Nachberichte vom 09.03.2019

Herren Landesliga: TTSG Rietberg-Neuenkirchen – LTV Lippstadt II 9:5

Der LTV konnte beim Gastspiel in Rietberg-Neuenkirchen im Duell der Tabellennachbarn nicht puntken. Dabei ging der LTV in den Doppeln mit 2:1 in Führung, doch weder Tim Helmig noch Jakob Kramer konnten im oberen Paarkreuz punkten, so dass der Gastgeber sich hier ein deutliches Übergewicht erspielen konnte. Ausgeglichener gestalten konnte der LTV die Begegnung an den anderen Paarkreuzen, was aber am Endergebnis nichts mehr änderte. Es punkteten Helmig/Samol (1), Padubrin/Kramer Jonas (1), Samol (1), Osburg (1) und Padubrin (1).

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – PTSV Dortmund 9:7

Am vergangenen Spieltag traf die vierte Herren des LTV Lippstadt auf eine der stärkeren Teams der Bezirksliga aus Dormtund. Die Vorzeichen waren alles andere als gut, schließlich musste man mit Jan Helmig und Hendrik Sperber gleich auf zwei Stammspieler verzichten und das Hinspiel ging ebenfalls mit 9:2 verloren. Es gab im Vorfeld daher wenig Grund für Optimismus im LTV-Lager.
Allerdings entwickelte sich im laufe der Partie ein echter Krimi. Zunächst ging man mit nur einem Sieg aus den Doppeln, aber noch in der ersten Einzelrunde konnte das Team um Spitzenspieler Christian Schreiner die Führung mit 5:4 übernehmen. Die Sensation lag in der Luft. Vor allem der junge Ersatzspieler Finn Tschense spielte an diesem Abend groß auf, gewann beide seiner Einzel im mittleren Paarkreuz und empfahl sich für weitere Einsätze mit spielerisch und kämpferisch starker Leistung. Das untere Paarkreuz mit den beiden Ersatzspielern Lars Schulze Frielinghaus und Sebastian Groß konnten nicht an ihre beiden Siege aus der ersten Einzelrunde anknüpfen, so dass Holthaus und Schreiner ins Abschlussdoppel um den Sieg kämpfen mussten. Hier behielten die beiden die Nerven und konnten so im fünften Satz den Sieg perfekt machen, nachdem sie schon mit 2:0 in Sätzen führten, aber noch den Satzausgleich hinnehmen musste. Es punkteten: Schreiner/Holthaus (2), Christian Schreiner (1), Tobias Holthaus (1), Louis Grabenschröer (1), Finn Tschense (2), Lars Schulze Frielinghaus (1), Sebastian Groß (1).

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – Spvg. Steinhagen 5:8

Ohne ihre Nummer 1 Chris Padubrin war der LTV klarer Außenseiter gegen Steinhagen. Allerdings trat Steinhagen sogar ohne Nummer 1 und 2 an, sicherten sich am Ende aber doch den knappen Auswärtssieg. Die LTV-Spieler agierten teilweise auf hohem Niveau, waren in ihren Leistungen aber viel zu unkonstant. Simon Wegner gewann gegen die Nummer 2 des Gastes und gegen die Nummer 1 verlor er denkbar knapp, war im Anschluss aber gegen die Nummer 3 chancenlos. Rico Hermann unterlag der Nummer 4, schlug aber die Nummer 1. Nick Aulbur schlug die Nummer 1, verlor aber ebenfalls gegen die Nummer 4. Im Endeffekt reichte dieses Spiel mit etlichen Höhen und Tiefen nicht zu einem Punktgewinn. Punkte holte das Team durch Wegner/Aulbur (1), Simon Wegner (1), Nick Aulbur (1), Rico Hermann (2)

Jungen NRW-Liga: Post SV Gütersloh – LTV Lippstadt II 8:2

Ohne Marius Goebel war man erwartungsgemäß chancenlos in Gütersloh. Dabei war es dem LTV lediglich vorbehalten gegen den Ersatzspieler der Gäste zu punkten, der deutlich vom Rest des Teams abfiel. Hier punkteten Kramer/Tschense und Bastian Wenzel im Einzel. Der junge Ersatzspieler des LTV, Ole Brock, hatte bei seinem NRW-Liga Debüt gegen den Ersatzspieler der Gäste ebenfalls einen Sieg auf dem Schläger, unterlag aber knapp im Entscheidungssatz. In den weiteren Spielen, wo dem LTV Siegchancen zugetraut wurden, unterlagen Kramer und Tschense gegen den drei Jahre jüngeren Kühn von Burgsdorf.

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – TuS Holzen-Sommerberg II 8:4

Mit einer sehr starken Leistung sicherte sich der LTV einen deutlichen Heimsieg gegen den Tabellendritten und konnte die Abstiegssorgen endgültig vertreiben. Vor allem das obere Paarkreuz mit Jan Lenz und Jakob Naouri Khoualdia holte in vielen spannenden Spielen wichtige Siege und brachte den LTV auf die Siegstraße. Es punkteten: Jan Lenz (3), Jakob Naouri Khoualdia (2), Jannes Mähling (2), Lowik Hardeel (1).

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TTG Menden II 5:8

Trotz sehr guter Leistung musste sich der LTV dem Tabellenführer am Ende knapp geschlagen geben. Dabei startete das Team perfekt mit zwei Doppelsiegen durch Wilden/Lödige und Wegner/Breulmann. Zwar musste sich Norwin Wilden im Anschluss knapp im fünf Sätzen geschlagen geben, doch Lars Wegner und Konstantin Lödige erhöhten mit ihren Siegen auf 4:1. Danach musste Wilden sein nächstes Spiel verletzt aufgeben und der Gast holte nicht nur auf, sondern überholte den LTV beim Spielstand. Mit einer starken Leistung gegen den Spitzenspieler Mendens verkürzte Lödige nochmals, doch am Ende reichte es knapp nicht zu etwas Zählbarem für das Team.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – TuS Wadersloh II 7:7

Einen Tag später musste das Team ohne den verletzten Norwin Wilden antreten und hatte so eine extrem schwere Aufgabe vor der Brust gegen komplett angetretene Gäste. In dieser Situation übernahm Konstantin Lödige Verantwortung und errang mit einer Topleistung fast die Hälfte aller Punkte für den LTV. Er gewann sein Doppel an der Seite von Niclas Leinen und alle drei Einzel. Weitere Punkte für den LTV holten Wegner/Wolf, Lars Wegner (2). Der LTV hat noch drei Punkte Vorpsrung auf Platz drei und braucht noch einen Sieg aus den verbleibenden zwei Spielen.

Vorheriger Beitrag
Nachberichte vom 25.02.2019
Nächster Beitrag
Vorberichte für den 16.3.19

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü