Herren NRW-Liga: GSV Fröndenberg – LTV Lippstadt 9:4

Erneut trat der LTV mit Marius Goebel, Tobias Samol und Tobias Holthaus mit dreifachem Ersatz an, was in dieser Liga dann auch zwangsläufig zu Niederlagen führt. Die Mannschaft verkaufte sich bei der Auswärtsniederlage in Fröndenberg aber dennoch gut und startete durch Siege von Pipus/Goebel und Rocholl/Samol mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln. In den Einzeln war es gegen komplett angetretene Gastgeber dann aber erwartungsgemäß unmöglich den Vorsprung beizubehalten. Christian Gleitsmann gegen Bastian Steeg und Tobias Samol gegen Manuel Haag setzten sich jeweils mit 3:1 durch, womit dann aber die Punkte für den LTV auch schon komplettiert waren. Eugen Pipus zeigte gegen eines der stärksten mittleren Paarkreuze der Liga eine gute Leistung und war in beiden Partien nah an einer Überraschung dran, musste am Ende dann aber doch seinen Gegnern Ostendarp und Unkhoff gratulieren.

Herren Landesliga: TTF Bönen II – LTV Lippstadt II 9:2

Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Bönen punktete zu Beginn das Doppel Samol/Osburg mit 3:2 gegen Bluhm/Teichmann. Den 2. Punkt erzielte Jakob Kramer, der sich gegen Bluhm hauchdünn mit 3:2 durchsetzen konnte. Leider wurden drei von fünf Partien unglücklich im fünften Satz verloren, sonst wäre ein engeres Ergebnis möglich gewesen. Dabei war vor allem die Niederlage von Amadeus Osburg im unteren Paarkreuz gegen den Ersatzspieler der Bönener nicht einkalkuliert. Einen guten Eindruck hinterließ der 14jährige Marius Goebel am oberen Paarkreuz, wo er gegen zwei der stärksten Spieler der Liga insgesamt drei Sätze gewinnen konnte.

Herren Landesliga: LTV Lippstadt III – GSV Fröndenberg II 1:9

Am vergangenen Donnerstag traf die dritte Mannschaft des LTV auf den Gast aus Fröndenberg. Das Hinspiel ging bereits mit 9 : 0 verloren und auch im Rückspiel lief es für die dritte Mannschaft des LTV nicht viel besser. Nachdem alle drei Doppel verloren gegangen sind, entwickelte sich eine einseitige Partie, zugunsten des Gastes aus Fröndenberg. Lediglich Ersatzspieler Louis Grabenschröer konnte seinen Gegner bezwingen und somit Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende musste der LTV dem Gast zum 1:9 gratulieren, und hoffen, dass es in den Spielen gegen die unteren Tabellenplätze wieder besser läuft.

Herren Bezirksliga: TTC Holzwickede – LTV Lippstadt IV 8:8

Nach knapp dreieinhalb Stunden gab es am Ende eines sehr spanenden und hochklassigem Spiel keinen Sieger. Nicht nur das Endergebnis war gleich, beide Mannschaften gewannen am Ende auch die gleiche Anzahl an Sätzen, was zeigt, wie ausgeglichen die beiden Tabellennachbarn agierten.
Mit dem Unentschieden kann man unterm Strich zufrieden sein und erhält so immer mehr Abstand auf die direkten Abstiegsplätze. In den kommenden Wochen wird sich dann also zeigen, ob es für die noch recht junge Mannschaft zum direkten Klassenerhalt reicht, oder ob man den schweren Gang in die Relegation machen muss. Man wird auf jeden Fall alles daran setzen, den Klassenerhalt zu erreichen.

 

Herren Bezirksliga: LTV Lippstadt IV – TTG Menden II 5:9

Einen Tag nach dem knappen Spiel gegen den  TTC Holzwickede ging es in der Bezirksliga direkt weiter. Mit dem Tabellendritten gab es für den LTV allerdings eine deutlich schwerere Aufgabe zu lösen. Hinzu kam, dass man mit Schreiner auf einen Punktegaranten im oberen Parkkreuz verzichten musste. Die Vorzeichen waren also alles andere als positiv, aber auch hier zeigte man eine gute Mannschaftsleistung, sodass man mit dem Favoriten lange Zeit gut mithalten konnte.
Der Gast präsentierte sich allerdings vor allem im unteren Parkkreuz äußerst spielstark, weswegen die TTG Menden unterm Strich als verdienter Sieger nach Hause fuhr.

 

Jungen NRW-Liga: LTV Lippstadt – LTV Lippstadt II 2:8

Viele Spielerausfälle hatten die LTV’er im vereinsinternen Duell zu beklagen, so dass es keine wirkliche Leistungsbestimmung für beide Teams wurde. Dennoch entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem die 2. Jungen aber überlegen war. Die beiden Punkte für die 1. Jungen holten Sebastian Groß und Rico Hermann in ihren Duellen gegen Jonas Kramer. Marcel Stratmann hatte die Überraschung gegen Finn Tschense auf dem Schläger, musste sich am Ende aber knapp im entscheidenden fünften Durchgang geschlagen geben. LTV II: Kramer/Tschense (1), Goebel/Wilden (1), Mairus Goebel (2), Finn Tschense (2), Norwin Wilden (2).

 

Jungen Bezirksliga: LTV Lippstadt III – DJK Viktoria Bochum 8:4

Weiterer wichtiger Sieg im Abstiegskampf der Bezirksliga für den LTV, der sich damit etwas Luft verschaffen konnte und nun ohne Druck in das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Menden geht. Gegen Bochum war wie erwartet der Spitzenspieler Brucker zu stark für den LTV. Er war für alle vier Gegenpunkte verantwortlich. An den anderen Positionen war der LTV überlegen, auch wenn einige enge Situationen überstanden werden mussten. Es punkteten: Mähling/Hardeel (1), Jan Lenz (2), Jakob Naouri Khoualdia (1), Jannes Mähling (2), Lowik Hardeel (2).

 

Jungen Bezirksklasse: LTV Lippstadt IV – LTV Lippstadt V 8:5

Mit Konstantin Lödige fiel kurzfristig ein wichtiger Spieler aus der Stammformation der 4. Mannschaft aus und so hätte die 5. Mannschaft diesen Umstand um ein Haar zu einem Punktgewinn genutzt. Bis zum 5:5 verlief die Begegnung ausgeglichen, bevor die 4. Jungen sich entscheidend absetzen konnte. Knackpunkt war hier der Sieg von Niclas Leinen gegen Marcel Stratmann. LTV IV: Wilden/Wegner (1), Norwin Wilden (2), Lars Wegner (3), Niclas Leinen (2), LTV V: Stratman/Wolf, Henri (1), Marcel Stratmann (1), Linda Wolf (1), Kristin Wolf (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE