Nachberichte vom 20.11.2018

Herren NRW-Liga: TTC Herne-Vöde – LTV Lippstadt 9:1

Erwartungsgemäß blieb der LTV chancenlos, der neben Reihs und Sierpinski auch noch Litschke kurzfristig ersetzen musste. Marius Thaldorf sprang kurzfristig als sechster Mann ein. Gleitsmann konnte den einzigen Punkt holen, wobei sein Gegner ebenfalls gehandicapt war und nach dem vierten Satz das Spiel aufgeben musste.

Herren Landesliga: TuRa Elsen II – LTV Lippstadt II 9:5

Am Samstag traf die 2. Herren auf die TuRa Elsen 2. Man startete denkbar schlecht, da alle Doppel vom Gastgeber gewonnen werden konnten. In der ersten Runde der Einzel gewannen Helmig, Goebel, Samol und Padubrin, sodass aus einem 0:4 ein 4:5 erkämpft werden konnte. Anschließend konnte nur noch Kramer gewinnen, sodass die 9:5 Niederlage besiegelt war. Man hatte mit der Niederlage nicht gerechnet, aber man muss den Fokus auf die nächsten Spiele legen, sodass am Ende der Hinrunde eine möglichst gute Ausgangslage für die Rückrunde geschafft werden kann.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt III – TTF Bönen II 4:9

Am vergangenen Samstag traf die dritte Mannschaft des LTV auf den Gast aus Bönen welcher aktuell Tabellenführer der Herren Landesliga ist. Beide Mannschaften mussten auf ihre Nummer 1 verzichten. Nach einem 1 zu 2 Doppelstart, konnten sowohl Pipus als auch Rodefeld den gegnerischen Abwehrspieler Hürmann bezwingen und Fabian Schreiner seinen Gegner Hermasch. Der Rest der Mannschaft ging leider leer aus, desto wichtiger werden die letzten beiden Spiele der Hunde die gegen Abstiegskandidaten. Es punkteten Pipus/Rödermund (1), Pipus (1), Rodefeld (1), Schreiner (1).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – GSV Fröndenberg III 9:7

Nach ungefähr drei Stunden Kampf stand der Sieger des Kellerduells fest, die 4. Mannschaft des LTV’s. Doch zuvor wurden viele enge Spiele besstritten und klasse Ballwechsel geboten. Fröndenberg, die das erste Mal in dieser Saison nahezu komplett an die Tische gingen, startete stark und ging mit drei zu eins in Führung. Doch vor allem dank Tobias Holthaus und Christian Schreiner, die beide ungeschlagen blieben, holte der LTV auf und ging mit einer 8:7 Führung ins Abschlussdoppel. Hier brillierte Holthaus gemeinsam mit Helmig erneut auf, sodass unter dem Strich ein knapper, aber verdienter Sieg heraussprang. Durch die Partien der anderen Mannschaften der Liga, konnte man den Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze etwas weiter ausbauen und belegt vorübergehend den achten Tabellenrang.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – Warendorfer SU 6:8

Ein lachendes und ein weinendes Auge blieben dem LTV nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenzweiten. Die Leistung war, trotz des ärgerlichen Spielausgangs, durchaus ansprechend und in der Form kann man die nötigen Punkte gegen den Abstieg sicher holen gegen die direkten Konkurrenten. Einzig die Doppel müssen noch besser funktionieren. Ansonsten hätte der LTV durchaus einen Punkt verdient gehabt, wurde am Ende für eine in den Einzeln ordentliche Leistung aber nicht belohnt. Es punkteten: Padubrin (1), Wegner (2), Hermann (1), Aulbur (2).

Jungen NRW-Liga: 1. FC Gievenbeck – LTV Lippstadt II 8:1

Die 2. Jungen hatte mit dem FC Gievenbeck, der klarer Meisterschaftsfavorit ist, eine extrem schwere Aufgabe vor sich. Dementsprechend deutlich ging der Gastgeber auch als Sieger aus dem Spiel hervor. Lediglich das Doppel Kramer / Groß konnte zumindest den Ehrenpunkt erzielen. Ansonsten war für den LTV außer hier und da mal ein Satz nicht viel zu holen. Der Fokus sollte daher wieder auf die nächsten Spiele gelegt werden, wo gegen direkte Konkurrenten wieder möglichst viele Punkte mitgenommen werden sollten.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DSC Wanne-Eickel 4:8

Ein knappes Spiel zweier gleichwertiger Teams verlor der LTV unglücklich. Alle knappen Spiele gingen im Entscheidungssatz an die Gäste, derer es gleich fünf gab. Bei gleichmäßiger Verteilung wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen. Vor allem das obere Paarkreuz ließ viele Chancen liegen und ging daher leer aus. So orientiert sich der LTV ins Tabellenmittelfeld. Nun warten noch der Tabellenerste und -zweite in der Hinserie, wo der LTV nichts zu verlieren hat. Es punkteten: Khoualdia/Stratmann (1), Mähling (2), Stratmann (1).

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – DJK Erwitte 8:0

Der LTV ging nach der überraschenden Niederlage der Vorwoche hochkonzentriert an die Tische und ließ gegen den Gast aus Erwitte, der ersatzgeschwächt antrat, von vorneherein keine Zweifel aufkommen. Schon nach einer halben Stunde Spielzeit führte man nahezu uneinholbar und nach knapp über einer Stunde war das einseitige Spiel auch schon vorbei. Es punkteten: Wilden/Leinen (1), Wegner/Lödige (1), Wilden (2), Wegner (2), Leinen (1), Lödige (1).

Jungen Bezirksklasse: TTG Menden II – LTV Lippstadt V 8:1

Der Tabellenführer aus Menden, der mittlerweile mit 16:0 Punkten die Tabelle klar anführt, war für den LTV mindestens eine Nummer zu groß. So reichte es nur für den Ehrenpunkt durch Jan Lenz. Die Liga ist bis auf den ersten und letzten Platz so eng zusammengerückt mittlerweile, dass Prognosen schwer fallen und Kleinigkeiten den Ausschlag geben. Der LTV liegt mit 7:7 Punkten auf Platz 4, ist aber auch nur einen Punkt von einem Abstiegsplatz und zwei Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt.

Vorheriger Beitrag
Vorberichte für den 10.11.2018
Nächster Beitrag
Nachberichte vom 24.11.2018

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE