Viertelfinale Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaften Jungen

DJK Roland Rauxel – LTV Lippstadt 6:4

Im Viertelfinale der Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften musste der LTV eine knappe und ärgerliche Niederlage hinnehmen. Es war die Chance für den LTV sich zum wiederholten Male in Folge für das Top4 der besten Nachwuchsmannschaften NRW’s zu qualifizieren und damit den Verein weit über die regionalen Grenzen gegen die Topmannschaften des Landes zu vertreten, die die Mannschaft aber nicht nutzen konnte.

Dabei war man favorisiert in die Begegnung gegangen. Selbst die Nummer 1 des Gastgebers hatte weniger TTR-Punkte als die Nummer 4 des LTV, doch alle auf dem Papier vorhandenen Vorteile waren in den Spielen größtenteils nicht mehr zu erkennen.
Spitzenspieler Justus Reihs lieferte zwar eine souveräne und starke Leistung ab und ließ seinen Gegnern in keinem Satz eine Chance, doch bei Amadeus Osburg, Tim Helmig und Jakob Kramer lief es nicht rund, so dass sie größtenteils gratulieren mussten. Neben den beiden Einzelpunkten durch Reihs und Reihs/Helmig im Doppel, konnte Helmig noch ein Einzel gewinnen.

Menü