Krönung bleibt aus, tolle Leistung bleibt bestehen.

Um 10:00 ging es für Ole Brock direkt mit dem Halbfinale der Jungenkonkurrenz Jahrgang 2009 weiter. Sein Gegner kam aus Hamburg und ist aktuell nach TTR Punkten die Nummer 3 in Deutschland. Jia Yuan Zhang war an diesem Morgen dann auch der stärkere Spieler. Ole konnte zwar mithalten, aber für einen Satzgewinn reichte es nicht.

Im anschließenden Spiel um Platz 3 ging es dann gegen Noah Ziegelmeier aus Baden-Württemberg. Diesen hatte er am Vortag mit 3:0 besiegen können. Allerdings lief es nicht so richtig rund und der Gegner spielte seinerseits tolles Tischtennis, so dass auch hier nichts zu holen war.

So fehlte zwar am Ende die Krönung einer tollen Leistung, dennoch bleibt der vierte Platz bei seiner ersten Bundesveranstaltung ein hervorragendes Ergebnis und die Erkenntis, dass Deutschlands Spitze in diesem Jahrgang eng zusammen liegt und Ole zurecht behaupten kann aktuell dieser zugehörig zu sein.

Schon jetzt darf man auf den Talent Cup 2020 gespannt sein, wenn sich annähernd die gleichen Spieler noch einmal treffen werden, wie die Entwicklung in den nächsten 12 Monaten verläuft. Der LTV Lippstadt wird weiterhin probieren Ole die bestmöglichen Bedingungen bereit zu stellen, damit er auch im kommenden Jahr eine ähnlich gute – oder bessere – Rolle wie 2019 spielen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü
CLOSE
CLOSE