand. Es punkteten: Gleitsmann/Ritter (1), Samol/Brannekemper (1), Litschke/Rocholl (1), Gleitsmann (2), Litschke (1), Brannekemper (1), Ritter (1), Rocholl (1).

Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TTC Herne-Vöde 9:3

Fast hätte auch gegen Herne die optimale Doppelausbeute geklappt, doch Brannekemper/Samol mussten sich dieses Mal knapp geschlagen geben. Doch auch die 2:1 Führung durch die Siege von Gleitsmann/Ritter und Litschke/Rocholl war ein guter Start in die Begegnung. Fünf Einzelsiege durch Gleitsmann, Samol, Litschke, Brannekemper und Ritter sorgten für eine beruhigende 7:1 Führung. Zwar kam der Gast nochmals etwas auf mit zwei Siegen, doch Gleitsmann und Litschke in einem dramatischen Fünf-Satz-Spiel beendeten die Begegnung zu Gunsten des LTV. Mit 12:4 Punkten hat der LTV sich in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt und hält Kontakt zur Tabellenspitze.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – SC Wiedenbrück 2000 9:2

Die wichtigen Punkte gegen den Tabellenletzten aus Wiedenbrück blieben in Lippstadt und mit Blick auf das Endergebnis sogar sehr deutlich. Doch der erste Eindruck trübt. Viele Begegnungen gingen über die volle Distanz und gingen fast ausschließlich für die Lippstädter aus. Allein Eugen Pipus drehte im Entscheidungssatz zwei Mal einen 3:7 Rückstand noch in einen Sieg und hatte durch die starke kämpferische Leistung damit maßgeblichen Anteil am Erfolg des LTV. Auch Schreiner und Rodefeld setzten sich erst knapp im Entscheidungssatz durch. Durch den Sieg bleibt der LTV zwar weiterhin auf einem Abstiegsplatz, hält aber noch Kontakt zu den vor ihnen platzierten Mannschaften. Es punkteten: Birkner/Rodefeld (1), Averkamp/Schreiner (1), Pipus (2), Birkner (1), Rodefeld (1), Schreiner (1), Averkamp (1), Nolte (1).

Herren Bezirksklasse: LTV Lippstadt III – DJK Erwitte 3:9

Erneut war eine Spitzenmannschaft der Bezirksklasse noch nicht zu schlagen für die LTV’er. Dabei war vor allem die Erfahrung, die die Erwitter den jungen Lippstädtern voraus war, entscheidend. Bei einem klaren Endergebnis von 3:9, hatten die Gäste nur sechs Sätze mehr gewonnen als die Lippstädter. Alle fünf Spiele im Entscheidungssatz gingen für die Lippstädter verloren, die sich aber damit trösten können, dass sie spielerisch auf Augenhöhe agieren zu den anderen Mannschaften der Liga. Diese Entwicklung war vor Saisonbeginn für diesen frühen Zeitpunkt der Saison noch nicht absehbar und ist daher umso erfreulicher. Gegen Erwitte punkteten der gut aufspielende Max Fortmann, Amadeus Osburg und Paul Kramer, der bei einer 2:1 Satzführung von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegenüber profitierte.

Jungen NRW-Liga: SV Westfalia Kinderhaus – LTV Lippstadt 0:8

Die 1. Jungen konnte ihrer Favoritenrolle gegen Kinderhaus gerecht werden und sich deutlich mit 8:0 durchsetzen. Alle Spieler agierten konzentriert und souverän, so dass die spielerische Überlegenheit sich auch im Ergebnis widerspiegelt. Hinzu kam, dass der Gastgeber ersatzgeschwächt antrat, was dem LTV zusätzlich in die Karten spielte. Lediglich das Doppel Helmig/Fortmann musste in den Entscheidungssatz. Es punkteten: Samol/Litschke (1), Helmig/Fortmann (1), Samol (2), Litschke (2), Helmig (1), Fortmann (1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt II – SV Westfalia Rhynern 7:7

Die 2. Jungen konnte nach einer starken Leistung gegen den Gast aus Rhynern ein 7:7 erspielen. Wie erwartet konnte Theo Velmerig als Spitzenspieler Rhynerns direkt vier Punkte erspielen, die von den Lippstädtern aufgeholt werden mussten. Besonders wichtig hierfür war der Sieg von Grabenschröer gegen die Nummer 2 des Gastes, der nicht selbstverständlich war. Im unteren Paarkreuz spielten Simon Wegner und Marius Goebel gut und holten zusammen drei Punkte. Da in den Überkreuzspielen der Paarkreuze keine Überraschungen mehr geschahen, stand somit das Unentschieden fest. Es punkteten: Grabenschröer/Sperber (1), Grabenschröer (2), Sperber (1), Wegner (2), Goebel (1)

Jungen Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm – LTV Lippstadt 2:8

In den Doppeln musste man durch die Fünfsatzniederlage von Grabenschröer/Sperber eine kleine Enttäuschung hinnehmen, konnte diese im Anschluss aber gut verkraften, da gleichzeitig Wegner/Goebel gewannen. In den Einzeln gingen die ersten fünf Partien an den LTV, so dass die Vorentscheidung bereits früh gefallen war. Eine Niederlage von Sperber unterbrach den Lauf des LTV, der durch die Siege von Wegner und Goebel aber seine Fortsetzung fand und damit auch zum deutlichen 8:2 Sieg führte. Es punkteten: Goebel/Wegner (1), Grabenschröer (2), Sperber (1), Wegner (2), Goebel (2).

Jungen Bezirksliga: TT-Team Bochum – LTV Lippstadt IV 7:7

Erneut schafften es die Lippstädter nicht erfolgreich aus den Doppeln zu starten, was im Endeffekt mitentscheidend für die Punkteteilung war. Denn in den Einzeln konnten Tim Helmig und Chris Padubrin ihre Gegner in Schach halten und steuerten zusammen sechs Siege bei. Den siebten Sieg holte Sebastian Groß. Jonas Kramer blieb an diesem Spieltag ohne Erfolgserlebnis. Durch die Punkteteilung hält die Mannschaft weiterhin Anschluss an die vor ihr platzierten Mannschaften und kann sich in der Rückserie noch weiter nach vorne schieben in der Tabelle.

 

Vorheriger Beitrag
Vorberichte zu den Spielen vom 14.11.2015
Nächster Beitrag
Vorberichte zu den Spielen vom 21.11.2015

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü