Nachberichte vom 06.10.2018

Herren NRW-Liga: LTV Lippstadt – DJK Borussia Münster 2:9

Der Tabellenführer aus Münster präsentierte sich beim LTV in starker Form, so dass für den LTV, der ohnehin personell aktuell arg geschwächt ist, nichts zu holen war. Zu Beginn hielt man die Partie noch offen durch den Sieg von Rocholl/Reihs im Doppel. Auch Litschke/Brannekemper hatten Siegchancen, unterlagen aber am Ende knapp. Das dritte Doppel mussten Gleitsmann und Ersatzspieler Lars Schulze Frielinghaus wegen der Verletzung des Lippstädter Spitzenspielers abschenken, der auch seine beiden Einzel erneut kampflos abgab. Marcel Brannekemper holte den Ehrenpunkt im Einzel gegen Abwehrspieler Meshnik. Erfreulich, dass Marc Rocholl seine beste Saisonleistung zeigen und ansteigende Form unter Beweis stellen konnte. Für Justus Reihs war es studienbedingt das vorerst letzte Spiel für den LTV, der sich vorerst in die Herbstpause verabschiedet und darauf hofft, dass die nächsten Spiele erfolgreicher verlaufen als der Saisonstart, der mit vier Niederlagen ernüchternd ausfällt.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TuS Sundern 8:8

Die Erwartungen waren auf Seiten der zweiten Mannschaft des LTVs hoch, vor allem als man erfuhr, dass die Gäste mit zwei Mann Ersatz antreten werden. Man merkte aber schnell, dass das Spiel enger ausfallen könnte als erwartet, denn die Doppel Helmig/Samol und Osburg/Goebel konnten keinen Sieg einfahren, sodass man früh mit 0:2 hinten lag. Durch Siege von Kramer/Padubrin und Helmig konnte der Ausgleich schnell wiederhergestellt werden. In den Folgenden 8 Einzeln behielten die Gäste 6-Mal die Oberhand, sodass es gar nicht gut für den LTV aussah. Somit lag der LTV zwischenzeitlich mit 4:8 zurück und erst durch drei Siege von Kramer, Samol und Padubrin durfte man wieder auf ein Unentschieden hoffen. Im Entscheidungsdoppel mussten Helmig/Samol gegen das Spitzendoppel Sunderns mit Scherotzki/Scherotzki gleich den ersten Satz abgeben. Doch man fand immer besser ins Spiel, sodass das Doppel mit 3:1 Sätzen noch gewonnen werden konnte. Auch wenn man sich zu Anfang des Spiels, wegen der wirklich sehr guten Ausgangslage, Hoffnungen auf den Sieg gemacht hatte, war man am Ende doch glücklich über das noch erspielte Unentschieden. Es punkteten: Kramer/Padubrin (1), Helmig/Samol (1), Tim Helmig (1), Marius Goebel (1), Jakob Kramer (1), Tobias Samol (2), Chris Padubrin (1).

Herren Landesliga: SV Westfalia Rhynern – LTV Lippstadt III 4:9

Am vergangenen Samstag traf die dritte Mannschaft des LTV auf den Gastgeber aus Rhynern. Der Gast musste allerdings auf den Großteil seiner Stammbesetzung verzichten, und spielte somit nur mit zwei Stammspielern. Allerdings mussten auch die Lippstädter auf drei Stammspieler verzichten. Der LTV hatte zudem Probleme mit den alten Zelluloidbällen, und musste im oberen Paarkreuz 3 Niederlagen hinnehmen, war aber im mittleren und unteren Paarkreuz überlegen. So konnte auch Ersatzspieler Sebastian Groß einen guten Eindruck hinterlassen und punktete im Einzel und Doppel. Dort an der Seite von Lars Averkamp, die gemeinsam das gegnerische Spitzendoppel überraschend besiegen konnten. Es punkteten Averkamp/Groß (1), Pipus/Rodefeld (1), Schreiner/Schreiner (1), Dirk Rodefeld (1), Lars Averkamp (1), Fabian Schreiner (2), Christian Schreiner (1), Sebastian Groß (1).

Herren Bezirksliga: DJK SR Cappel – LTV Lippstadt IV 9:1

Die 4. Herren ist als extremer Außenseiter in die Begegnung gegangen, die dementsprechend deutlich ausfiel. Im Doppel haben Holthaus/Helmig weitere Ergebniskosmetik nach 5 Sätzen nur knapp verpasst. Als danach auch Kramer und Holthaus im oberen Paarkreuz deutlich unterlagen, war das Spiel schon so gut wie entschieden. Grabenschröer hat nochmal viel Widerstand gezeigt, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz war es Sperber dann nach 4 Sätzen gelungen doch noch den Ehrenpunkt für den LTV zu erzielen.
Trotzdem ist der Sieg für den LTV kein Beinbruch, da Cappel mit Sicherheit zum engeren Aufstiegskreis zählt.

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt II – Spvg. Heepen 8:1

Am vergangenen Spieltag bekam es die zweite Mannschaft mit dem noch sieglosen Tabellenvorletzten aus Heepen zu tun. Die LTVer blieben trotz der Favoritenrolle konzentriert und konsequent, sodass nur Wenzel seinem Gegner knapp im Entscheidungssatz gratulieren musste. Alle anderen Spiele gingen relativ deutlich an den LTV, wodurch man in der Spitzengruppe der Liga bleibt und von der Qualifikation zur Westdeutschenendrunde träumen kann. Allerdings kommen in den nächsten Spielen noch einige Hochkaräter der Liga, so dass es sich aktuell eher um eine Momentaufnahme handelt. Es punkteten: Goebel/Kramer (1), Tschense/Wenzel (1), Marius Goebel (2), Jonas Kramer (2), Finn Tschense (2).

Jungen Bezirksklasse: TTG Menden – LTV Lippstadt IV 8:6

Nach äußerst knappem Spielverlauf und drei Stunden Spielzeit musste sich der LTV IV dem Tabellenführer aus Menden geschlagen geben. Die Mannschaft braucht sich aber nichts vorwerfen, da alle Spieler bis zum Schluss ihr Bestes gegeben haben und der Gegner einen Tick besser war. Vor allem Norwin Wilden (2) und Jan Lenz (3), der ungeschlagen blieb im Einzel, stemmten sich gegen die Niederlage. Ärgerlich war der unglückliche Start aus den Doppeln, die beide im Entscheidungssatz verloren gingen. Einen Punkt konnte Niclas Leinen beisteuern. Leer ging dieses Mal Marcel Stratmann aus.

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt V – Hammer Sportclub 8:2

Starke Leistung der 5. LTV-Mannschaft, die den Gästen aus Hamm keine Chance ließen. Mit diesem Sieg hat man sich auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben und die eigene vierte Mannschaft in der Tabelle erstmal überholt. Besonders hervorzuheben ist die starke Doppelleistung, wo bei 6:0 Sätzen die Kräfteverhältnisse klar zu Gunsten des LTV ausschlugen. Im Einzel machte es besonders Ricardo Osburg spannend. Er gewann beide seiner Spiele knapp im fünften Satz. Ebenfalls je zwei Siege steuerten Jan Lenz und Linda Wolf bei zum ungefährdeten Mannschaftssieg.

Vorheriger Beitrag
Vorberichte für den 06.11.2018
Nächster Beitrag
Nachberichte vom 13.10.2018

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE