Nachberichte vom 02.11.2019

Herren Verbandsliga: LTV Lippstadt – TTV Neheim-Hüsten 8:8

Es war ein sehr enges Spiel des LTV’s, dass zum dritten Mal in Folge mit einem Unentschieden endete. Gleitsmann/Drescher sicherten der Mannschaft damit schon in dieser Saison vier Mal mit einem Sieg im Abschlussdoppel einen Punktgewinn und somit ist das Doppel maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Team nicht im Abstiegskampf der Liga steckt. Beide hatten auch ihr Anfangsdoppel gewonnen und im Einzel drei Punkte im oberen Paarkreuz geholt. Auch Marius Goebel und Eugen Pipus konnten punkten. Das untere Paarkreuz mit Jakob Kramer und Christian Schreiner ging leer aus, so dass hier der Knackpunkt lag, warum der Gast am Ende einen Punkt aus Lippstadt entführen konnte. Beide hatten ihre Siegchancen, verloren aber im Entscheidungssatz ihre ersten Einzel.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt II – TTC Bergkamen-Rünthe 4:9

Der Start ins Spiel gelang dem LTV mit zwei Doppelsiegen hervorragend. Averkamp/Rödermund und Holthaus/Helmig brachten dem LTV die frühe Fürhung. Doch in den Einzeln schaffte der LTV, bei dem sicher nicht alle Spieler ihr bestes Tischtennis zeigen konnten, nicht an die Doppelleistung anzuknüpfen. Fünf Niederlagen am Stück ließen den LTV schon nahezu aussichtlos zurückfallen. Erst Jan Helmig schaffte als Nummer 6 des LTV den ersten Einzelsieg. Auch der Sieg von Hanno Link im oberen Paarkreuz war am Ende nur noch Ergebniskosmetik. Die rote Laterne bleibt damit dem LTV weiterhin erhalten.

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt III – PTSV Dortmund 4:9

Am vergangenen Samstag traffen in der Dusternweg-Halle zwei junge Mannschaften aufeinander, die sich zum Teil noch aus dem Jugenbereich kennen. So konnte man im Vorfeld den Gegner aus Dortmund zwar gut einschätzen, aber wie so oft in dieser Saison war die Außenseiterrolle für die Lippstädter reserviert. So kam, was kommen musste und man geriet direkt in einen eins zu sieben Rückstand. Lediglich ein Doppel konnte bis dato Punkten. Bis zu diesem Zeitpunkt gingen bereits drei knappe Spiele im fünften Satz an die Dortmunder weswegen ein zwischenzeitliches drei zu fünf nicht unverdient gewesen wäre. Ein kurzes aufbäumen sorgte noch für etwas Ergebniskosmetik, aber unterm Strich lässt sich sagen, dass auch dieser Gegner zu stark war. Es punkteten: Chudalla/Kramer (1), Julius Chudalla (1), Louis Grabenschröer (1), Sebastian Groß (1).

Jungen NRW-Liga: DJK TTR Rheine – LTV Lippstadt 3:8

Dieses Mal schaffte es die Mannschaft hervorragend das Fehlen von ihrer Nummer 1 auszugleichen. Vor allem Rico Hermann zeigte im oberen Paarkreuz eine hervorragende Leistung und brachte beiden favorisierten Spielern eine Niederlage bei. Auch Torsten Licht blieb mit drei Siegen ungeschlagen und hatte großen Anteil am Sieg der Mannschaft. Weitere Punkte holten Jonas Cordes (1), Jonas Kramer (1) und das Doppel Licht/Cordes (1). Der LTV behält die Tabellenführung, behält aber die Mannschaften aus Gievenbeck und Elsen im Nacken.

Jungen NRW-Liga: Warendorfer SU – LTV Lippstadt III 1:8

Es wurde eine deutliche Angelegenheit für den LTV beim Schlusslicht aus Warendorf. Zwar gewann der LTV alle Entscheidungssätze, derer es drei gab, aber auch bei etwas weniger glücklichen Spielausgängen wäre der Sieg nicht in Gefahr geraten. Damit hat sich der LTV mit 5:7 Punkten in das untere Mittelfeld abgesetzt und kann beruhigt in die nächsten schweren Spiele gehen. Es punkteten: Wenzel/Lenz (1), Kramer/Mähling (1); Jonas Kramer (2), Jan Lenz (1), Bastian Wenzel (2), Jannes Mähling (1).

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TV Büren 8:2

Einige knappe Spiele hatte der LTV zu überstehen bevor der am Ende doch deutliche Sieg feststand. Ole Brock, Konstantin Lödige und Marcel Stratmann blieben jeweils ungeschlagen und steuerten je zwei Siege zum Mannschaftserfolg bei. In den Doppeln setzten sich Brock/Stratmann und Lödige/Leinen durch. Durch den Sieg bleibt der LTV in Tuchfühlung zum Tabellenführer aus Rhynern.

Mädchen Bezirksliga: TTK Anröchte – LTV Lippstadt 4:6

Mit einer starken Leistung setzte sich der LTV am Ende knapp im Auswärtsspiel beim TTK Anröchte durch. Somit wurde die Tabellenführung verteidigt werden. Guter Grundstein für den Erfolg war der knappe Erfolg im Doppel von Jule Wilden und Julia Rademacher. Danach lief es zunächst weiterhin nach Wunsch und der LTV erhöhte auf 4:1. Doch Anröchte kämpfte sich mit zwei Fünfsatzsiegen zurück ins Spiel, bevor der LTV die Konzentration nochmals wiederfand und die fehlenden Punkte holte. Diese holten: Wilden/Rademacher (1), Jule Wilden (1), Julia Rademacher (3), Greta Brock (1).

Vorheriger Beitrag
Bezirksmeisterschaften 2019
Nächster Beitrag
Vorberichte für den 09.11.2019

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü