Nachberichte vom 24.11.2018

Herren NRW-Liga: LTV Lippstadt – SC Union Lüdinghausen 4:9

Zwar trat der LTV auch dieses Mal mit den Spielern Hanno Link, Klaus Rödermund und Marcel Sisolefsky mit drei Ersatzspielern an und leidet weiter unter akuter Personalnot, doch war die Leistung unter diesen Umständen ansprechend. Zu Beginn der Begegnung sorgen Rödermund/Link für eine Überraschung mit ihrem Sieg im Doppel. Nachdem auch die ersten drei Einzel durch Christian Gleitsmann, Marcel Brannekemper und Marc Rocholl gewonnen werden konnten, führte der LTV sogar mit 4:2. Danach hatte noch Hanno Link nach starker Leistung Siegchancen, verlor aber denkbar knapp
im vierten Satz.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – SV Westfalia Rhynern 8:8
Beide Mannschaften starteten mit Ersatz in das Spiel, was zu einem Übergewicht des LTV im unteren Paarkreuz führte. Dagegen konnte der Gast in den Doppeln und im oberen Paarkreuz Vorteile verbuchen. So holten die
Gäste alleine sechs Punkte durch diese Vorteile. In der Mitte verliefen die Spiele ausgeglichen. Jonas Kramer und Tobias Samol hielten den LTV im Spiel mit iheren Siegen. Im Abschlussdoppel reichte es aber nicht für
den Sieg, so dass man in das Unentschieden einwilligen musste. Es punkteten Kramer/Kramer (1), Helmig (1), Goebel (1), Kramer, Jakob (1), Samol (2) und Kramer, Jonas (2).

Herren Bezirksliga: TuS Uentrop – LTV Lippstadt IV 9:6

Die 4. Herren musste sich nach vielen knappen Spielen leider mit 9:6 in Uentrop geschlagen geben. Hierbei spielten besonders Louis Grabenschröer und Hendrik Sperber überragend. Zusammen konnten Sie 5 Punkte erspielen.
Der 6. Punkt blieb dann Ersatzspieler Finn Tschense vorenthalten, der sich in einem knappen Fünfastzsieg durchsetzen konnte. Einige knappe Spiele gingen ärgerlich verloren, allerdings geht die Niederlage in
Ordnung, da man sich in den entscheidenden Situationen leider nicht absetzen konnte.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – TuS Wadersloh 8:0

Die 2. Jungen konnte sich souverän gegen den Nachbarn aus Wadersloh behaupten. Wadersloh trat allerdings auch nur mit 3 Spielern an, da der Spitzenspieler kurzfristig erkrankt war. Der LTV war dadurch klar in der Favoritenrolle, die er auch bestätigen konnte. Lediglich Kramer musste einmal über 5 Sätze gehen, anonsten gingen alle Spiele relativ deutlich zugunsten der Lippstädter aus. Damit konnte man sich nun ein Stück weiter aus der unteren Region entfernen und ist sogar noch in Reichweite zu Platz 3.

Jungen Bezirksklasse: Hammer SC – LTV Lippstadt IV 2:8

Starke Leistung der vierten Jungen, die mit dem Sieg den zweiten Platz in der Bezirksklasse sichern konnte. Mit Jannes Mähling, Lars Wegner und Konstantin Lödige blieben drei LTV-Spieler ungeschlagen und punkteten
doppelt. Einmal war das Doppel Mähling/Lödige und Marcel Stratmann punkten. Gute Nerven hatte die Mannschaft beim Zwischenstand von 3:1, wo sie drei Mal in Folge im fünften Satz gewinnen konnte. Wäre der
Gastgeber zu diesem Zeitpunkt nochmals herangekommen, hätte das Spiel nochmals spannend werden können.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – TTF Bönen III 3:8

Der Gast lief in Bestbestzung auf, in der er sicher zu den Topmannschaften der Liga gehört. Das bekamen die Lippstädter zu spüren, die sich zwar nach Kräften wehrten, am Ende aber chancenlos waren. Nach
starkem Saisonstart ist man mittlerweile in den Bereich der  Abstiegsplätze gespült worden und muss in der Rückserie schauen noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. Gegen Bönen punkteten:
Lenz/Wolf, Kristin (1), Jan Lenz (1), Linda Wolf (1).

Mädchen Bezirksliga: LTV Lippstadt – TuS Johannland 10:0

Gegen die Gäste vom TuS Johannland lieferte der LTV eine überzeugende Leistung ab. Allen voran Ersatzspielerin Julia Rademacher, die normalerweise in der A-Schülerinnenmannschaft des LTV aktiv ist und mit
einer tollen Leistung drei Einzelpunkte bei nur einem Satzverlust beisteuern konnte. Erwartet souverän agierten Linda und Kristin Wolf, die in ihren Spielen keine Schwierigkeiten hatten.

Vorheriger Beitrag
Nachberichte vom 20.11.2018
Nächster Beitrag
Vorberichte für den 01.12.2018

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE